Anthem

Ordentlicher Loot-Shooter, der zu spät in Fahrt kommt. Warum nicht aus den Fehlern anderer lernen, anstatt sie selbst aufs Neue zu machen?

Schlüsselereignisse

Anthem: Der neueste Patch bringt die Community zur Verzweiflung

Seit gestern Abend ist Patch 1.04 für Anthem verfügbar. Eigentlich sollten Patches das Spielerlebnis besser machen und es gab einige viel versprechende Änderungen, zum Beispiel in Bezug auf die Beute.

Mittlerweile überwiegen aber eher die Verzweiflung und der Ärger der Community über neu auftretende Probleme nach Installation des Patches.

Von Schwierigkeiten mit dem Matchmaking bis hin zu den Loot-Drops ist im Internet die Rede. Ein Bug sieht etwa so aus, dass Beute, die ein anderer Spieler aufnimmt, auch in eurem Inventar landet. Im Grunde nichts Schlechtes, aber nicht beabsichtigt. BioWare untersucht das derzeit.

Weiterlesen...

Anthem: Der neue Patch ist da und das bewirkt er

Anthem: Der neue Patch ist da und das bewirkt er

Ohne Respawn-Einschränkungen.

Der neueste Patch für Anthem wurde am Wochenende veröffentlicht und bringt eine ganze Reihe Anpassungen und Änderungen mit sich.

Zu denen mit "hoher Priorität" zählen zum Beispiel die entfernten Respawn-Einschränkungen.

Die Respawn-Timer hängen jetzt von eurer ausgeübten Aktivität ab. Bei den Aktivitäten Kritischer Pfad, Agentenmissionen und in anderen Missionen, die nicht zum Endgame gehören, liegt der Respawn-Timer jetzt bei zehn Sekunden.

Weiterlesen...

Anthem: Was der neueste Patch bewirkt

Anthem: Was der neueste Patch bewirkt

Mehr Zeit, um auf eure Gruppe aufzuschließen.

Der neue Anthem-Patch ist da.

Die Patch Notes sind hier zu finden, ein riesengroßer Patch ist es nicht.

BioWare nimmt damit ein paar Änderungen vor. Zum Beispiel habt ihr in Missionen mehr Zeit, um auf eure Gruppe aufzuschließen, bevor ihr einen Countdown zu sehen bekommt.

Weiterlesen...

Ist Anthems Performance wirklich besser geworden?

Digital FoundryIst Anthems Performance wirklich besser geworden?

Und kommt das Spiel an die Optik des Ankündungs-Trailers 2017 heran?

Ja, Anthems Day-one-Patch hat sich tatsächlich einiger der Performance-Probleme und -Seltsamkeiten der Konsolenversionen angenommen. Doch trotz zweifellos vorhandener Verbesserungen und Optimierungen haben wir immer noch das Gefühl, dass Bioware an seinem neuen Epos noch etwas arbeiten muss. Spielt ihr auf dem PC, macht euch auf ein Erlebnis gefasst, das eure Hardware auf eine harte Probe stellt, dafür aber eindrucksvolle Verbesserungen gegenüber der Konsolenerfahrung ermöglicht. Doch liefert Anthem auf einem der Systeme etwas ab, das dem E3-Ankündigungsvideo gerecht wird? Die Antwort lautet nein. Dennoch ist es ein optisch faszinierendes Spiel.

Nach unserem ersten Testflug mit der Demo widmeten wir uns zunächst der Xbox-Version, die User der Microsoft-Konsole dank EA Access früher erleben konnten als Spieler mit PlayStation 4. Wir nahmen uns diese Fassung vor die Brust, sobald sie erhältlich war, entschieden uns aber dagegen, unsere Schlussfolgerung zu veröffentlichen - das Spielerlebnis war nicht nur ausnehmend verbuggt, in vielerlei Hinsicht war die Performance sogar schlechter als in der VIP-Demo. Das Erlebnis war wirklich nicht unbedingt besser als vorher, Tearing kam hinzu (was in der VIP-Demo noch nicht der Fall war) und zu allem Überfluss war die Bildrate auf der normalen Xbox One unlocked. Allgemein einfach kein schönes Erlebnis.

Letzten Donnerstag erschien der Day-One-Patch, der deutliche Verbesserungen mit sich brachte. Gelegentlich Tearing bleibt (beschränkt sich allerdings auf den oberen Bildrand - eine Latenz-sparende Maßnahme, die dem Spiel ein wenig mehr Rendering-Budget einräumt), aber die 30-FPS-Beschränkung der Demo ist zum Glück wieder intakt. Die Xbox One X bewegt sich jetzt näher an ihrer Zielbildrate, was wir mit großer Erleichterung zur Kenntnis nehmen, aber die allgemeine Verbesserung gegenüber der normalen Xbox One beziehungsweise der S-Variante ist minimal. Zu viel vom Spiel bewegt sich in mittleren oder niedrigen 20er-Bereichen, während nur die Innenbereiche in dem Höhlensystem sich den 30 FPS annähern.

Weiterlesen...

Anthem - Test: Der Beginn einer langen Reise

Anthem - Test: Der Beginn einer langen Reise

Systeme, die nach Endgame dürsten.

Da wäre es nun, unser (wie bei solchen Spielen am Ende wohl immer nur vorerst) abschließendes Urteil über Anthem, hier im Sinne der Übersichtlichkeit zusammengefasst mit den beiden anderen Artikeln zum Thema. Um euch die Scroll-Arbeit zu ersparen, hier die Links, mit denen ihr zu den einzelnen Teilen springen könnt:

Anthem - Test (Teil 1, 19. Februar): Biowares Loot-Shooter macht Spaß. Aber geben wir uns damit schon zufrieden?

Anthem - Test (Teil 2, 22. Februar): Durch mit der Kampagne, kriegt Bioware die Kurve?

Weiterlesen...

Anthem: Der Day-One-Patch ist da

Anthem: Der Day-One-Patch ist da

Behebt zahlreiche Probleme.

Pünktlich zum offiziellen Start von Anthem am morgigen Freitag ist jetzt der Day-One-Patch für BioWares Spiel verfügbar.

Die Patch Notes sind recht umfangreich und die Entwickler widmen sich verschiedenen Problemen.

Unter anderem reduziert man die Ladezeiten bei älteren Festplatten und beseitigt Schwierigkeiten mit endlosen Ladebildschirmen.

Weiterlesen...

Obwohl der offizielle Release von Anthem erst am 22. Februar stattfindet, können bereits ab heute (Freitag dem 15. Februar) die ersten Spieler in ihre Jevlins steigen und BioWares neueste Schöpfung erkunden. Zumindest dann, wenn ihr zu den zahlungsfreudigen Kunden mit einem Origin Access- oder ein EA Access-Abo gehört.

Anthem steckt voller Überraschungen, und nicht jede davon ist zwangsläufig eine angenehme. Die wegweisendste schält sich jedoch erst langsam mit jeder weiteren Spielstunde hervor, bis sie schließlich unübersehbar über allen anderen thront: Nope, das hier ist kein Spiegelbild Destinys. Trotz aller unvermeidlicher, richtungsändernder Iterationsschleifen eines Projekts dieser Größenordnung wäre das eine beachtliche Leistung für ein Spiel, dessen Entwicklung immerhin bereits 2012 und damit zwei Jahre vor Veröffentlichung von Bungies erstem MMO-Shooter begann. Bioware musste kein angrenzendes Gelände planieren, weil es das Fundament für das, was uns in drei Wochen erwartet, mit dem Multiplayer-Anhängsel von Mass Effect 3 selbst gelegt hat.

Anthem: Hier sind acht Minuten Open-World-Gameplay

Wenn ihr nicht gerade eine Mission absolviert, könnt ihr in Anthem nach Lust und Laune durch die Gegend fliegen und laufen.

Erforscht die Spielwelt, deckt ihre Geheimnisse auf, vervollständigt Kodexeinträge. Oder nehmt an Events teil und sammelt Rohstoffe.

Dabei ist es ebenso möglich, anderen Spielern zu begegnen, die gerade ihren eigenen Abenteuern nachgehen. Mit ihnen schließt ihr euch zusammen - wenn sie denn möchten -, stürzt euch in Events oder erkundet die Gegend gemeinsam.

Weiterlesen...

Inzwischen gibt es so viele Spiele jedes Jahr. Die üblichen, verdächtigen Triple-As natürlich, die großen Indies, aber auch Tonnen an kleineren, aber nicht weniger spannenden Projekten. Wobei, zu sehen, was genau Anthem denn jetzt eigentlich tut, was ein Destiny nicht kann, das wird schon spannend sein. Aber Spaß beiseite, hier sind die Spiele, auf die wir warten.

Nächste Woche ist ein Tag der Wahrheit für Anthem

Glückliche Auserwählte schnuppern am 8. und 9. Dezember in die geschlossene Alpha.

Direkter Destiny-Konkurrent oder doch noch etwas anderes? Einige glückliche Spieler werden die Antwort schon früher erhalten, als vielleicht erwartet. Wie EA ankündigt, wird die geschlossene Alpha für BioWares Loot-Shooter am 8. Dezember auf PC, PS4 und Xbox One beginnen. Das ist nächste Woche Samstag.

Anthem: Story-DLCs sind kostenlos, keine Lootboxen und ein neuer Trailer

Wie funktioniert das eigentlich mit künftigen Inhalten für BioWares Anthem? Das ist eine berechtigte Frage und eine, die nun durchaus zufriedenstellend beantwortet wurde.

Die Geschichte des Spiels wird nach der Veröffentlichung fortgesetzt, bezahlen müsst ihr dafür nichts.

Alles, was in Bezug zur Story steht, wird nach Angaben von BioWare kostenlos verfügbar sein (via VG247).

Weiterlesen...

Anthem: 19 Minuten langes Gameplay-Video veröffentlicht

Ein paar frische Eindrücke zu BioWares Anthem gefällig?

Unten seht ihr ein rund 19 Minuten langes Gameplay-Video zum kommenden Titel.

Gleichzeitig hört ihr Kommentare von BioWares Ben Irving, der unter anderem über Raids spricht. Dabei zeigt man eine Stronghold-Mission, in der vier Spieler gemeinsam eine feindliche Basis angreifen.

Weiterlesen...

Update (10.06.2018): Auf Twitter hat sich BioWares Produzent Mark Darrah nach der kurzen Präsentation von Anthem im Rahmen der E3-Pressekonferenz von EA noch zu ein paar weiteren Fragen der Fans geäußert.

FeatureDie EA E3 2018 Pressekonferenz - Anthem im Zelt

So geht die große Show schon mal nicht.

Es ist E3 2018 und das heißt viele Pressekonferenzen und wie jedes Jahr besprechen wir diese ein wenig im Nachgang. Dieses Jahr machen wir das in einem etwas anderen Format, das sich euch unten leicht erschließen sollte. Viel Spaß mit EA, weitere Termine für die E3 2018 Konferenzen findet ihr hier.

Die größten Shows der E3 2017 sind vorbei und allmählich kann man ein Resümee ziehen. Das dürfte dieses Jahr ganz gut ausfallen, denn im Grunde war wirklich für jeden etwas dabei. Von Indies bis Triple-A-Titel quer durch alle Genres gibt es so einige interessante Spiele, die noch dieses oder nächstes Jahr erscheinen sollen.

Bioware enthüllt Anthem: Koop-Action-RPG in offener Welt

Eine "lebhafte, sich stets verändernde Welt".

Nun versucht sich also auch Bioware daran, dem Destiny-Gedanken kooperativer Heldentaten unter fremden Firmamenten das perfekte Spiel auf den Leib zu zimmern. Die Gameplay-Enthüllung von Anthem in durchaus sagenhafter Spiel-Grafik machte Lust auf mehr, auch wenn man inhaltlich die Versatzstücke bereits zur Genüge kannte.