Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Flagship Studios stehen vor Schließung

Hellgate und Mythos gehen nach Asien

Die Flagship Studios sollen scheinbar am heutigen Tage ihre Pforten schließen. Das berichtete Voodoo Extreme 3D vor wenigen Stunden und beruft sich dabei auf sichere Quellen.

Dem Bericht zufolge sind finanzielle Probleme der Grund an der noch nicht offiziell verkündeten Schließung des Entwicklerstudios. Um die weitere Zukunft des vielversprechenden Hack'n'Slays Mythos, an dem die Flagship Studios bis zuletzt arbeiteten, will sich laut Angabe von VE3D der koreanische Publisher HanbitSoft kümmern, der nun die Rechte an dem Spiel besitzt. Die Besitzrechte an Hellgate: London wiederum sicherte sich die Comerica-Bank durch einen vorliegenden Kreditvertrag. Eine Entwicklungs-Partnerschaft mit HanbitSoft für den asiatischen Raum ist "sehr wahrscheinlich".

Unterstützt wird die Nachricht von der Schließung der Studios durch Berichte von Hellgate London-Spielern, denen zufolge die Optionen zur Verlängerung und Kündigung ihres bestehenden HGL-Abos plötzlich aus dem Kontoverwaltungsmenü verschwunden sind.

Update: Auf Nachfrage erhielten wir von den FlagShip Studios lediglich ein "Kein Kommentar". In Kürze will sich der Entwickler aber mit einem Statement bei uns melden.

Kommentare