Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

For Honor: Turnierspieler erringt Sieg durch Nutzung eines Exploits

Die Community reagiert mit wenig Begeisterung.

For Honor hat noch immer mit einigen technischen Problemen zu helfen. Das zeigte sich am Wochenende beim Hero-Turnier, mit dem Ubisoft eigentlich Season 3 bewerben wollte.

Stattdessen rücken dadurch eher die vorhandenen Mängel in den Vordergrund, denn der Gewinner des Turniers, Jakub Palen aka SB.Alemakin, nutzte einen lange bekannten Exploit, um sich den Turniersieg zu sichern.

Einen allzu erfreuten Eindruck macht auch Creative Director Roman Campos bei der Preisübergabe nicht und weist den Gewinner darauf hin, dass er wohl bald seinen Spielstil ändern müsse.

Durch den Exploit, den Palen nutzte, ist es möglich, dass ein Angriff nicht pariert werden kann, ebenso werden bestimmte Attacken dadurch beschleunigt und selbst der Rückstoß, den ihr erleidet, wenn ein Gegner einen Schlag abblockt, kann dadurch verhindert werden.

Während des Turniers nutzte zwar nicht nur Palen diesen Exploit, aber das macht das Ganze nicht wirklich besser. Auch die Community des Spiels ist davon wenig begeistert. Das Turnier habe mehr den schlechten Zustand des Spiels veranschaulicht als irgendetwas anderes, argumentieren viele Spieler.

Reddit-Nutzer ColdBlackCage fasst es wie folgt zusammen: "Diese Probleme sind keineswegs neu und wurden in den letzten paar Wochen bis hin zu diesem Turnier in der Community heftig diskutiert. Theoretisch soll For Honor ein Kampfspiel sein, aber dieses Turnier hat vermutlich tausenden Leuten gezeigt, wie dünn das Spiel tatsächlich in einem Setting ist, in dem Spieler ihr vermeintlich Bestes geben sollten, um das Preisgeld zu erhalten."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare