Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fans reagieren enttäuscht auf erstes Gameplay zu Worms Rumble

"Das Einzige daran, was nach Worms aussieht, sind die Würmer..."

Zum jüngst angekündigten Worms Rumble wurde jetzt erstes Gameplay veröffentlicht.

Die größte Veränderung ist, dass hier alles in Echtzeit abläuft. Charaktere bewegen sich schnell und springen von Wänden ab, während alles in 3D gehalten ist, aber aus einer 2D-Perspektive gezeigt wird. Und Zerstörung gibt es in den Levels anscheinend nicht.

Worauf die Fans unter dem Video in den Kommentaren entsprechend negativ reagieren.

"Das Einzige daran, was nach Worms aussieht, sind die Würmer...", schreibt zum Beispiel YouTube-Nutzer L Koch unter dem Video. Th1boi Trump fügt hinzu: "Die einzigartigen und originellen Dinge aus dem Franchise sind verschwunden."

Auch EmiMasteR klingt eher spektisch: "Worms ohne Zerstörung der Levels? Sieht nicht vielversprechend aus." Hitman89 ist indes überzeugt, dass das hier eher ein "Spielmodus in einem regulären Worms-Spiel" sein sollte.

"Sie nahmen das, was Worms-Spiele großartig machte (rundenbasierter Kampf, zerstörbare Levels, Teamplay, Zielen unter Berücksichtigung des Windes) und entfernten es ... Das klingt doch nicht wirklich nach einem Wurmspiel", findet Zooka.

Insgesamt hat das Video auch mehr negative als positive Bewertungen und der allgemeine Tenor in den Kommentaren fällt negativ aus.

Die Veröffentlichung von Worms Rumble ist für Ende 2020 auf PC, PS4 und PS5 geplant.

Lest hier mehr zu Worms Rumble.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare