1954: Alcatraz

Gute Absichten beim Einfangen des Epochen-Charmes, aber technisch ist das selbst für ein Adventure mies und spielerisch überholt.

1954: Alcatraz - Test

1954: Alcatraz - Test

Der Gedanke zählt. Aber nicht zu allzu viel.

Selten habe ich einen Entwickler mit derart überschäumender Begeisterung erlebt wie Gene Mocsy, als er mir vor zwei Jahren auf der gamescom am Stand seines Publishers Daedalic zum ersten Mal sein Spiel 1954 Alcatraz zeigte. Eine Begeisterung, die ansteckend wirkte, die ihn gar dazu verleitete, mir damals schon die komplette Geschichte des Spiels zu spoilern, inklusive beider möglicher Endsequenzen. Eine Begeisterung, die nun, da ich diese beiden Endsequenzen selbst erlebt habe, nicht auf mich überspringen wollte ...

Prison Break

1954 Alcatraz trägt seine stilbildenden Elemente bereits im Titel. Zum einen den Schauplatz: Alcatraz - jenes zum Mythos gewordene Hochsicherheitsgefängnis vor der Küste von San Francisco, aus dem es der Legende nach kein Entkommen geben soll. Hier sitzt der Kleinganove Joe nach einem missglückten Überfall auf einen Geldtransporter ein. Doch weil wir spätestens seit der Erfindung der Autoreklame wissen, dass nichts unmöglich ist, fasst er den Entschluss und tut das, was man in Daedalic-Adventures seit Edna und Harvey eben so tut: Joe bricht aus.

Weiterlesen...

Adventures 2014 - Ohne Crowdfunding klickt (fast) keiner!

Aber wenn, dann in mehreren Episoden und mit Nostalgie im Nacken.

Kickstarter ist auch in diesem Jahr das sprudelnde Geldbrünnlein, aus dem diverse Adventure-Urgesteine die finanziellen Mittel für ihre nächsten Projekte schöpfen. Kein Wunder - war es doch niemand Geringeres als Tim Schafer mit seinem 'Broken Age', der den Geldsammel-Hype vom Zaun brach (zu seinem Spiel lest ihr mehr in Björns Indie-Vorschau).

Das wird 2013: Adventures

Das Crowdfunding-Wunder begann hier - und ist noch lange nicht am Ende.

"Ist das Adventure-Genre tot und falls ja, was war der Grund dafür?" Tim Schafer beantwortete diese Frage in den FAQ auf der Double-Fine-Seite folgendermaßen (frei übersetzt): "Der Nächste, der mich das fragt, bekommt eine ins Zahnfleisch gelangt." Im Grunde kann ich da nicht viel mehr hinzufügen. Die Liste an Projekten für dieses Jahr ist länger als es den notorischen Totenglöcklein-Bimmlern lieb sein dürfte. Dass sich das Genre derart erholen konnte, lag vor allem an Kickstarter und einer gewissen Meute wandelnder Toter aus dem Hause Telltale, die jedoch hier nicht weiter erwähnt werden sollen - schließlich hatten wir für Zombies dieses Jahr eine eigene Vorschau. Dafür gibt es einige interessante Adventures von deutschen Entwicklern - allen voran Daedalic, die allein drei Titel dieses Jahr unters Volk bringen.

Eurogamer.de Frühstart - 7.6.2012

Survival-Horror von Reality Pump, Micky Epic 2 im November und Move-DLC für Portal 2.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.