Tomb Raider: Underworld

Frohes neues Jahr! Auf Xbox Live startet auch das Jahr 2018 mit neuen Games with Gold. Einmal mehr erhaltet ihr vier Spiele aus den unterschiedlichsten Genres. Auch zum Jahresstart ist kein Hammertitel dabei, aber durchaus interessante Vertreter ihrer jeweiligen Genres. Zumindest dann, wenn ihr gerne Zombies bekämpft, Vampire jagt, alte Gräber erkundet oder ein Königreich aufbaut.

Eidos bleibt Eidos trotz Übernahme

Publisher weiter unabhängig

Wie Square Enix Präsident und CEO Yoichi Wada gegenüber gamesindustry.biz erklärte, bleibt beim Englischen Traditionsunternehmen Eidos auch nach der Übernahme durch Square offenbar weitestgehend alles beim alten.

Wie der Vorstand des englischen Tomb Raider-Herstellers nun bekanntgab, stimmt ein Gericht der Übernahme der britischen Traditionsfirma durch Square-Enix zu. Im Februar hatte die Final Fantasy-Firma für 99,92 Prozent der Anteile 117 Millionen Dollar geboten. Ein Angebot, dem die Aktionäre Ende März dann zustimmten.

TR Underworld: DLC kommt Dienstag

Nach kurzfristiger Verschiebung letzte Woche

Nachdem das Erscheinen des xbox-360-exklusive Download-Episode "Unter der Asche" für Tomb Raider Underworld in der letzten Woche sehr kurzfristig abgesagt wurde, steht nun der 24. Februar als neues Veröffentlichungsdatum fest, berichtet Shacknews.

TR Underworld: Bald mit Trophys

Trophy-Support nachträglich per Patch

Fast drei Monate nach dem Erscheinen von Tomb Raider: Underworld kündigt Eidos an, nachträglich Trophys für die Playstation-3-Version des Spiels per Patch nachzureichen.

Tomb Raider: Lara Croft erfährt Redesign

Neue Batman-Filme als Vorbild

Nach den für Eidos enttäuschenden Verkaufszahlen von Tomb Raider: Underworld und der Entlassung von 30 Mitarbeitern bei Crystal Dynamics will man die Figur Lara Croft und ihre Spiele einer genauen Überprüfung unterziehen. Es wird sogar spekuliert, dass man Tomb Raider frauenfreundlicher gestalten könnte.

Tomb Raider: Underworld

Tomb Raider: Underworld

'Somewhere beyond the sea'

Es gibt haargenau eine Sache, die die bessere Hälfte der mittlerweile acht Tomb Raider-Spiele gemeinsam hat: Die perfekte Illusion eines echten und wahrhaftigen Abenteuers. Das ging schon mit dem ersten Teil los, der 1996 den Videospielen und ihrer ausgelutschten Struktur aus Abschnitten, Leveln und Welten einen satten Tritt in Richtung Neuzeit gab. Hier konnte man dank einer ungleich eleganteren Unterteilung in organische, verbundene Höhlen und Tempel das erste Mal vergessen, dass man nur spielte. Man dachte nicht mehr in Videospiel-Begriffen, sondern erforschte und hatte fast das Gefühl, als könnte man diese Orte tatsächlich irgendwo finden, wenn man nur danach suchte.

Laras Abenteuer waren immer unwahrscheinlich, aber niemals ganz unmöglich. Zumindest nicht, wenn man sich noch einen Funken Fantasie bewahrt hatte. Dieses Gefühl, uralte Geschichte zu entdecken, einen langen, beschwerlichen und halsbrecherischen Weg auf sich zu nehmen und zu Ende zu gehen, das ist es, was Tomb Raider definiert. Bei Crystal Dynamics weiß man das genau und beweist dies auch mit Underworld zum nunmehr dritten Mal.

Der Abschluss der in Legend begonnenen Geschichte, ist das bisher hübscheste und lebendigste Tomb Raider und schenkt Euch einige Momente, an die Ihr Euch noch lange erinnern werdet. Leider beweisen die Kalifornier aber ebenso, dass sie über die Schwächen ihrer Leading Lady weit weniger gut Bescheid wissen.

Weiterlesen...

FeatureTomb Raider: Underworld

Noch mit Ecken und Kanten

Lara, Lara, Lara. Was ist nur aus dir geworden? Es war mir ja schon immer bewusst, dass dein Körper möglichst perfekt erscheinen soll, aber scheinbar zählt das Gesicht nun gar nicht mehr. Zumindest erweckt die Verpackung von Tomb Raider: Underworld diesen Eindruck in mir. Laras Augen, nein, ihr halbes Gesicht wurde einfach mal so weggeschnitten. Stattdessen stehen ihre üppigen Rundungen, das sexy Outfit und der durch und durch verschwitzte und ebenso verschmutzte Körper im Vordergrund. Ich weiß ja nicht, ob nur ich so denke, doch solch ein Motiv ist einer Lara Croft alles andere als würdig.

In zwei Monaten geht Lara Croft mal wieder auf Abenteuerreise und Schatzsuche rund um die Welt. „Business as usual“, könnte man fast sagen. Aber es gibt schließlich noch genügend Schauplätze, die auf eine Erkundung warten.

FeatureTomb Raider: Underworld

Weckt den Forscher in dir

Ich könnte jetzt vermutlich seitenlang über die Entwicklung von Lara Crofts Brüsten und ihres Erscheinungsbildes im Laufe ihrer Abenteuer sinnieren, aber das soll heute ausnahmsweise nicht unser Thema sein. Stattdessen stellen wir das in den Mittelpunkt, was auch bei Laras neuem Abenteuer im Vordergrund steht: Die Erforschung.

Mit Tomb Raider: Legend und Tomb Raider: Anniversary verhalf Crystal Dynamics der Tomb Raider-Reihe zuletzt zu neuem Glanz. Nach dem erfolgreichen Release von Anniversary über Xbox Live hat man nun auch das PlayStation Network im Visier.

Details zum neuen Tomb Raider

Das US-Magazin PLAY versorgt seine Käufer in der aktuellen Ausgabe mit den ersten Details zu Tomb Raider: Underworld.

Tomb Raider: Underworld spielt demnach direkt nach Tomb Raider: Legend und soll Euch in eine Welt führen, die auf Eure Aktionen reagiert und sich daran "erinnert". Die PLAY beschreibt es als "pure woman versus wild".

Grafisch wird Tomb Raider: Underworld natürlich wieder verbessert, zum Beispiel hinterließ Lara in einem Level in Südmexiko Fußabdrücke im Schlamm, die später durch den Regen wieder verschwanden. Zudem bleiben Leichen und Trümmer von Zerstörungen in den Schauplätzen erhalten.

Weiterlesen...