Dragon Age: Origins Features

FeatureBioware und Romanzen - Ein Trauerspiel

Warum das Studio Sex mit Beziehungen verwechselt.

Sex in Spielen sieht einfach lächerlich aus. Ganz besonders in Titeln von Bioware. Kann jemand wirklich eine Szene ernst nehmen, in der ein Zwerg in Tidy Whities vor seinem Partner wackelt? Oder wenn das Berühren von Lippen aussieht wie zwei Fäuste, die man unbeholfen immer wieder gegeneinanderschlägt? Macht es selbst nach, stöhnt dazu ein wenig und voilà, fertig ist die eigene Sexszene.

Vier lange Tage plus weihnachtlicher Unterbrechung musstet ihr, wie schon im letzten Jahr und in dem davor, ausharren. Mit Spannung verkrampften Fingern, immer den Refresh-Button drückend, Schweiß auf der Stirn stehend. Aber jetzt ist die Zeit des Wartens vorbei, wir können den Vorhang lüften. Also lasst uns ohne große Umschweife und unnützes Gerede eure Top 10 der Spiele des Jahres 2009 präsentieren.

FeatureDragon Age: Origins

Der Soundtrack: Interview, Review und Gewinnspiel

Große Fantasy-Geschichten brauchen große Musik, das war schon immer so. Mit Inon Zur holte sich Bioware keinen Unbekannten für die Vertonung von Dragon Age ins Haus. Der gebürtige Israeli schreibt schon seit 10 Jahren Spielesoundtracks. Unter anderem stammen Crysis, die Musiken der Champions-Reihe oder Fallout 3 aus seiner Feder. Und die Musik für nicht weniger als drei Power-Rangers-Filme. Auch wenn er damit wahrscheinlich nicht mehr so viel hausieren geht.

FeatureDragon Age: Origins

Träumt von Drachen

Die Wachen waren tot, und das Blut, das von ihrem Hochzeitskleid rann, bezeugte dies. Jetzt stand die Elfin Solena vor ihrem Schänder und bewunderte eine seltsame Mischung, die sie in den Augen des Fürstensohnes las: Arroganz und Panik zu gleichen Teilen. Zumindest war also etwas von dem Hochmut dieses schleimigen Wiesels abgeblättert. Aber er hatte recht. Wenn sie ihn jetzt einfach abschlachtet, wie er es verdient hätte, bricht morgen die Hölle im Gesinde-Quartier der Elfen aus. Ihre Familie, Freunde, alle ihres Volkes in dieser Stadt würden leiden und vermutlich auch sterben. War es das wert? Sie dachte an ihre geschändete und geschlachtete Freundin in dem dunklen Raum unten im Schloss. Der Tod dieses Bastards würde sie schließlich auch nicht zurückbringen. Und Solena hatte eine Wahl: Der Adlige würde leben, sie aus der Stadt verschwinden, die Episode dieser Nacht vergessen sein. In diesem Moment fühlte sie den ungewohnten, goldenen Ehering an ihrem Finger.

Featuregamescom Highlights: Rollenspiele

Blick in die nahe Zukunft

Schon Frank Sinatra wusste: The Best is yet to come. Und für Rollenspiele und 2009 gilt das auf jeden Fall. Ein paar DS- und PSP-Remakes hier und da, dort eine Umsetzung und auch zwei Schwalben auf der 360, Tales of Vesperia und Star Ocean, machten noch keinen Sommer. Zumindest können sich PCler den August mit Divinity 2 versüßen. Und? Wird Winterzeit mal wieder Rolli-Zeit?

Unser Leben wird von Entscheidungen geprägt. Tagtäglich, stündlich, minütlich. Entscheidungen sind es auch, die man in Dragon Age: Origins zu treffen hat. Schmeichle ich jemandem nun oder schüchtere ich ihn ein? Sage ich ihm die Wahrheit oder belüge ich ihn? Das geht bis hin zu Entschlüssen mit großer Tragweite. Bleibe ich meinem Gegenüber loyal oder hintergehe ich ihn? Helfe ich einer Person oder bringe ich sie gleich mit um? Was auch immer man tut, jede noch so kleine Wahl soll das ganze Spiel, die Geschichte, das Ende beeinflussen.

FeatureDragon Age: Origins

'Viele Fans von Mass Effect werden auch Dragon Age mögen'

Wenn BioWare und Electronic Arts nach München einladen, lässt man sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen. Erst recht nicht, wenn die Jungs eine aktuelle Version von Dragon Age: Origins im Gepäck haben. Mehr dazu konntet ihr bereits in unserer Vorschau zu Dragon Age: Origins lesen.

Bioware hat sich in den letzten 14 Jahren vor allem der Verwirklichung fremder Träume gewidmet. Erst wurde dem Dungeons & Dragons-Universum mit Baldur's Gate ein Denkmal gesetzt, dann erfolgreich die Geschichte der Alten Republik aus Star Wars erzählt, nur um im letzten Jahr SEGA-Maskottchen Sonic in ein eigenes Rollenspiel zu verfrachten. Den Kanadiern gelang es dabei stets, der Marke ihren Stempel aufzudrücken. Dank frischer Ideen und einer akribischen Verbesserung der Spielkonzepte entstanden echte Meisterwerke, die mit ihren glaubwürdigen, fast vertrauten Charakteren und ihrer herrlichen Spielwelt noch immer für feuchte Augen bei Rollenspiel-Fans sorgen.

FeaturePC 2009: Das Jahr der Entscheidung

Jede Menge Futter für die Kiste

2009 wird für den PC als Hardware-Plattform ein spannendes Jahr. Erstmals verfügt ein großer Teil der Spieler über Systeme, die den aktuellen Heimkonsolen überlegen sind. Dank moderner, billiger Grafikkarten und immer schnelleren CPUs könnten die PC-Titel ihren Konsolenkollegen zumindest optisch bald meilenweit voraus sein. Könnten wohlgemerkt. Denn im letzten Jahr wurde noch deutlicher, dass man mit PC alleine nicht reich wird und das es sich nur noch wenige Ausnahmeentwickler wie Blizzard erlauben können, die restliche Videospielindustrie außen vor zu lassen.

FeatureDragon Age: Origins

'Am Ende wird der Spieler die Welt verändern'

Was erwartet man von einem Nachfolger zu Baldur's Gate? Einem der einflussreichsten und gelungensten Beispiele westlicher Rollenspielkunst. Soll es vor Innovationen strotzen und neue Welten bereisen oder den ausgetretenen Pfad der Klassiker bestreiten und den Fans das Spiel ihrer Träume liefern? Im Idealfall bietet BioWares nächster Streich Dragon Age beides. Eine moderne Präsentation, eine gewohnt tiefgründige Story und jede Menge menschlicher Interaktion. Sollten die Traumvorstellungen des erfahrenen Teams Wirklichkeit werden, toppt der Titel damit seinen Quasi-Vorgänger in jedem Detail.

FeatureDragon Age: Origins

Märtyrer, Tyrann oder Wiederholungstäter?

Entwickler auf dem ganzen Globus werden nicht müde, den Kampf Gut gegen Böse, Schwarz gegen Weiß, Monat für Monat, Jahr für Jahr in einer ewigen Litanei der Fantasy-Plattitüden herunter zu beten. Elfen, Orks, Drachen, Oger, Zauberer, Trolle, die Welt der Rollenspiele wird auch 2008 in das enge Korsett der Tolkienschen Herr der Ringe-Saga gepresst. Nur selten wagt es ein Studio, mit ein wenig Sex, mehr Brutalität, neuen Entscheidungen oder gar einer anderen Zeitlinie aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Gefesselt an den Massengeschmack ertrinken Spieler und Studios gleichermaßen in ihrem selbst produzierten Dilemma und haben auch noch Spaß dabei.

FeatureBiowares Ray Muzyka

Über die Macken von Mass Effect, die Qualitäten von Dragon Age und die Chancen bei EA

Es war eine aufregende Zeit für Bioware. Erst von den Investoren Elevation Partners aufgekauft und dann unter die Electronic Arts Fitiche genommen, mussten sie mit vielen Veränderungen klar kommen und nebenbei auch noch ein Mammut-Spiel wie Mass Effect auf den Markt werfen.

FeatureDragon Age

Erzähl mir eine Geschichte...

Es klingt nach einem leichten Anflug von Größenwahn, wenn ein Entwickler sein kommendes Rollenspiel erst einmal mit drei festen Größen der Fantasyszene auf Augenhöhe stellt. Es soll in der Tradition von Baldurs Gate 2 stehen, inspiriert von den Bildern Frank Frazettas und den Büchern George R.R. Martins.