Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

FIFA 23: Release Date – Es ist offiziell, Ende September geht es los

For the Game. For the World

Die laufende FIFA-Saison neigt sich langsam dem Ende zu, doch nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison und dementsprechend stellen sich viele Spieler die Frage: Wann wird FIFA 23 rauskommen und wird es das letzte sein, nachdem die Lizenz-Verhandlungen zwischen EA Sports und der FIFA gescheitert sind? Laut einem Brancheninsider soll es Ende September so weit sein. Wie realistisch das ist, was wir über das FIFA 23 Release Date wissen und wie es mit der FIFA-Reihe weitergehen soll, erfahrt ihr nachfolgend.

FIFA 23: Release Date Inhalt:


Wann kommt FIFA 23 raus?

EA Sports hat das Release Date bekanntgegeben: soll FIFA 23 erscheint am Freitag, dem 30. September 2022 (00:00 Uhr) für PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, PC und Stadia . Es gibt auch wieder eine FIFA 23: Nintendo Switch Legacy Edition, allerdings wie üblich nur in einer stark abgespeckten Version.

Wer will, kann ab sofort FIFA 23 vorbestellen. Mit der Ultimate Edition bekommt ihr wieder Early Access und könnt diesmal drei Tage vorher loslegen (ab 27. September 2022). Als Cover-Starts der UE gibt es diesmal übrigens erstmals zwei Spieler zu bestaunen: FIFA 23: Kerr und Mbappe auf dem Cover, erstmals mit einer Frau.

FIFA 23 erscheint am 30. September 2022 und kann ab sofort vorbestellt werden.

Mit dem 30. September als FIFA 23 Release Date führt EA die Tradition des Release-Kanon - den nächsten FIFA-Ableger in den letzten zwei September- oder ersten zwei Oktober-Wochen nachzuschieben - weiter fort. Hier einmal die Release-Dates der letzten Jahre.

  • FIFA 23 = 30. September 2022
  • FIFA 22 = 1. Oktober 2021
  • FIFA 21 = 9. Oktober 2020
  • FIFA 20 = 24. September 2019
  • FIFA 19 = 28. September 2018
  • FIFA 18 = 29. September 2017
  • FIFA 17 = 27. September 2016
  • FIFA 16 = 22. September 2015

FIFA 23 wird das Letzte von EA Sports sein

FIFA 23 stellt schon jetzt einen Meilenstein dar, denn es ist das letzte Spiel unter dem Namen der FIFA-Reihe. Nach fast 30 Jahren der Zusammenarbeit sind sich EA Sports und die FIFA nämlich nicht mehr bei der Lizenzierung einig geworden - der Weltfußballverband wollte für seine vier Buchstaben deutlich mehr, als die bisherigen 150 Millionen Dollar pro Jahr kassieren -, daher zog Electronic Arts Anfang Mai einen Schlussstrich unter den Namen der FIFA-Reihe und macht zukünftig unter dem Deckmantel "EA Sports FC" weiter (das "FC" steht übrigens für "Football Club").

Die FIFA hat ihrerseits verkündet, eine Partnerschaft mit einem neuen Entwickler eingehen zu wollen, um das "einzige authentische, echte Spiel mit dem Namen FIFA" zu produzieren, das dann mit FIFA 24 die FIFA-Reihe weiterführen soll. Wer dieser "neue" Entwickler sein soll, ist bislang noch nicht bekannt, die offensichtlichste Wahl wäre aber wohl der direkte Konkurrent Konami mit seiner eFootball-Reihe (aka Pro Evolution Soccer / PES). Konami nimmt seit einigen Jahren immer mehr Geld in die Hand, um seine Fußballsimulation zu verbessern und hat EA in der Vergangenheit auch schon einige hochkarätige Vereinslizenzen weggeschnappt (Juventus Turin, AS Rom, Atalanta Bergamo und Co.).


Das Beste kommt zum Schluss! FIFA 23 soll alles Bisherige toppen

Zu FIFA 23 soll laut EA Sports das "umfangreichste Spiel aller Zeiten" mit "mehr Funktionen, Spielmodi, Clubs, Ligen" werden. Untermauert werden diese Behauptungen mit zahlreichen Namen von großen Ligen, Verbänden, Wettbewerben, Clubs, Spielern und Stadien, die man lizenziert hat. Man spricht von mehr als 19.000 Spielern, 700 Teams, 100 Stadien und 30 Ligen, UEFA Champions League, UEFA Europa League, UEFA Europa Conference League, CONMEBOL Libertadores, CONMEBOL Sudamericana, Premier League, Bundesliga und LaLiga Santander sowie die Barclays Women's Super League und der Division 1 Arkema aus dem Frauenfußball. Auch die Fußball WM der Herren in Katar und die Frauen-WM in Australien und Neuseeland sind in FIFA 23 enthalten

FIFA 23 soll dank zahlreicher Verbesserungen das Beste FIFA aller Zeiten werden (weil das letzte von EA).

Features wie HyperMotion 2 und ein weiterentwickeltes Physiksystems sollen das Spielerlebnis noch intensiver gestalten und sind nun auch für Computer-Spieler verfügbar, wodurch FIFA 23 auf PC technisch endlich mit PS5 und Xbox Series X/S gleichzieht. Auch die lange geforderte FIFA 23 Crossplay Funktion feiert ihren Einzug, allerdings nur für bestimmte Spieler.


Mehr zu FIFA 23:

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare