Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

FIFA 10

'Ich will das perfekte Fussball-Videospiel machen'

FIFA 10 könnte seinen bereits äußerst gelungenen Vorgänger nochmals toppen. Dass die diesjährige Version des EA-Gekickes über das Potential dazu verfügt, konntet ihr auch bereits unserer kürzlich veröffentlichten Vorschau zu FIFA 10 entnehmen.

Wie auch im letzten Jahr präsentierte David Rutter die Next-Gen-Fassungen des Spiels in Bayerns Hauptstadt München und stand uns einmal mehr für ein kleines Interview zur Verfügung, in dem er unter anderem über die Wünsche der Fans, die mögliche Verwendung von Project Natal, die Entwicklung von FIFA in den letzten Jahren und viele anderen Themen spricht.

Eurogamer Letztes Jahr hast du mir gesagt, dass es definitiv einen Vorstoß in die Richtung zur Erstellung eigener Teams und Stadien für Online-Spiele gibt, es im letzten Jahr aber nicht möglich war. Wie sieht es dieses Jahr aus?
David Rutter

Momentan machen wir keine Stadienerstellung. Was die Gründung von Teams betrifft... wir gingen mit den Online-Clubs gewissermaßen in diese Richtung. Die Möglichkeit, 10vs10-Mannschaften zu gründen, ist also gegeben. Mit Stadien funktioniert es aber nicht.

Eurogamer Steht letzteres denn auf eurer Agenda?
David Rutter

Momentan denken wir nicht öffentlich darüber nach, in diese Richtung zu gehen.

Eurogamer Meiner Meinung nach waren die Freistöße in FIFA 09 wirklich herausfordernd. Ich konnte keinen davon ins Tor jagen...
David Rutter

Oh, wirklich?

David Rutter
Eurogamer Ja, obwohl es manchmal wirklich eng war. Habt ihr hier irgendetwas geändert?
David Rutter

Es gab einige Änderungen beim Schießen. Wir führen in diesem Jahr einige Tutorial-Videos ein, die euch ein besseres Verständnis dafür geben. Sie werden auch auf Deutsch lokalisiert. Und natürlich habt ihr auch mit dem neuen Set-Piece-Creation-Tool die Chance, eigene Freistöße auszutüfteln und sie in der Trainingsarena auszuprobieren. Die Möglichkeiten zur Erstellung und Probe sind also vielfältig.

Eurogamer Du hast während der Präsentation gesagt, dass es viel positives und negatives Feedback gab. Welches Feature erhielt die meiste Kritik?
David Rutter

Ich glaube, das kann ich dir nicht genau sagen. Wir haben eine große Liste mit dem gesamten Feedback zusammengestellt. Beim Gameplay, also den wirklich wichtigen Sachen, haben wir uns von oben nach unten gearbeitet, ähnliches war bei den Spielmodi der Fall. Viele Leute beschwerten sich darüber, dass es nicht genügend Trikots, Schuhe oder Bälle gab, andere waren mit bestimmten Gameplay-Elementen unzufrieden. Ich denke, die lautstärksten Leute – was nicht heißen soll, dass sich nicht auch andere Spieler darüber beschwert hätten – bemängelten die Online-Exploits. Eine Menge Personen waren genervt davon, also haben wir dieses Jahr eine Menge Arbeit investiert, um diese auszumerzen.

Eurogamer Es geht also mehr um Details und nicht um komplette Features, die kritisiert wurden?
David Rutter

Einige waren der Meinung, dass die Custom Team Tactics nicht für Online-Spiele erlaubt sein sollten – das war eine Sache. Andere wiederum fanden heraus, wie sie bestimmte Elemente unfair zu ihrem Vorteil ausnutzen konnten.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare