Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Forza 3 mit weiblicher Unterstützung

Natacha Gachnang ist europäische Patin

Microsoft hat die in der Schweiz geborene Rennfahrerin Natacha Gachnang als offizielle europäische Patin für Forza Motorsport 3 auserwählt.

Zusammen mit Microsoft wird sie den Start des Rennspiels begleiten, das ab dem 23. Oktober hierzulande in den Händlerregalen steht.

In Seattle half Gachnang außerdem als Beraterin bei der Entwicklung von Forza Motorsport 3 und konnte so ihre Erfahrungen mit diversen Rennstrecken und Fahrzeugen mit ins Spiel einbringen.

Im Dezember 2008 debütierte Gachnang als erste weibliche Fahrerin in der Formel 2, die 21-jährige Cousine von Formel-1-Fahrer Sébastian Buemi fährt für das Team MotorSport Vision.

Dan Greenawalt, Game Director vom Entwicklerstudio Turn 10, die das Spiel zusammen mit den Microsoft Game Studios entwickelt haben, über Natacha Gachnangs Engagement für Forza Motorsport 3: "Alle hier bei Turn 10 haben die Liebe zum Automobil verinnerlicht, deshalb haben wir uns auf Anhieb mit Natacha verstanden. Ihre Leidenschaft und Kompetenz im Rennsport spiegeln sich in der Realitätsnähe der Rennsimulation wider. Forza 3 spricht so wirklich jeden an: von der professionellen Rennfahrerin bis zum langjährigen Automobilfan.

Bilder von ihr seht ihr in der Screenshot-Galerie zu Forza Motorsport 3.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare