Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Für den Klimaschutz: Die PS5 verbraucht weniger Strom als die PS4, sagt Sony

Betrifft vor allem das Suspend/Resume-Feature.

Sony zufolge wird die PlayStation 5 nicht so viel Strom verbrauchen wie die PS4.

Das betrifft vor allem das Suspend/Resume-Feature der Konsole, das weniger Energie beansprucht als auf der PS4.

Sony Interactive Entertainments Chef Jim Ryan schätzt, dass sich dieses Feature auf der PS5 mit einem Stromverbrauch von knapp 0,5 W realisieren lässt.

Sony möchte mehr für den Klimaschutz tun.

"Wenn nur eine Million Nutzer dieses Feature verwenden, würde dies Strom einsparen, der dem durchschnittlichen Verbrauch von 1.000 US-Haushalten entspricht", sagt Ryan.

Sony schließt sich damit Playing for the Planet an, einem neuen Zusammenschluss von Unternehmen, dessen Ziel darin besteht, mehr für den Klimaschutz zu tun.

Schon die Energieeinsparungen bei der PS4 hätten spürbare Auswirkungen gehabt.

"Wir schätzen, dass die bis heute vermiedenen Kohlendioxid-Emissionen sich auf eine Menge von knapp 16 Millionen Metrischen Tonnen belaufen und dass dies in den nächsten zehn Jahren auf 29 Millionen Metrische Tonnen gesteigert werden kann", fügt er hinzu.

Das entspreche dann in etwa den CO2-Emissionen eines Landes wie Dänemark im Jahr 2017.

Darüber hinaus mache man sich Gedanken über mögliche PSVR-Software, um mehr Aufmerksamkeit auf den Klimawandel zu lenken.

Quelle: PlayStation Blog

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare