Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Final Fantasy XIII: Square Enix denkt derzeit noch nicht an Download-Content

Zuerst ein komplettes Spielerlebnis bieten

Während der kurzen Präsentation von Final Fantasy XIII auf der gamescom gewährten Yoshinori Kitase, ausführender Produzent, und Motomu Toriyama, Director, tiefere Einblicke in das Kampfsystem des Rollenspiels, das eine neue Art des Active-Battle-Time-Systems darstellt und mit Real-Time-Action gewürzt wird.

Zudem veranschaulichten sie den Gestalt-Modus, in dem sich eure beschworene Bestia, etwa Odin, in einer weiteren eindrucksvollen Sequenz zu einem Reittier umfunktioniert, und stellten die voll vertonten Dialoge zwischen den Charakteren vor. Im Anschluss durften schließlich noch einige Fragen gestellt werden, die wir gleich Richtung Download-Inhalten und der Einbindung von neuen Minispielen lenkten.

"Wir sind uns durchaus bewusst, dass Download-Content speziell unter den Xbox-360-Spielern sehr beliebt ist", erklärt Kitase gegenüber Eurogamer.de. "Wir sind aber der Auffassung, dass man als Entwickler erst ein komplettes Spielerlebnis garantieren sollte, bevor man sich auch nur mit der Frage nach Zusatzinhalten befasst."

"Zum aktuellen Zeitpunkt arbeiten wir demnach weder an Download-Content noch machen wir uns Gedanken darüber, wie spätere Inhalte aussehen könnten. Das kann sich nach dem Release von Final Fantasy XIII natürlich noch ändern."

Auf die Frage, ob es ähnlich Final Fantasy VII, VIII und IX wieder Kartenspiele oder sonstige Formen von Mini-Spielen gibt, antwortete er indes weniger informativ: "Wir möchten noch nicht zu viel verraten, aber abseits der Hauptstory, die einen sehr, sehr lange beschäftigen und unterhalten wird, haben wir in der Tat einige Mini-Spiele integriert. Konkrete Details möchten wir nicht äußern. Welche es genau sind, seht ihr dann also im fertigen Spiel."

Bewegte Bilder des Titels seht ihr in Form des E3-Trailers zu Final Fantasy XIII auf Eurogamer TV.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare