The Walking Dead Episode 3: Long Road Ahead

Auf die Gefahr hin, mir ein paar Feinde zu machen: Ich will nicht, dass Telltale eine zweite Staffel von The Walking Dead macht! Mir graut es regelrecht bei dem Gedanken. Nicht, dass es etwas ändern würde. Das episodische Schmuckstück vom letzten Jahr war nicht nur eines der besten Spiele 2012, es war auch das mit Abstand erfolgreichste, das die Kalifornier jemals auf die Beine gestellt haben. Sie wären schön dämlich, nicht genau hier weiterzumachen, um auf dem Rücken der erfolgreichen Marke ihr beachtliches erzählerisches Talent unter die Leute zu bringen. Staffel 1 entließ einen mit reichlich Wehmut in ein emotionales Vakuum und man war froh und traurig zugleich, dass es vorbei war.

Die Top 50 Spiele des Jahres 2012: Platz 10 bis 1

Attentäter, SciFi-Helden und wandelnde Untote.

Der Gewinner des Top 50 - Gewinnspiels (ein Nintendo 3DS XL in der Mario-Kart-Edition) ist UNSCHULD2. Herzlichen Glückwunsch, eine Mail zu Dir ist unterwegs, vielen Dank an euch alle für die Wahl und eure Kommentare! Guten Rutsch!

Eurogamer.de Frühstart - 10.9.2012

The Walking Dead: Episode 3 im PSN, Skill Tree Builder zu Borderlands 2 online und Gruppensuche-Tool für The Secret World.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

The Walking Dead - Episode 3: Long Road Ahead - Test

The Walking Dead - Episode 3: Long Road Ahead - Test

… wenn man sich denn traut, sie weiterzugehen.

Stellte die letzte Folge von Telltales Comicbuch-Umsetzung noch die Frage, ob man Fremden in der Prime-Time der Apokalypse noch trauen darf, wirft Long Road Ahead nun einen genaueren Blick auf die Gruppendynamik innerhalb des Rudels Überlebender um Lee und Clementine. Einige Fronten verhärten sich, vor allem als Konsequenz einiger Dinge, die im letzten Teil passiert sind, andere Beziehungen werden in einigen schönen Momenten gestärkt. Freilich nur, damit einem Telltale etwa in der Mitte mit einem satten Ruck und perfektem Timing den Teppich unter dem Hintern wegzieht.

The Walking Dead - Episode 3 ist das bisher bitterste Kapitel und zeigt endgültig, dass die Kalifornier mutig genug sind, auch in die unangenehmsten Bereiche des schlimm-deprimierenden Ausgangsmaterials vorzustoßen. Jetzt ist definitiv niemand mehr sicher - und zwar in einer Art und Weise, die im Grunde noch geschickter ist, als die "Rette ich X oder Y?"-Entscheidungen, die man bisher traf. Emotional steht man an einigen Stellen von Long Road Ahead vor einem veritablen Scherbenhaufen und das Schauspiel der comichaft gekonnt stilisierten Figuren trägt das Gewicht der Misere auch problemlos. Nicht nur geht es an die Nieren, hier Zeuge von Schmerz und Verlust zu werden, man spürt sie auch selbst. Eine Leistung, die man Telltale nicht hoch genug anrechnen kann.

Einen in sich geschlossenen und von bildgewaltigen Set-Pieces durchzogenen Handlungsbogen, wie in der vom klassischen Redneck-Horror inspirierten zweiten Folge, Starved for Help, gibt es dieses Mal nicht, wodurch Telltale das Tempo einmal mehr schön variiert, seinen Figuren Raum zum Atmen - oder besser "Ersticken" - gibt und die Spieler darüber im Dunkeln lässt, was wohl als Nächstes passiert. Auch sie, und damit Lee, sind in gewisser Weise Opfer der Umstände, und können zwar versuchen, die Geschicke der Gruppe zu beeinflussen. Letzten Endes stellen sie aber nur das Zünglein an der Waage dar. Manchmal hilft es, es kommt in Episode 3 jedoch auch zu einigen wichtigen Szenen, in denen man sich zwar einmischt, deren Ausgang man aber nicht wirklich steuern kann.

Weiterlesen...

Eurogamer.de Frühstart - 28.8.2012

Erster Guild-Wars-2-Spieler erreicht Level 80, Walking Dead: Episode 3 heute und Hawken unterstützt Oculus Rift.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.