Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

FIFA 23: Fortschritte in Pro Clubs und Volta werden vereint

Das ändert sich.

FIFA 23 vereint in diesem Jahr die Fortschritte in den Spielmodi Pro Clubs und Volta.

Bisher liefen beide unabhängig voneinander und im Grunde haben beide auch wenig miteinander zu tun.

So läuft es in Zukunft

In Pro Clubs, einem 11vs11-Modus, steuert ihr als Teil einer Mannschaft einen einzelnen Spieler, während Volta mehr eine Art FIFA-Street-Modus darstellt.

Bei EA Sports ist man aber der Ansicht, dass beide zueinander passen.

Weitere Meldungen zu FIFA 23:

"Das ist eines der Dinge, mit denen wir von Anfang an sicherstellen wollten, dass man, egal ob man online mit seinen Freunden spielt, in beiden Bereichen Fortschritte macht", sagt Richard Walz, Game Design Director für Pro Clubs und Volta.

"Die Anpassung ist etwas, das wir in Volta seit etwa zwei Jahren machen, und wir wissen von den Mitgliedern der Pro-Club-Community, dass sie nach Anpassungsmöglichkeiten gefragt haben. Die Verbindung von beidem und die Möglichkeit, seine Zeit in einem der beiden Modi zu verbringen und Anpassungsoptionen für seinen Avatar freizuschalten, passt einfach perfekt."

Ihr könnt euren Virtual Pro also sowohl in Pro Clubs als auch in Volta weiterentwickeln. Anpassungsoptionen und Season-Fortschritt werden ebenso zwischen beiden Modi geteilt.

So schaltet ihr mithilfe beider Modi im Laufe der Jahre Inhalte frei, die ihr in beiden nutzen könnt. Aber: Nicht alle Volta-Anpassungsobjekte funktionieren in Pro Clubs, Tattoos und Gesichtsbemalungen aber schon.

"Wenn ich FIFA spiele, dann um mich mit meinen Freunden zu treffen", betont Walz. "Das ist der Kern der beiden Modi Pro Clubs und Volta. In diesem Jahr haben wir die beiden Modi ein bisschen näher zusammengebracht und belohnen dich dafür, dass du deine Zeit im authentischen Pro-Clubs-Modus verbringst oder in Volta Foootball einfach nur Spaß hast. Wir haben also Funktionen entwickelt, die einem genau dabei helfen."

FIFA 23 erscheint am 30. September 2022 für PlayStation 5, Xbox Series X/S, PlayStation 4, Xbox One und Google Stadia.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare