Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Final Fantasy 7 Remake: PS5-Upgrade für die PS-Plus-Version ab Mittwoch möglich

Nach mehreren Monaten bekommt die PS-Plus-Version von Final Fantasy 7 Remake doch ein PS5-Upgrade.

Square Enix hat ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk für alle, die sich die PS-Plus-Version von Final Fantasy 7 Remake geholt haben.

Mit dieser war bisher kein Upgrade auf die PS5-Version des Spiels möglich, was sich aber bald ändert.

Kostenloser Umstieg

Ab diesem Mittwoch, dem 22. Dezember 2021, wird dies dann nach rund sechs Monaten doch noch möglich sein.

Soweit wir das sehen können, handelt es sich dabei auch nicht um eine zeitlich begrenzte Aktion. Ihr könnt also in Zukunft zu einem beliebigen Zeitpunkt mit der PS-Plus-Fassung auf die PS5-Version aufrüsten.

Mit dem Umstieg auf die PS5-Fassung erhaltet ihr etwa Zugriff auf zwei verschiedene Grafik-Modi. Einer ermöglicht es euch, das Spiel mit 60 Frames pro Sekunde zu spielen, der andere zeigt euch Final Fantasy 7 Remake in 4K-Auflösung.

Der DLC im Angebot

Überdies wird für begrenzte Zeit der DLC Episode INTERmission 25 Prozent günstiger angeboten. Besagtes Angebot gilt ebenfalls ab diesem Mittwoch.

Episode INTERmission befasst sich mit Yuffie, die mit ihrem Partner nach Midgar reist und mit der Hauptgruppe von Avalanche zusammenarbeitet, um gegen den Shinra-Konzern zu kämpfen.

Final Fantasy 7 Remake war indes nicht das erste Spiel, bei dem ein PS5-Upgrade bei der PS-Plus-Version ausgeschlossen wurde.

Zuletzt war dies auch bei Mortal Shell der Fall, ebenso bei Greedfall.

Umso schöner, dass Square Enix den Spielern und Spielerinnen der PS-Plus-Version nun doch noch ein Upgrade ermöglicht.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare