Spider-Man

Vorhersehbare Story und derivatives Open-World-Design treffen auf eine Spinne in Bestform. Ein Genuss, obwohl hier mehr drin gewesen wäre.

Schlüsselereignisse

Frohes Neues! Willkommen im neuen Jahr, ihr habt hoffentlich gut reingefeiert. Und auch hier gibt es was zu feiern, nämlich euer Spiel des Jahres 2018, das ihr fleißig gewählt und kommentiert habt. Wer sich am Ende durchsetzen konnte - es war ein bis zuletzt geführter Zweikampf -, lest ihr ganz unten in diesem Artikel.

FeatureDer Raubüberfall: Der neue Spider-Man DLC kommt arg bequem daher

… und macht trotzdem irgendwie Lust auf mehr.

So sehr ich Spider-Man diesen Spätsommer auch schätzte: Nachdem diese Superhelden-Fantasie in ihrer netzschwingenden Leichtigkeit bestens dazu verleitete, sich trotz des etwas beliebigen Open-World-Schemas in ihr zu verlieren, war irgendwann, nach einer Menge Stunden, doch schlagartig die Luft raus. Das ist der größte Haken an Der Raubüberfall, dem ersten Teil des Story-DLC "Die Stadt, die niemals schläft": Es liefert frei von spielerischen Überraschungen mehr vom Gleichen, von dem der eine oder andere schon genug gehabt haben dürfte.

Spider-Man: Neuer Raubüberfall-DLC erscheint nächste Woche, Update mit New Game Plus heute

Mit "Der Raubüberfall" erscheint in der kommenden Woche das erste Kapitel der dreiteiligen DLC-Reihe "Die Stadt, die niemals schläft" für Spider-Man.

Der DLC ist ab dem 23. Oktober erhältlich und bietet euch unter anderem neue Story-Missionen, Gegner, Herausforderungen oder Trophäen.

Ebenso mit dabei sind drei neue Anzüge, die Fans der Comics bekannt vorkommen dürften. Dazu zählen der von Gabriele Dell'Otto designte Ausdauer-Anzug sowie die Anzüge von Scarlet Spider II und Spider-UK aus der Spider-Verse-Storyline.

Weiterlesen...

Spider-Man: Alle Nebenmissionen und ihre Lösung

Spider-Man-Komplettlösung: Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft kümmert sich um ihre Mitmenschen.

Nebenmissionen gehören zum Open-World-Spiel wie das Netz zur Spinne. In Spider-Man ist es vor allem deshalb unerlässlich sie zu spielen, weil ihr sie braucht, um die sagenhaften 100 Prozent zu erreichen, die wiederum für einen bestimmten "Anzug" unabdinglich sind. Das Gute daran ist, dass sie sich in Insomniacs Actiontitel auch noch gut spielen, was an mehreren Faktoren liegt.

Spider-Man: Herausforderungsmarken verdienen und alle Taskmaster-Herausforderungen finden

Spider-Man-Komplettlösung: So löst ihr alle 16 Aufgaben des Taskmaster und findet heraus, was er vorhat.

Etwa ab der Mitte des Spiels tritt der Taskmaster in seinem Skeletor-Gedenkkostüm auf den Plan, (den Spidey in einem unnachahmlich typischen Moment folgendermaßen veräppelt: "Hey, dich kenn' ich doch. Du warst die Halloween-Dekoration meiner Nachbarn!!!") und sprenkelt die Stadtkarte mit Herausforderungen. Diese starten an unscheinbaren Terminals meist auf den Dächern von Wolkenkratzern. Jede davon wirft bis zu 6 Herausforderungsmarken ab, mit denen ihr wiederum neue Anzüge, Anzug-Mods und Geräte freischalten könnt.

Spider-Man: Alle geheimen Foto-Locations und wo ihr die Foto-Ops findet

Spider-Man-Komplettlösung: Hier geht ihr erfolgreich auf Fotojagd.

Insomniacs Spider-Man-Spiel ist eigentlich großzügig darin, euch zu sagen, was ihr wo findet und wie ihr an bestimmte Sachen kommt. Fast alles ist in irgendeiner Form im Menü aufgedröselt oder auf der Karte eingezeichnet, weshalb es den einen oder anderen vielleicht überraschen dürfte, dass es auch geheime Orte gibt, die nirgends verzeichnet sind. Nicht einmal in dem Sammlungen-Reiter im Hauptmenü.

Spider-Man: Ressourcenmarken - Das bringen sie und so bekommt ihr  sie

Spider-Man-Komplettlösung: So kommt ihr schnell an die Anzüge, -Mods und Geräte, die ihr euch wünscht.

Spider-Man gibt sich durch und durch als klassisches Videospiel. Das bedeutet auch, dass ihr euch alle Anzüge, Anzug-Mods und Geräte erst einmal freischalten und dann noch extra verdienen müsst. Das Freischalten selbst passiert im Laufe der Handlung und immer neuer Stufenaufstiege der Spinne von allein. Aber dann müsst ihr die Dinge erst noch kaufen - und dafür braucht ihr eine Spielwährung, die ihr in zahlreichen Nebenaktivitäten erst einnehmen müsst.

Spider-Man: Alle Forschungsmarken und wie ihr sie bekommt

Spider-Man-Komplettlösung: So spielt ihr möglichst schnell eine Reihe Forschungsmarken frei.

Forschungsmarken sind eine der Ressourcenmarken, die man auf ganz unterschiedliche Arten bekommen kann. Zum einen wartet ein gutes Dutzend der Klunker in der Nebenmission "Hilfe für Howard" darauf, von euch eingesammelt zu werden. Bringt dem Obdachlosen einfach alle seine Tauben zurück und ihr bekommt für jede einzelne eine Marke. Das geht relativ schnell, auch wenn sie über die ganze Stadt verteilt sind.

Spider-Man: Alle 47 Wahrzeichenmarken und wie ihr sie findet

Spider-Man-Komplettlösung: So sammelt ihr die wertvollen Ressourcen.

Wahrzeichenmarken sind eine der ersten In-Game-Währungen, die im Laufe der Kampagne von Spider-Man freigeschaltet werden. Neben den anderen fünf Währungen dienen sie als Zahlungsmittel, um Spidey mit neuen Anzügen, Anzug-Mods und Geräten auszustatten. Und weil jeder einzelne freischaltbare Anzug drei und jedes Gerät und jede Anzug-Mod zwei verschiedene Sorten Ressourcenmarke verlangt, müsst ihr im Grunde von allem ein bisschen machen.

Spider-Man: Alle Basismarken und wie ihr sie findet

Spider-Man-Komplettlösung: Mit diesen Tipps und Karten holt ihr euch alle 57 Basismarken.

Basismarken sind ein von sechs Ressourcen, die Peter benötigt, um seine Ausrüstung anzufertigen, aufzurüsten und Anzüge sowie Mods dafür freizuschalten. Wie der Name schon sagt, verdient man Basismarken durch aus ausheben von gegnerischen Basen.

Spider-Man: So schaltet ihr alle Anzüge frei und das kosten sie

SAlle Spider-Man-Anzüge bebildert, samt Anzugkraft, Kosten und Freischaltbedingungen

Die verschiedenen Anzüge von Spider-Man sind eines der coolsten Features im ganzen Spiel. Sie sehen nicht nur cool aus, sondern lassen euch ein wenig in Nostalgie schwelgen oder schlicht und einfach den Look wählen, den ihr bevorzugt. Denn so viel ist sicher: Nicht jeder liebt das "Weisse Spinne" Design, das sich Insomniac Games für dieses Spiel einfallen ließ.

Spider-Man - Test: Wachablösung nach 14 Jahren

EmpfehlenswertSpider-Man - Test: Wachablösung nach 14 Jahren

Insomniac lässt es einfach aussehen …

Nehmen wir es gleich vorweg: Die Arkham-Asylum-Güte, auf die im Vorfeld so viele gehofft hatten, erreicht das neue Spider-Man nicht, so sehr es sich auch streckt. Und das, obwohl es die zentrale Herausforderung, "einmal Spidey sein", besser und vor allem lässiger meistert als je ein Spiel zuvor. Insomniac lässt einfach aussehen, woran Studios seit Spider-Man 2 - 2004 - immer wieder scheiterten.

Die zentralen Kräfte dieser Figur - das Schwingen, Springen, Wändehochkraxeln, die netzbasierten Prügeleien im schön fließenden Batman-Stil und das entwaffnend lose Mundwerk - sind den Kaliforniern wahnsinnig gut gelungen. Auch der Spektakelfaktor ist genau da, wo er sein sollte und mit wenigen Ausnahmen werden alle Charaktere mit gut getroffenen Entsprechungen ins Spiel übersetzt. Visuell und in Sachen Spielgefühl wird die Fantasie, dieser spezielle Superheld zu sein, einfach großartig eingefangen.

Es ist ein merkwürdiger Zwiespalt, in dem dieses Spiel steckt. Einen guten Teil dieser Großartigkeit erkaufte sich Insomniac nämlich dadurch, dass es ungezählte wohlbekannte Open-World-Maximen nahm und sie in das Kostüm des Wandkrabblers zwängte, bis es angemessen muskulös ausstaffiert war. Das ist ein valider Weg, ein nicht eben triviales System - wie zum Beispiel die so wichtige Mobilität eines Spider-Man - zu ermöglichen. Immerhin kann man sich besser auf wesentliche Aspekte konzentrieren, wenn man beim Rest auf bequeme Schnittmuster zurückgreift. Aber es bedeutet auch, dass wer den ikonischen Aufzug abpellt, darunter nur wenig Überraschendes findet.

Weiterlesen...

Spider-Man: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Spider-Man-Komplettlösung: Alles, was ihr über Spideys Abenteuer wissen müsst.

Wer hätte das gedacht? 14 Jahre nach Spider-Man 2, einer Filmumsetzung, die alle Welt alleine wegen ihrer Schwungmechanik abgöttisch liebte, bekommen wir endlich ein Spider-Man-Spiel, das nicht nur mit Leichtigkeit diesem geistigen Vorgänger gerecht wird, sondern auch dem Helden endlich mal ein durchweg Triple-A-würdiges Erlebnis kredenzt. Grafisch, in Sachen Inszenierung der Story, aber auch im Ablauf der Kämpfe und all den anderen interaktiven Elementen feiert Insomniac nicht unbedingt eine perfekte, aber doch sehr gelungene Rückkehr auf die ganz große Bühne.

FeatureSpider-Man angespielt: Im Netz der Spinne

Ein ganz normaler Tag im Leben von Peter Parker.

Mit Spider-Man springen Marvel Games, Insomniac und Sony auf den Hype-Train der Marvel-Filme auf und bescheren Peter Parker ein neues Spiel abseits der Filme. Diese werden im Spiel nicht berücksichtigt und so erzählt Spider-Man eine autarke Storyline des Spinnenmenschens. In der muss Peter es mit Martin Li, besser bekannt als Mr. Negative, als Bösewicht aufnehmen, der New York City ins Chaos stürzen möchte. Ihm zur Seite stehen wie immer seine Tante May, die dummerweise und völlig unabsichtlich für Mr. Negative arbeitet, und Peters Freundin Mary-Jane, die nun selbst als Reporterin beim Daily Bugle arbeitet und hier erstmals auch als Spürnase zu spielen ist. Gleichzeitig muss Peter sein chaotisches Privatleben und die Karriere unter einen Hut kriegen, während das Schicksal der Bewohner New York Citys auf seinen Schultern lastet.

Spider-Man: Alle Rucksäcke finden und Rucksackmarken sammeln

Hier krallt ihr euch die Sammelgegenstände.

Peters versteckte Rucksäcke sind ein Sammelgegenstand in Spider-Man. Sie enthalten nicht nur Objekte aus Spideys Vergangenheit, sondern werfen jeweils auch eine Rucksackmünze ab: eine von sechs Ressourcen, die ihr für das Freischalten neuer Anzüge und Anzug-Mods benötigt. Ab einem gewissen frühen Punkt in der Geschichte könnt ihr nach dem Reparieren der Überwachungstürme in jedem Bezirk Rucksäcke, Wahrzeichen sowie spezielle Orte und Ereignisse auf der Karte sehen.

Spider-Man Hauptmissionen: Alle Kapitel und Ziele des Abenteuers

Spider-Man-Komplettlösung: So rettet ihr die Welt und seht noch cool dabei aus.

Gut und gerne 15 bis 20 Stunden werdet ihr allein mit der Story von Insomniacs Spider-Man zubringen. Ihr erlebt eine spannende Geschichte von Freundschaft und dem, was daraus werden kann, wenn man man seine Werte aus den Augen verliert. Was ihr auch noch erlebt: Eines der besten Superheldenspiele überhaupt und vor allem das beste über Spider-Man. Wer sich seit Spider-Man 2 von 2014 mal wieder eine schöne Netzschwingerei wünschte, wird überglücklich durch die detaillierten Straßenschluchten dieses virtuellen New York City düsen.

Die Spider-Man-Spiele der jüngeren Vergangenheit waren ebenso fahrig wie die zugehörigen Filme und haben den Begriff "originalgetreu" damit ein wenig zu wörtlich genommen. Nicht jeder polygonale Auftritt der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft erschien als begleitendes Lizenz-Abfallprodukt einer millionenschweren Kinoproduktion. The Amazing Spider-Man 2 allerdings schon, der Kulminationspunkt einer qualitativen Talfahrt, der vor vier Jahren sowohl auf Konsolen als auch auf der Leinwand zum vorzeitigen Exitus eines bis dahin für nahezu unsterblich gehaltenen Universums führte.

Spider-Man: Limitiertes PS4-Bundle angekündigt, neuer Story-Trailer veröffentlicht

Sony veröffentlicht Spider-Man in einem limitierten PS4-Bundle.

Pakete mit PS4 Pro oder der normalen PS4 sind ab dem 7. September zusammen mit dem Spiel erhältlich.

Mit dem Pro-Paket erhaltet ihr eine PS4 Pro mit 1 TB in der Farbe Amazing Red mit Spider-Man-Logo sowie einen passenden DualShock 4. Ebenso sind das Spiel auf Disc und ein Gutschein für den DLC "Die Stadt, die niemals schläft" mit dabei.

Weiterlesen...

Spider-Man PS4 - Neues Gameplay von der E3 2017, aber kein Spidey vor 2018

Auf der E3 2017 gab es neues Material zu Spider-Man von Insomniac zu sehen. Wie Batman zuvor scheint sich Spidey weg von simplen Schwing-Prügel-Mechaniken vieler früher Spider-Spiele hin zu einem ausgewachsenem Open-World-Stealth-Action-Spiel zu entwickeln, das die Fertigkeiten des Helden-Klassikers für Kämpfe und Bewegungen perfekt nutzt. Natürlich nicht zu ernst, es ist Spider-Man und in der gezeigten Mission hat er immer ein paar lockere Sprüche parat und es stirbt auch niemand.

Technisch ausgehend vom Gezeigten auch außerordentlich beeindruckend, aber auch ein wenig Quick-timig an ein oder zwei Stellen, bevor ihr euch dann frei durch die Stadt hinter einem Hubschrauber herschwingt. Schließlich noch ein wenig Parcours-Action, ein dramatisches Finale und die Heldenpose. Das beste Spider-Man-Spiel aller Zeiten? Wer weiß, aber es ist definitiv ein Anwärter auf diesen kleinen Thron.

Ob das so ist, darauf müsst ihr noch bis 2018 warten.

Weiterlesen...

E3 2016: Insomniacs Spider-Man-Trailer zeigte Spielszenen

E3 2016: Insomniacs Spider-Man-Trailer zeigte Spielszenen

Kein vorgerendertes Material, wird ein Open-World-Titel.

Der erste Trailer zum neuen Spider-Man-Spiel von Insomniac war keine vorgerenderte Zwischensequenz, sondern stammte direkt aus dem Spiel.

„Es ist Gameplay", schreibt man einem Fan als Antwort auf Twitter (via Videogamer).

Außerdem heißt es: „Wir haben letzte Nacht Gameplay gezeigt. Alles in dem Trailer stammt aus dem Spiel."

Weiterlesen...

FeatureE3 2016 - Sonys Konferenz: Spiele, Spiele, Spiele. Und nur ein bisschen Hardware.

Das Line-up überzeugt, das Schweigen über die neue PS4 verwirrt.

Dieser Artikel hätte eigentlich "Das Ende der Spielkonsole, wie wir sie kennen (Teil 2)" heißen sollen, dann aber sah Sony keine Not, seine Konsolenpläne preiszugeben, wie Microsoft es zuvor getan hatte. Es fällt schwer, von einer Enttäuschung zu sprechen, denn die eigentliche Show war voller interessanter, frischer und teilweise unerwarteter Spiele. Aber - und das ist wichtig - all die Gerüchte um Generationenhalbschritte, neue Flaggschiffe und Revisionen bestehender Hardware haben die User verunsichert. Wenigstens ein "Bis Weihnachten 2017/2018 braucht ihr euch um neue Hardware keine Gedanken machen", zusammen mit einer kleinen Preisreduktion vielleicht, das wäre schon ein guter Schritt gewesen, um viele Fragezeichen auszuräumen.