Metro 2033

Spotlight

Schlüsselereignisse

Eg.de Frühstart - WWE 2K15, Metro: Redux, Destiny

WWE 2K15 für Oktober angekündigt, Metro: Redux läuft auf PS4 wohl mit 60 FPS und Destiny ist der erste PS4-Titel mit Pre-Load.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Deep Silver bestätigt Metro Redux für Xbox One und PlayStation 4

4A Games bringt beide Metro-Teile auf die neuen Konsolen.

Nachdem gestern einige Bilder im Netz auftauchten (via Everyeye.it und All Games Beta), die eine Veröffentlichung der beiden Metro-Teile für Xbox One und PlayStation 4 in Form des Bundles Metro Redux andeuteten, hat Publisher Deep Silver dessen Existenz nun bestätigt.

THQ verschenkt Metro 2033

Ihr braucht nur einen Facebook-Account und schon könnt ihr euch ein kostenloses Exemplar sichern.

Wollt ihr Metro 2033 haben? Womöglich noch umsonst? Falls dem so ist, hat Publisher THQ nun ein entsprechendes Angebot für euch.

Eurogamer.de Frühstart - 16.10.2012

HD-Filme für XCOM: Enemy Unknown, Dashboard-Update für die 360 erscheint heute und Star Citizen knackt 800.000 Dollar.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Eurogamer.de Frühstart - 17.9.2012

Oddworld: Stranger's Wrath auf Steam, MGM sichert sich Filmrechte an Metro 2033 und Baldur's Gate: Enhanced Edition verschoben.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

THQ scheint von Metro 2034 außerordentlich überzeugt. Im rahmen eines GDC Roundtables, bei dem auch Industry Gamers zugegen war, kündigte Danny Bilson eine spektakuläre Enthüllung auf der E3 an.

Seit der Veröffentlichung des Ranger-Pack-DLCs für Metro 2033 Anfang dieses Monats hat der postapokalyptische Shooter ein Problem. Je nachdem, welchen Berichten man nun glauben mag, funktionieren entweder die Achievements des Hauptspiels oder des DLCs nicht richtig. THQ bittet nun erneut um Geduld, während man weiter versucht, die Fehlerquelle auszumachen.

THQ: Metro 2034 in 3D

Schon in Arbeit

THQs Danny Bilson hat im Gespräch mit CVG verraten, dass sich eine Fortsetzung zu Metro 2033 in Arbeit befindet und obendrein 3D unterstützen soll.

THQ: Metro 2033 ein Erfolg

Geringe Kosten, hohe Qualität

Publisher THQ ist mit dem Erfolg des von 4A Games entwickelten und vor kurzem veröffentlichten Metro 2033 recht zufrieden.

Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt.

Metro 2033: Arbeit an DLC begonnen und Update für die 360-Version

Metro-2033-Entwickler 4A-Games hat nach eigenen Angaben mit der Arbeit an Download-Content für das Spiel begonnen.

Mit einem neuen Update für die Xbox-360-Version bereitet man das Spiel auch bereits auf eben jene Inhalte vor. Was es genau ist, kann man noch nicht sagen.

Eines ist aber sicher: "Es ist kein Multiplayer! Das wäre sehr cool, ist aber leider nicht möglich..."

Weiterlesen...

Metro 2033

Metro 2033

Moskau ist weg (und warum das gut so ist)

Gibt es eigentlich noch eine mögliche Zukunft, in der es der Menschheit gut geht? Wo wir unter blauen Himmel auf Wiesen sitzend Zebras streicheln und es uns gut gehen lassen? Sieht nicht so aus. Hier ist eine Variante mehr, wie wir den ultimativen F-up landen. Nach einer gesunden Runde aus Atomschlag und biologischer Kriegsführung ist Moskau ein Wasteland der mutantenversuchten Art. Strahlungsseen, Giftwolken und andere Naturschauspiele inklusive, dazu noch beißende Kälte, Ascheregen, eisiger Wind und seid bloß niemals bei Nacht draußen.

Man kann es der Menschheit – oder den traurigen Resten davon – kaum übel nehmen, dass sie seit dem Big Boom den riesigen unterirdischen Komplex des Moskauer U-Bahn-Systems, der als Schutzbunker diente, nicht verließen. Stattdessen richtete man sich dauerhaft ein und ein kurzer Ausflug an die Oberfläche, mit dem Metro 2033 einsteigt, macht auch klar warum: Es gibt Monster unter der Erde, aber das ist immer noch besser als alles, was das oben wartet.

Oder vielleicht auch nicht. Die Heimstatt des Helden Artjom wird von den „Dark Ones" belagert. Wer den letzten Futurama-Film nicht gesehen hat, geht es besser als mir, denn er muss nicht immer kichern, wenn der Name der Dark Ones mystisch gehaucht wird. Niemand weiß wirklich, was sie genau sind, ob es sich um Mutanten oder eine ganz neue Spezies handelt, aber einer muss es herausfinden. Ihr bekommt einen Hinweis, ein Gewehr, eine Gasmaske und eine Taschenlampe. Auf in die Tunnelwelt von Moskau.

Weiterlesen...

Metro 2033

Ausradiert, aufgemotzt und verbessert

Schmerzverzerrte Schreie hallen durch den Tunnel. Jemand leidet, stirbt. Immer und immer wieder. Lichter zucken durch den Tunnel, beleuchten die vermoderten Wände, das Wasser, das sich in brackigen Pfützen sammelt. Dann das Wrack einer entgleisten U-Bahn. Eingedrückte Fenster, Rost, der sich über das verdrehte Metall ausbreitet, und lodernde Flammen. Dunkle, seltsam stoffliche Schatten huschen über den Boden, kriechen die Wände entlang. Doch dort, wo der passende Junge stehen sollte, ist nichts.

Metro 2033 unterstützt DX11 & 3D Vision

Ebenso Physik-Effekte mit PhysX

Die PC-Version des kommenden Shooters Metro 2033 unterstützt nach Angaben von Publisher THQ auch DirectX 11, NVIDIAs 3D Vision sowie Physik-Effekte auf Basis von NVIDIAs PhysX.

Das wird 2010: Shooter

Aliens, Spartaner und Russen

Das vergangene Jahr hatte eine ganze Reihe von Shootern im Gepäck, darunter namhafte Titel wie Call of Duty: Modern Warfare 2, Killzone 2, Left 4 Dead 2 oder Halo 3: ODST. Andere Spiele sorgten für eine gelungene Überraschung, zum Beispiel Gearbox Softwares Shooter-RPG-Mix Borderlands, Call of Juarez: Bound in Blood oder Battlefield 1943, das gemeinsam mit anderen Titeln die Messlatte für Arcade-Spiele ein gutes Stück nach oben schob.

Metro 2033

Endzeit in Moskau

Es ist ein dunkler, unwirklicher Ort: 65 Meter unter der Erdoberfläche, mitten im Herzen von Moskau, schlummert ein Moloch von einem Bauwerk. Eingebettet in massive Granitschichten, ausgekleidet mit Blei und von Hunderten Zwangsarbeitern im Geheimen errichtet, summt die Zentrale der Nuklear-Streitkräfte noch immer voller schreckenserregender Kraft und jagt einem bei jedem seltsamen Geräusch einen kalten Schauer über den Rücken.

THQ kündigt Metro 2033 an

Postapokalypse auf PC und 360

THQ kündigte heute den First-Person-Shooter Metro 2033 an. Das Spiel basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dmitry Glukhovsky und wird vom ukrainischen Studio 4A Games entwickelt.