Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fans zerreißen WarCraft 3 Reforged und fordern ihr Geld zurück

Schlechter Start.

WarCraft 3 Reforged ist jetzt erhältlich, den Start hatte sich Blizzard aber mit Sicherheit anders vorgestellt.

Fans zerreißen das Remaster des Spiels, das hinter ihren Erwartungen zurückbleibt, und beklagen ein visuelles Downgrade.

Dabei stechen vor allem die Zwischensequenzen hervor, die in der finalen Version deutlich anders aussehen als die schicken Sequenzen, die Blizzard während der Blizzcon 2018 präsentierte.

Nicht das, was die Fans erwarteten.

Einen guten Vergleich dazu seht ihr weiter unten im Video.

"Das Spiel ist derzeit in einem furchtbaren Zustand", schreibt Reddit-Nutzer b__q. "Sie haben die visuelle Qualität im Vergleich zur Demo deutlich reduziert. Keine neuen In-Game-Zwischensequenzen, kein neues Interface, keine neuen Grafik-Features. Sagen wir einfach, dass es für ein Blizzard-Spiel eine komplette Enttäuschung ist."

Ähnlich fallen auch viele andere Kommentare im WarCraft-3-Subreddit aus, auf Metacritic häufen sich negative Bewertungen.

Im Blizzard-Forum fordern Fans bereits ihr Geld zurück, die verlangten 30 Euro sei es nicht wert.

"Als sie das Spiel 2018 ankündigten, versprachen sie so viel mehr", schreibt MavByte im Blizzard-Forum. "Was davon übrig ist, ist nicht mehr als ein Skin-Pack. Und der Preis ist der gleiche. Würden sie den Preis senken, würde ich es mit Freude kaufen."

Weitere Spieler berichten von Bugs und Performance-Problemen, Login-Fehlern und dergleichen.

Wie Blizzard darauf reagiert, bleibt abzuwarten.

Quelle: AltChar

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare