Gray Matter

Gray-Matter-Demo auf Xbox LIVE

Jensens Jüngstes probespielen

Wer den Titel nicht bereits hat, weil er seit seiner Ankündigung 2003 darauf gewartet hat, wirft nun einen Blick auf die Xbox-LIVE-Demo von Jane Jensens Adventure-Comeback Gray Matter.

Gray Matter - Komplettlösung

Alle acht Kapitel im Detail

Lange genug hat es ja gedauert, nicht nur bis überhaupt mal wieder ein Spiel von Jane Jensen erschien, sondern in diesem Falle auch, bis das Spiel überhaupt fertig wurde. Eigentlich sollte es schon vor Jahren in den Läden stehen. Aber alles passiert irgendwann mal, außer natürlich ihr habt vorher nicht die richtigen Dinge getan oder angeguckt.

Gray Matter

Gray Matter

Jensen. Im Guten wie im Schlechten.

Adventure-Fans scheinen gerne gedankliche Schreine zu bauen, was daran liegen könnte, dass es kaum ein Genre gibt, in dem sich im Ablauf des Spiels so wenig getan hat. Da bleiben die Klassiker halt länger frisch, selbst wenn sie schon ein paar Jahre oder auch Jahrzehnte zurückliegen. Ein solcher Schrein ist Jane Jensens „Gabriel Knight"-Reihe gewidmet, was mich ehrlich gesagt immer ein wenig erstaunt, aber auch gefreut hat.

Spielerisch war gerade der erste Teil durchwachsen und arg konservativ, aber dafür waren die Charaktere ausgearbeitet, die Dialoge hervorragend und die Geschichte interessant. Die nächsten beiden Spiele waren mutig genug, den Entwicklungen der Zeit zu folgen, die das Genre inzwischen wieder weitestgehend verworfen hat. Gabriel Knight 2 war ein FMV-Adventure und Teil 3 setzte auf 3D. Alles vorbei, FMV und 3D sind durch, Frau Jensen geht Full Circle und liefert mit Gray Matter ein extrem konservatives Adventure ab.

So konservativ, dass ich bereits nach einer halben Stunde meinen ersten Hänger hatte. Das lag jetzt nicht daran, dass ich zu begriffsstutzig war, ein Rätsel zu lösen oder einfach falsch dachte. Das Spiel wollte, dass ich mir erst ein paar in diesem Moment komplett irrelevante Bilder angucke. Unbedingt. Nicht, dass diese etwas mit der Situation zu tun hatten oder mir weiterhelfen konnten. Die Programmierer waren halt der Meinung, dass ich sie sehen MUSS, ob ich will oder nicht. Fein. Von mir aus. Aber dann gebt mir auch einen Hinweis oder, noch besser, einen Grund sie anzuschauen. Also klickt man halt endlos herum, arbeitet dank der Hot-Spot-Anzeige stur alles Klickbare ab und irgendwann geht es aus logisch komplett willkürlichen Gründen weiter.

Weiterlesen...

Gray Matter

Phoenix

Legende ist relativ und Erinnerung trügerisch. Gabriel Knight wird heute noch als einer der großen Meilensteine der Adventuregeschichte in den Herzen der Abenteurer gehegt, aber seien wir mal ganz ehrlich: Blood of the Sacred hatte 3D zum Feind, war aber inhaltlich wirklich ok. Beast within gehörte in die Kategorie sehr guter Full-Motion-Video Games und damit immer noch mäßiger Spiele. Sins of the Fathers machte sich so ziemlich aller Verbrechen schuldig, die man den Sierra-Spielen dieser Zeit anlasten konnte. Pixelgroßes Objekt finden oder sterben. Warum sind diese Spiele Legende?

Das wird 2010: Jump'n'Runs, Adventures

Gehüpft und geknobelt

Was haben Adventures (knobeldenkus cleveris) und Jump’n’Runs (boingus boingus) miteinander gemeinsam? Schaut man genauer hin, eine ganze Menge! Beide Genres hatten ihre Hochzeiten in den 90er Jahren, beide Genres waren lange Zeit totgesagt und beide konnten in den letzten Jahren ein richtig starkes Comeback hinlegen. Auch wenn 2010 wohl nach wie vor der gemeine Ego-Shooter (rattattattus vulgaris) das bei der breiten Masse populärste Genre sein wird, so haben Freunde gepflegter Rätseleien mit Story-Anspruch eine Menge, worauf sie sich freuen können. Und auch Fans flotter Hüpfaction werden in den kommenden 12 Monaten sicher nicht auf dem Trockenen sitzen.