Star Wars: The Force Unleashed II

Spotlight

Schlüsselereignisse

Details zu eingestellten Star-Wars-Spielen: Dark Squadron und ein Action-Adventure mit Chewie

Im Netz sind Details zu zwei weiteren eingestellten Star-Wars-Spielen aufgetaucht.

Dabei handelt es sich um Dark Squadron, einen Rogue-Squadron-Ableger auf Seiten des Imperiums, und ein Action-Adventure mit Chewbacca in der Hauptrolle.

Das Chewbacca-Spiel wurde von George Lucas selbst eingestellt, weil er offensichtlich nicht überzeugt von der Idee war, dass Chewie ein eigenes Spiel tragen kann.

Weiterlesen...

Update (06.05.2016): Gleich sieben weitere Xbox-360-Titel können nun auf der Xbox One gespielt werden. Passend zum Star-Wars-Tag in dieser Woche zählen dazu unter anderem Star Wars: The Force Unleashed (7,49 Euro) sowie Star Wars: The Force Unleashed 2 (4,99 Euro) dazu.

Star Wars: The Force Unleashed II

Star Wars: The Force Unleashed II

Erschütterung der Macht

Ich glaube, ich habe in irgendeinem anderen Artikel schon mal geschrieben, dass ich mir angewöhnt habe, mit nicht zu hohen Erwartungen an welches Spiel auch immer heranzugehen – umso weniger kann ich enttäuscht werden. Falls ich es nicht geschrieben hatte, wisst ihr es nun. Und dennoch: Nach dem Durchspielen von Star Wars: The Force Unleashed II bin ich enttäuscht. Zumindest von einigen Aspekten der Fortsetzung.

Allen voran von der Spielzeit: Um 10 Uhr morgens fing ich an, wenige Minuten vor 16 Uhr war ich fertig. Zieht man kleinere Pausen ab, kam ich also auf dem Schwierigkeitsgrad „Mittel" auf eine Dauer von fünf bis fünfeinhalb Stunden. Man sagt ja dem Vorgänger nach, dass er schon zu kurz war, aber mit seinen acht bis zehn Stunden bot er im Nachhinein doch wesentlich mehr Inhalt als der zweite Teil. Man hat am Ende, das im Gegensatz zum ersten TFU wirklich nach einer Fortsetzung schreit, das Gefühl, als wäre die Geschichte mittendrin zu Ende, als ob der Schlussakt einfach fehlen würde.

Zugegeben, die Story selbst mag vielleicht nicht der absolute Oberhammer sein, wobei hier auch viel vom persönlichen Geschmack abhängt, doch mich hat sie ordentlich unterhalten. Nach seiner Rückkehr von den vermeintlich Toten macht sich Starkiller auf die Suche nach seiner früheren Pilotin Juno Eclipse. Nebenbei muss er sich die Frage stellen, ob er selbst nun ein Klon ist, was der gängigen Ansicht über das Klonen von Jedi widersprechen würde, oder ob er es doch wirklich selbst ist. Insgesamt kommt dieser Aspekt jedoch für meinen Geschmack ein wenig zu kurz, es fehlt einfach an echter Charakterentwicklung und einem richtigen Umgang mit der Rückkehr Starkillers, den nun mal jeder für tot gehalten hat. Zumindest ein paar Minuten mehr hätte man diesem Thema sicherlich einräumen können.

Weiterlesen...

Force Unleashed II: PC-Anforderungen

Diesmal nur 10 GB auf der Festplatte

Während die PC-Version von Star Wars: The Force Unleashed noch ganze 25 GB Speicherplatz auf der Fesplatte belegte, begnügt sich der Nachfolger mit gerade mal 10 GB.

Star Wars: The Force Unleashed II tauchte nicht auf unserem Radar auf, bis Entwickler Dmitry Andreev seine außergewöhnliche Arbeit mit Framerate-Upscaling auf dem diesjährigen SIGGRAPH präsentierte. Das fertige Spiel nutzt diese Technologie nicht, aber ausgehend von der Qualität der Demo, die diese Woche für PS3 und Xbox 360 veröffentlicht wurde, scheint es dennoch ein äußerst ansehnliches Spiel zu werden.

Star Wars: The Force Unleashed II

'Haben uns definitiv mehr auf das Gameplay konzentriert'

Nach der Präsentation und dem Anspielen von Star Wars: The Force Unleashed II in Activision Blizzards Hauptquartier in München hatten wir auch die Gelegenheit, LucasArts' Producer Cameron Suey einige Fragen zu stellen.

Boba Fett in The Force Unleashed 2

Auf der Jagd nach Starkiller

Boba Fett hatte war schon im DLC zum ersten The Force Unleashed, der einem alternativen Geschichtsverlauf folgte, einen kleinen Auftritt, doch in The Force Unleashed 2 spielt er nun auch offiziell mit.

Star Wars: The Force Unleashed 2

Möge die Macht mit ihnen sein...

Starkiller ist ein Monster. Ein Superwesen, das sich losgelöst vom gängigen Star-Wars-Kanon und den üblichen Moralvorstellungen in The Force Unleashed durch ein Heer von Soldaten, Robotern und Jedis kämpfte. Ein Übermensch, der Luke Skywalker und Darth Vader wie Anfänger aussehen lässt. Seine Macht ging soweit, dass er im ersten Teil einen Sternenzerstörer vom Kurs abbrachte, mit einer Handbewegung Tie Fighter zerstörte und selbst gewaltige Kampfmaschinen mit seinen Kräften in die Knie zwang. Wie passt diese praktisch bodenlose Kraft zum eher limitierten Machtkonzept von Star Wars?

Erste Details zu The Force Unleashed 2

Erste Details zu The Force Unleashed 2

Move-Support und Multiplayer

Ausgehend vom französischen Magazin Consoles sind erste Details zu LucasArts' Star Wars: The Force Unleashed 2 ins Netz gelangt.

Wer jedoch nichts über die Geschichte erfahren möchte, sollte jetzt auch nicht unbedingt weiterlesen.

Dem Magazin zufolge wird Starkiller, der Hauptprotagonist des ersten Teils, geklont, allerdings gehen einige seiner Erinnerungen dabei verloren. Im Laufe seines Abenteuers will er herausfinden, was mit Juno Eclipse passiert ist und sucht dazu auch die Hilfe von General Kota. Dabei verschlägt es ihn unter anderem auf die Planeten Kamino und Cato Neimoidia.

Weiterlesen...