The Witcher 3: Wild Hunt

Eine fantastische, landschaftlich wilde Annäherung ans Thema Open-World-RPG, die man so schnell nicht vergessen wird.

Spotlight

Schlüsselereignisse

The Witcher: Erstes Video zeigt Henry Cavill als Geralt, lässt den Bart vermissen

Update: Triss-Merigold- und weitere Darsteller enthüllt.

Update (01.11.2018): Inzwischen hat Netflix weitere Schauspieler des Witcher-Casts vorgestellt. Triss Merigold, eine der prominentesten verbleibenden Figuren, wird etwa von Anna Shaffer porträtiert. Harry-Potter-Fans unter euch sollten sie noch als Romilda Vane in Erinnerung haben, das Mädel, das Harry den Liebestrank überreichte.

FeatureThe Witcher 3: Die 30 besten Geheimnisse aus Geralts Welt

Die besten Eastereggs und versteckten Goodies des Jahrhundert-Rollenspiels

Die Welt des Witchers ist gewaltig und steckt voller Abenteuer und Geheimnisse. Vor allem Geheimnisse. So viele davon, dass man leicht an zig und noch mehr vorbeirennt und etwas in dem ausufernden Spiel verpasst, um das es wirklich schade wäre. Deshalb haben wir für euch eine Liste der 30 besten Orte, Verstecke, Merkwürdigkeiten und Hinguckern in The Witcher 3 und seinen beiden Add-Ons Heart of Stone und Blood & Wine gesammelt und natürlich auch erläutert, wo ihr dafür hinmüsst.

CD Projekt deutet mehr Witcher an

Aber nicht The Witcher 4.

Irgendwann in Zukunft kehrt CD Projekt wahrscheinlich zu The Witcher zurück. Darauf, dass es The Witcher 4 heißt, solltet ihr euch aber nicht verlassen.

The Witcher 3: HDR-Update für die PS4 veröffentlicht

The Witcher 3: HDR-Update für die PS4 veröffentlicht

Optimiert außerdem die Performance.

CD Projekt hat heute das lang erwartete neue Update für die PS4-Version von The Witcher 3 veröffentlicht.

Damit ergänzt man das Rollenspiel um HDR-Support für die normale PlayStation 4 und die PlayStation 4 Pro.

Darüber hinaus nehmen die Entwickler weitere Optimierungen an den Performance des Titels vor.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Xbox-One-X-Update veröffentlicht, HDR-Update für die PS4 kommt

CD Projekt hat ein neues Update für The Witcher 3 auf der Xbox One X veröffentlicht.

Damit führt man zwei verschiedene Modi ein: Den 4K-Modus und den Performance-Modus.

Im 4K-Modus läuft das Spiel in 4K-Auflösung (Supersampling bei Nicht-4K-Displays) mit stabilen 30 FPS, im Performance-Modus bekommt ihr eine dynamische Auflösung (1080p bis 4K), während 60 FPS angepeilt werden.

Weiterlesen...

The Witcher 3: PS4-Pro-Update veröffentlicht

Ab sofort ist das PS4-Pro-Update für The Witcher 3 verfügbar.

Eigentlich war es Update 1.50, es wurde aber auch noch Update 1.51 direkt anschließend veröffentlicht, um "Stabilitätsprobleme" zu beseitigen.

In den Patch Notes ist lediglich von "PS4-Pro-Support" die Rede, genauer gesagt könnt ihr das Spiel dann in 4K spielen. Ebenso verspricht CD Projekt einen "leichten" Performance-Boost.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Das PS4-Pro-Update kommt womöglich in einigen Tagen

Schon in einigen Tagen könnte womöglich das PS4-Pro-Update für The Witcher 3 erscheinen.

Das sagte jedenfalls CD Projekts Präsident Adam Kicinski während einer Präsentation des Unternehmens.

"Wir haben eine 4K-Version vorbereitet, die in ein paar Tagen auf der PlayStation 4 Pro und zum Ende des Jahres auf der Xbox One X verfügbar sein wird", erklärt er.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Patches für Xbox One X und PS4 Pro bestätigt

The Witcher 3: Patches für Xbox One X und PS4 Pro bestätigt

CD Projekt hat bestätigt, dass The Witcher 3 Patches für die Xbox One X und PS4 Pro bekommt.

The Witcher 3: Wild Hunt wird für die Xbox One X und die PlayStation 4 Pro verbessert.

"Ich kann bestätigen, dass wir an Patches für The Witcher 3 auf Xbox One X und PS4 Pro arbeiten", bestätigte CD Projekt heute gegenüber Eurogamer.

"Derzeit gibt es noch keine weiteren Infos. Nähere Einzelheiten folgen."

Weiterlesen...

CD Projekt: "Wir hatten keine Ahnung, wie man Spiele macht"

Marcin Iwinski über die Anfänge des Witcher-Studios.

In einem interessanten Interview mit Glixel hat CD Projekt Gründer Marcin Iwinski über die Anfänge des Studios sinniert. Wie sich herausstellt, war mehr die Liebe zu Games die treibende Kraft, als die schiere Kompetenz, sie zu entwickeln. In Zeiten, in denen The Witcher 3 als eines der besten Rollenspiele überhaupt geschätzt wird, ist das schwer zu fassen.

Patch 1.30 für The Witcher 3 erscheint morgen

Patch 1.30 für The Witcher 3 erscheint morgen

Mit einer Reihe von Änderungen.

Neben der Game of the Year Edition von The Witcher 3 veröffentlicht CD Projekt am morgigen Dienstag außerdem noch Patch 1.30 für das Spiel.

Unter anderem spendiert man damit Vimme Vivaldi einen neuen Look.

Darüber hinaus werden Änderungen in den Bereichen Gameplay, Interface und Quests vorgenommen.

Weiterlesen...

Launch-Trailer zur GOTY-Edition von The Witcher 3 veröffentlicht

CD Projekt hat heute den Launch-Trailer zur Game of the Year Edition von The Witcher 3: Wild Hunt veröffentlicht.

Die GOTY-Edition enthält neben dem Hauptspiel auch die beiden Erweiterungen Hearts of Stone und Blood and Wine sowie alle für das Spiel veröffentlichten Updates und Gratis-DLCs.

Wenn ihr Geralts letztes Abenteuer noch nicht gespielt habt, ist diese Edition also sicherlich ein guter Ausgangspunkt dafür.

Weiterlesen...

Patch 1.22 für The Witcher 3 veröffentlicht

Patch 1.22 für The Witcher 3 veröffentlicht

Update: Jetzt für die Konsolen verfügbar.

Update (21.06.2016): Ab sofort ist Patch 1.22 auch für Xbox One und PlayStation 4 verfügbar, wie der offizielle Twitter-Account mitteilt.

Originalmeldung (16.06.2016): CD Projekt hat Patch 1.22 für die PC-Version von The Witcher 3 veröffentlicht und behebt damit kleinere und größere Probleme, die aus der Veröffentlichung der Erweiterung Blood and Wine resultierten.

Beim Anvisieren von Feinden sollte es nach Absolvierung der Quest „The Warble of a Smitten Knight" keine Probleme mehr geben.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Blood and Wine - Alle Schatzsuchen

Wo ihr die dicke Beute holen könnt.

Komplettiert wird The Witcher 3: Blood and Wine durch die bekannten Schatzsuchen. Neben der hochwertigen Großmeister-Hexerausrüstung (siehe Fundorte der Großmeister-Schemata) gibt es noch zig kleine Schatzsuchen, die genau wie im Hauptspiel ablaufen. Ihr findet irgendwo eine Leiche oder einen Behälter mit einem Dokument darin, oft ist auch ein Schlüssel dabei. Nach dem Lesen des Schriftstücks müsst ihr den Ort des Schatzes finden, aber im Vergleich mit Wild Hunt sind die Suchen hin und wieder etwas umfangreicher. Hier die Übersicht, welche es gibt.

Schon in der ersten Hauptquest nach Ankunft in Toussaint kann Geralt diesen Auftrag vom schwarzen Brett neben der Taverne Zum Basilisken mitgehen lassen. Der Weg führt weit in ein Lager im Norden von Toussaint, nordöstlich noch vom Coronata-Weingut. Beim Betreten des Handelsposten merkt man bereits: Hier stimmt was nicht!

Neuer Patch für The Witcher 3 in Arbeit

Neuer Patch für The Witcher 3 in Arbeit

Soll die 'größten Probleme' beseitigen.

CD Projekt Red arbeitet an einem neuen Patch für The Witcher 3.

Nach der Veröffentlichung der Erweiterung Blood and Wine gab es Berichte von Spielern über Probleme mit dem Hauptspiel und mit dem neuen Inhalt.

Eines dieser Probleme hat mit dem Anvisieren von Feinden zu tun, was bei bestimmten Gegnern manchmal scheinbar zufällig nicht funktioniert. Andere berichten von Schwierigkeiten beim Abschluss spezifischer Missionen und Performance-Problemen.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Blood and Wine - Fundorte der Großmeister-Hexerrüstungen

Die kniffligsten Schatzsuchen des ganzen Spiels.

In Blood and Wine gibt es insgesamt fünf Hexersets der Großmeisterstufe, also richtig, richtig gutes Zeug, das sich jeder High-Level-Hexer holen sollte. Jedes Set besteht aus sechs Teilen, also sind auch jeweils sechs Schemata zu finden. Natürlich könnt ihr einfach die Welt erkunden und stolpert irgendwann sicher über die Kisten mit den Dingern, aber wer weiß, wie lange das dauert. Geht in Beauclair an eine Anschlagtafel nehmt den Aushang des Großmeisterschmieds Lafargue mit. Dies startet die Nebenquest "Mehr als ein Meister", in deren Rahmen ihr fünf Sets finden sollt. Hier zeigen wir euch, wo ihr suchen müsst.

The Witcher 3: Blood and Wine - Hexeraufträge

Monsterjagden, Ermittlungen und Belohnungen in Toussaint.

Im Gegensatz zu Hearts of Stone gibt es in Blood and Wine wieder einige Hexeraufträge. Das Prinzip ist immer gleich: Geralt trifft Leute, die von einem besonders hartnäckigen Monster belästigt werden, kann um seine Belohnung verhandeln (nicht übertreiben mit dem Erhöhen des Geldes) und muss dann Erkundungen anstellen, was für eine Bestie das wohl sein mag, Spuren lesen, kombinieren - und schließlich das Monster töten. Hier sehr ihr, welche Hexeraufträge es in der Erweiterung gibt.

The Witcher 3: Blood and Wine - Nebenquests

Die kleinen Seitengeschichten in Toussaint.

Kein Rollenspiel ohne Nebenquests. Sie haben meist keinen Bezug zur Hauptgeschichte, sind deswegen aber nicht weniger erlebenswert. Im Gegenteil: Auch sie sind mit viel Fantasie entworfen und behandeln verschiedenste Themen von Streitereien auf Weingütern bis zum Brechen diverser Flüche. Hier die Übersicht.

The Witcher 3: Blood and Wine - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Hauptgeschichte, Nebenquests, Monsterjagden, Winzeraufträge und mehr.

The Witcher 3: Blood and Wine ist Geralt von Rivas vorerst letzter Videospielauftritt und ein fantastischer Abschluss dieses ohnehin verschwenderisch großen Spiels. Entwickler CD Projekt hat noch mal die Ärmel nach oben gekrempelt und in Form von Toussaint ein neues, vom Rest der Spielwelt abgetrenntes Gebiet aus dem Boden gestampft, das sich mit Velen und Novigrad locker messen kann. In Blood and Wine wartet eine lange neue Hauptquest auf euch, die Geralts Reise einen Schlusspunkt setzt, viele Nebenquests, Hexeraufträge, Schatzsuchen und so einiges mehr.

Details zu Patch 1.20 für The Witcher 3

Details zu Patch 1.20 für The Witcher 3

Zeigt euch unter anderem fehlende Gwent-Karten.

CD Projekt Red hat Details zum umfangreichen Patch 1.20 für The Witcher 3 bekannt gegeben.

Er wird noch vor dem morgigen Release der Erweiterung Blood and Wine veröffentlicht.

Damit ergänzt man das Spiel unter anderem um das Buch „A Miraculous Guide to Gwent". Darin seht ihr die Gwent-Karten des Hauptspiels, die euch in eurer Sammlung noch fehlen.

Weiterlesen...

Die kommende Blood-and-Wine-Erweiterung für The Witcher 3 hat einige der beeindruckendsten Umgebungen zu bieten, die wir bislang in der REDengine 3 gesehen haben. Und für diejenigen, die glaubten, dass The Witcher 3 die Erwartungen nach seiner ambitionierten E3-Präsentation nicht erfüllen konnte, stellt es ein starkes Comeback dar. Schauplatz ist das mit reichhaltigen Details und Rosen verzierte Königreich Toussaint mit einem zentralen Schloss, das Ähnlichkeiten mit der Stadt Novigrad aus dem Hauptspiel hat. Und genau dieser Novigrad-Bereich stand zum Launch des Spiels auf dem Prüfstand und wurde als Beispiel dafür herangezogen, wie sich CD Projekt Reds Vision in der finalen Version verändert hatte. Stellt Toussaint nun eine Art Wiedergutmachung für das Studio dar?

The Witcher 3: Blood and Wine - Test

HerausragendThe Witcher 3: Blood and Wine - Test

Die letzte Zugabe hätte nicht besser ausklingen können.

So etwas passiert nicht oft und ich weiß nicht mal, wann es zuletzt der Fall war, aber hier ist es. Blood and Wine ist ein von Herzen kommender Abschluss für The Witcher 3 und eine hervorragende Erweiterung. Die beste seit... keine Ahnung, seit langer, langer Zeit. Man muss im RPG-Bereich schon weiter zurückgehen, zu Neverwinter Nights' Mask of the Betrayer oder Gothics Nacht des Raben, um in halbwegs vergleichbares Terrain zu treten. CD Projekt dürfte es eine Menge Mumm gekostet haben, etwas so Gutes wie die Geralt-Saga ohne Aussicht auf baldigen Nachschub zu beenden.

Dann wiederum: Sie erreichen hiermit im Witcher-Universum ihren Zenit, was Quest-Design, Weltenbildnerisches und Erzähltempo angeht. Mit dem bekannten Gerüst aus Kartenmarkierungen, zu lüftenden Fragezeichen und Schnellreisepunkten, dem auch Blood and Wine folgt, dürfte kaum mehr möglich sein. Klar sind da wieder die Monsternester, diesmal auf Weinfeldern, die für ihre Befreiung hergerichteten Stätten voller wilder Tiere, bewachte Schätze und das Kleinklein einer Fantasy-Welt.

Da ist aber noch etwas viel Wertvolleres: Die Entwickler nutzen die Erweiterung, um sich bislang Ungesagtes von der Seele zu reden, nicht zum Aufblähen, sondern als fesselnde Abschlussvorstellung, unverkennbar von "den Leuten, die The Witcher gemacht haben". Sie hatten einen Plan, ihre neue, größenmäßig locker Velen oder Novigrad standhaltende Landmasse von den etlichen kriegsgeplagten Quadratkilometern Temeriens abzuheben. Toussaint ist hofschranzig-verklemmt.

Weiterlesen...

Neuer Trailer zu The Witcher 3: Blood and Wine veröffentlicht

CD Projekt hat einen brandneuen Trailer zu The Witcher 3: Blood and Wine veröffentlicht.

Die kommende Erweiterung verschlägt euch nach Touissant, ein vom Krieg verschontes Land, das jedoch dunkle Geheimnisse zu verbergen hat.

„Ein geheimnisvolles Biest terrorisiert die malerische Region und alle Spuren erweisen sich als Sackgassen. Nur ein Hexer kann das Geheimnis lösen und dem Bösen, was in der Dunkelheit lauert, lebend entkommen", heißt es.

Weiterlesen...

FeatureWitcher 3: Blood and Wine - Zwischen Fan-Service und Schlussstrich

Aber vorher geht es noch mal raus auf die Wiese zum Spielen.

Anders als Hearts of Stone, ein um alberne Späßchen nicht verlegener Erzähleinschub in die Welt von The Witcher 3 (siehe Hearts-of-Stone-Test), ist Blood & Wine deren Ende. Nicht im existenziellen Sinn, jedenfalls vermute ich das, sondern was den vom Hauptspiel gespannten Plot angeht. Blood & Wine ist stärker damit und besonders mit den Geschehnissen um Novigrad herum verbunden und tritt den vorerst letzten Salut Richtung Geralt von Riva an. CD Projekts Geschichte des Hexers ist hiermit fertig erzählt und wenn das so herzlich geschieht wie in den zwei Stunden, die ich kürzlich spielen durfte, ist vorauseilende Wehmut durchaus angebracht.

Release-Termin zu The Witcher 3: Blood and Wine bekannt gegeben, Teaser-Trailer veröffentlicht

CD Projekt hat heute den Release-Termin der neuen Witcher-3-Erweiterung Blood and Wine bestätigt.

Diese wird demnach am 31. Mai 2016 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Neben der Download-Version gibt es außerdem eine Limited Edition mit Download-Code für das Spiel, Gwint-Regeln, einem Nilfgaard-Kartensatz, einem Nördliche-Königreiche-Kartensatz, Gwint-Marken und einer Collector's Box.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Schatzsuchen Skellige: Eisenseits Schatz, X markiert den Ort, Pechvogel

The Witcher 3 Komplettlösung: Fundorte der restlichen Schatztruhen, die es in Skellige gibt.

Stürmisches Wetter, Strömungen, kaum sichtbare Riffe unter der Wasseroberfläche, Piraten, Banditen, verfluchte Seekreaturen und das Kriegstreiben mit dem Norden - es ist schon ein Wunder, dass auf den Skellige-Inseln überhaupt ein Schiff funktionsfähig in die Häfen einläuft. Dem entsprechend gibt es unzählige Schiffswracks und versteckte Schätze, die ihr finden könnt. Seid aber vorsichtig, denn in der Regel müsst ihr zuerst euer Schwert schwingen, ehe ihr euch über die Kostbarkeiten hermachen dürft. Wie immer beginnt die Schatzsuche damit, dass man entweder auf eine Leiche mit einem Brief und Schlüssel stößt und anschließend die zugehörige Truhe suchen soll, oder umgekehrt. Die eigentliche Beute befindet sich meist nur wenige Meter in der Umgebung. Hier restlichen Schatzsuchen auf Skellige.

Update 1.12 für The Witcher 3 veröffentlicht

CD Projekt hat das neue Update 1.12 für sein Rollenspiel The Witcher 3 veröffentlicht.

Verfügbar ist es auf PC, PlayStation 4 und Xbox One, mit dabei sind zahlreiche Anpassungen und Bugfixes. Auch einige Probleme im Zusammenhang mit der Erweiterung Hearts of Stone werden behoben.

Unter anderem sollten giftige Gaswolken nun in jedem Fall auch Geralt vergiften oder Schaden zufügen, was zuvor teilweise nicht der Fall war. Außerdem konnte es passieren, dass manche Mini-Bosse unter bestimmten Umständen unsterblich werden konnten, was nun jedoch nicht mehr passieren soll.

Weiterlesen...

Feature2015! - Die besten Bosse

Bibbern, Fluchen, Weinen am Ende des Weges.

Ein Endgegner kann eines Spieles Höhe- oder Tiefpunkt sein. Ein guter Boss ist die Abschlussprüfung, die finale, beschwerliche Hürde, bevor ihr euch selbst auf die Schulter klopfen dürft. Die Pointe einer guten Geschichte gewissermaßen. Ein Schlechter untergräbt dagegen alles, wofür das Spiel bisher stand, unterbricht jäh den Fluss und bleibt auf Jahre hinaus ein Makel zwischen all den schönen Erinnerungen, die einem das Spiel sonst so schenkte. In diesem Artikel feiern wir ein paar unserer Favoriten des Jahres 2015. Aber Vorsicht! SPOILER sind in dieser Kategorie selbstverständlich inklusive!

Feature2015! - Die besten Videospielwaffen

Rauchen kann tödlich sein.

Die Diskussion, ob Videospiele weniger kämpferisch sein sollten, ist so alt wie das Medium selbst. Mittlerweile stellt sich die Frage gar nicht mehr, denn Spiele sind heutzutage so vielfältig wie nie. Daher mussten wir auch nicht lange überlegen, ob wir eine Kategorie für die besten Waffen des Jahres einberäumen sollten. Natürlich sollten wir, denn mit einigen dieser Gerätschaften hatten wir portionsweise den Spaß des Jahres. Hier unsere liebsten acht in keiner speziellen Reihenfolge. Wie immer gilt: Wenn eurer Meinung nach ein Kandidat zu kurz kam oder ihr etwas beizutragen habt, lasst es uns in den Kommentaren wissen.

The Witcher 3: Hearts of Stone - Der Runenschmied

Alles zum Wichtige, das ihr zum Thema Runenschmied wissen müsst.

Mit der Erweiterung Hearts of Stones feiert auch ein neuer Handwerker seinen Einzug ins Spiel: der Runenschmied. Dieser ominöse Mann entstammt dem fernen Land Ophiri und versteht sich hervorragend darauf Waffen und Ausrüstungsgegenstände mit magischen Worten und Runen zu verstärken, die dem Träger besondere Effekte bescheren. Alles, was ihr zum Thema Runenschmied wissen müsst, lest ihr nachfolgend.

Insgesamt 13 neue Achievements bzw. Trophäen bringt das Witcher-3-Add-on Hearts of Stone mit, wie immer unterteilt in offen einsehbare und geheime Erfolge, von denen man erst liest, wenn man sie schon in der Tasche hat. In unserem Achievement-Guide für PS4 und Xbox One geben wir Tipps zum Erreichen der 100%. Auf Microsofts Konsole lauern 500 zusätzliche Gamerscore-Punkte allein für die Erweiterung.

The Witcher 3: Hearts of Stone - Alle Schatzsuchen

Wo ihr die Suchen startet und wie sie verlaufen.

Natürlich wurden auch die lukrativen Schatzsuchen aus der gewohnten Spielstruktur mit in das neue Gebiet von Hearts of Stone übernommen. Wieder könnt ihr an mehreren Stellen Leichen ausfindig machen, die sich an blutverschmierte Schlüssel und Schriftstücke klammern. In der Erweiterung werden diese immer von hochstufigen Gegnern (Level 34 bis 37) bewacht, denen man mitunter nicht so einfach Herr werden kann. Bereitet euch jedes Mal gut vor, wenn ihr eine der Truhen finden und heben möchtet. Dafür winkt wie immer dicke Beute. Gold und Erfahrungspunkte gehören ebenso dazu wie Schemas, Baupläne und wertvolle Ausrüstungsgegenstände - besseres Zeug als das, was ihr bei Händlern kaufen oder entlang des Weges finden könnt. Im Folgenden zeigen wir euch, wo ihr die Schatzsuchen startet und wie sie verlaufen.

Patch 1.10 für The Witcher 3 gibt der PS4-Version den Schub, den sie braucht - Digital Foundry

Das hier ist eine große Sache für The Witcher 3. Update 1.10 ist auf den Konsolen 15 GB groß und nimmt zahlreiche Änderungen am Spiel vor - es ist wohl das bislang größte Update von CD Projekt Red. Die Patch Notes umfassen mehr als 600 Einträge, hauptsächlich Bugfixes und Gameplay-Verbesserungen. Interessanterweise werden keine Performance-Boosts für PlayStation 4 oder Xbox One erwähnt. Aber bei jedem Update gibt es Hoffnungen, dass die Framerate auf den Konsolen endlich verbessert. Und nach so viel vergeblicher Hoffnung können wir sagen, dass Patch 1.10 in diesem Punkt endlich etwas zu bieten hat - zumindest auf der PS4.

Zuerst die guten Nachrichten: Die PS4 profitiert enorm von dem Update. Unser erster Stresstest im Buckelsumpf zeigt die größten Verbesserungen gegenüber der vorherigen Version. Die Nebel- und Transparenzeffekte des Wassers sorgen für eine große Last und in früheren Versionen bewegte sich das Spiel auf der PS4 hier bei rund 20 FPS. Nun aber reicht die Framerate auf unserem gesamten Weg näher an die 30-FPS-Grenze heran. An bestimmten Stellen entspricht das einer Steigerung von 10 FPS auf der PS4 und im direkten Vergleich schlägt man so auch die Xbox-One-Version mit dem neuesten Update.

Es gibt noch immer Einbrüche, an bestimmten Stellen fällt die Framerate auf 28 FPS, manchmal darunter. Aber es ist definitiv ein Schritt nach vorne und das Spielerlebnis ist in diesen bisherigen Problembereichen nun sehr viel angenehmer. Der Buckelsumpf war aber eines der Worst-Case-Szenarien und nicht repräsentativ für den Rest des Spiels. Dennoch sollten die Missionen, die hier spielen, nun viel angenehmer zu spielen sein.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Hearts of Stone - Sesam öffne dich

Komplettlösung: Wie Geralt seine Truppe für den Einbruch zusammenstellt und diesen durchzieht.

Neben der Sache mit Olgierds Bruder sollt ihr ihm auch „Maximilian Borsodys Haus" bringen - was auch immer das ist. Aus dem Gespräch mit Gaunter wisst ihr, dass sich das Auktionshaus nicht mehr in Novigrad, sondern in Oxenfurt befindet. Der schnellste Weg dorthin ist der Wegweiser zum Westtor oder dem Hafen von Oxenfurt. Borsodys Auktionshaus findet ihr im Norden der Stadt (gleich hinter dem Eingang zur Kanalisation).

The Witcher 3: Hearts of Stone - Nebenquests

Was es für den Hexer neben der Hauptgeschichte so alles zu tun gibt.

Wenn man sich das mit Hearts of Stone hinzugekommene Gebiet in seinen Ausmaßen ansieht, kann man nur erahnen, dass neben der kleinen Seitengeschichte um Olgierd von Everec und Gaunter O'Dim auch so manche Nebenquest neu ist. Der größte Teil dieser Aufgaben erzählt eine eigene kleine Geschichte, wieder andere schließen an irgendeiner Ecke an den Hauptstrang an. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind optional. Ihr könnt sie direkt erledigen, nach hinten verschieben oder aber auch ganz sein lassen, wenn euch nicht danach ist. Von Letzterem raten wir euch allerdings ab, da ihr sonst viele interessante Gelegenheiten und Begegnungen verpasst: beispielsweise den neuen Runenschmied.

The Witcher 3: Hearts of Stone: Komplettlösung - Alle Quests und Gebiete

Hauptquests, Nebenquests, Hexeraufträge, Schatzsuchen, Entscheidungen, Auswirkungen und vieles mehr.

In der Erweiterung „Hearts of Stone" stolpert Hexer Geralt, ohne es zu wissen, in ein weiteres aufregendes Abenteuer (alle anderen, die Hilfe im Hauptspiel suchen - hier entlang zur Komplettlösung zu The Witcher 3), das in gewohnter Manier einer Haupthandlung mit optionalen Nebenquests und Schatzsuchen erfolgt. Der Großteil der neuen Reise spielt sich im nordwestlichen Novigrad ab, wo es bislang nicht viel zu entdecken gab. Mitunter verschlägt es Geralt aber auch wieder an bekannte Ortschaften und Städte. Neben alten Bekannten begleiten auch zahlreiche neue Gesichter euren Weg.

The Witcher 3: Hearts of Stone - Test

Recht früh in Hearts of Stone gibt es eine Szene, in der Geralt einer Auktion beiwohnt, einer runzelig gewordenen Alten Marke "Was kostet die Welt?" ihre Beute vor der Nase wegschnappt und später vor die Tür gesetzt wird. Aus irgendeinem Grund brachte mich besonders dieser kurze Verlauf in einer nicht mit Alltäglichem geizenden Erweiterung zum Lachen, weil sie Menschen einfach Menschen sein lässt.

CD Projekts Autoren beweisen nicht nur hier wieder einmal, dass Begebenheiten zwei Hutgrößen unter der totalen Apokalypse genauso aufregend sein können, ohne sich in banalen Dämlichkeiten zu versteigen. Die Figurenkonstellation in diesem etwa zehnstündigen Nebenplot ist klasse, versetzt mit einigen alten, unter rätselhaften Umständen neu aufspielenden Bekannten, und aus dem Leben gegriffene Dinge ohne Reibungspunkte auf den ersten Blick entwickeln sich zu Größerem.

Das Taktgefühl für Weltliches geht nahtlos in die Quests und ihren Verlauf über. Man sieht es anhand zweier Typen, die in einem Keller hocken und einen Bruch austüfteln. Oder an Hochzeitsfeierlichkeiten, die der Hexer gemeinsam mit seiner langjährigen Freundin Shani besucht und die bis zum Happy-End im Mondschein gut und gern eineinhalb Echtzeitstunden verschlingen. Neunzig Minuten lang dreht CD Projekt allein in dem Abschnitt den Regler runter und gestaltet eine der schönsten Quest-Reihen dieses riesigen Spiels, mit versoffenen Feuerschluckern, einem köstlich neben sich stehenden Geralt und viel Blick abseits des Weltverändernden.

Weiterlesen...

Launch-Trailer zu The Witcher 3: Hearts of Stone veröffentlicht

CD Projekt und Bandai Namco haben heute den Launch-Trailer zu The Witcher 3: Hearts of Stone veröffentlicht.

Der Trailer bietet euch einen kleinen Vorgeschmack auf das, was euch in der Erweiterung erwartet.

"Geralt wird in der Erweiterung angeheuert, um den skrupellosen Banditen-Führer Olgierd von Everec zur Strecke zu bringen", heißt es.

Weiterlesen...

Patch 1.10 für The Witcher 3 wird sehr umfangreich, Details bekannt gegeben

Update (08.10.2015): CD Projekt hat nicht übertrieben, als man angab, dass der nächste Patch für The Witcher 3 sehr umfangreich wird. Zugleich überspringt man kurzerhand eine Versionsnummer und macht mit 1.10 statt 1.09 weiter.

Wie umfangreich das Ganze wird, seht ihr anhand der Patch Notes, die 13 Seiten eines PDF-Dokuments füllen.

Nach Angaben von CD Projekts Community Manager wird der Patch auf den Konsolen rund 15 GB groß sein, auf dem PC je nach Plattform zwischen 6 und 15 GB.

Weiterlesen...

Hearts of Stone, die erste kostenpflichtige und bisheriges DLC-Getröpfel übersteigende Erweiterung für The Witcher 3, wählt eine klassisch eingelassene Annäherung an den Beginn großer Abenteuer. Die Kanalisation. Nach viertelstündigem Vorgeplänkel darüber, wieso sich Geralt wieder zwischen feucht-schimmeligen Wänden herumdrückt - alles beginnt wie immer sehr unscheinbar mit einem Monstervertrag -, klettert er über eine extra fürs Add-on hergerichtete Leiter in die Kanalisation Oxenfurts. Es ist der Startpunkt einer Randgeschichte abseits der zermürbenden Invasion, eine ewige Konstante im Leben eines Monsterjägers, der inmitten von Fäkalien und Müll nun mal mehr findet als irgendwer sonst und eine große Geschichte draus macht.

The Witcher 3: Hearts of Stone erscheint am 13. Oktober 2015, neue Details bekannt

CD Projekt hat heute bekannt gegeben, dass die Witcher-3-Erweiterung Hearts of Stone am 13. Oktober 2015 erscheinen wird.

Darin nimmt es Geralt von Riva mit dem Banditenanführer Olgierd von Everec auf, der die Kraft der Unsterblichkeit besitzt.

„In der Erweiterung sucht der Spieler seinen eigenen Weg durch ein Abenteuer, das ihn mit der Aufgabe konfrontiert, eine Bande von Einbrechern zu rekrutieren, die Nacht mit einem Geist zu verbringen und die bizarrsten Kreaturen auszutricksen, denen Geralt je begegnet ist", heißt es.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Unmarkierte Quests in Skellige

The Witcher 3 Komplettlösung: Hier lest ihr, wie man die kleinen Begegnungen findet und was es zu tun gibt.

Auf den Inseln von Skellige gibt es zahlreiche Begegnungen und Aufgaben, denen ihr mehr zufällig als zielgerichtet über den Weg lauft. In der Regel handelt es sich dabei um unmarkierte Quests, die nur selten, meistens gar nicht mit Titel und Richtungspfeil ins Journal eingetragen werden. Die Aufgaben fallen stets recht simpel aus und sollen lediglich zur Atmosphäre beitragen. Dennoch lohnt es sich, ihnen nachzugehen, denn neben Erfahrungspunkten wartet auch oft Gold, Handwerksmaterialien oder hochwertige Ausrüstung als Belohnung auf euch. Hier zeigen wir euch die unmarkierten Quests in Skellige.

The Witcher 3: Patch 1.08 verbessert die Konsolen-Performance - Digital Foundry

Digital FoundryThe Witcher 3: Patch 1.08 verbessert die Konsolen-Performance - Digital Foundry

Performance von Version 1.05 wiederhergestellt, weitere Verbesserungen auf der PS4 möglich (Update: Jetzt mit Video-Analyse).

Update (13.08.2015): Wir haben den Artikel mit einer vollständigen Video-Analyse aktualisiert, die zeigt, wie sich das Abschalten der Post-Process-Blur-Effekte besonders auf der PlayStation 4 auswirkt. Das Video seht ihr weiter unten vor dem letzten Abschnitt.

Originalartikel (12.08.2015): In dem am letzten Wochenende veröffentlichten Patch 1.08 für The Witcher 3 stehen Framerate-Verbesserungen für Xbox One und PlayStation 4 an oberster Stelle. In den Patch Notes heißt es dazu: „Verbessert die Performance und behebt einige Probleme, die vielleicht durch 1.07 verursacht wurden“. Der zuvor veröffentlichte Patch auf Version 1.07 enthielt einige überraschende Framerate-Downgrades - am erschreckendsten war ein 20-FPS-Cap auf der Xbox One im Crookback-Bog-Gebiet, das zuvor noch mit 28 FPS lief. Glücklicherweise können wir nach Tests mit dem neuesten Patch in den gleichen Gebieten bestätigen, dass die Framerate wieder verbessert wurde.

Auf der Xbox One bedeutet dies, dass die Einbrüche auf 20 FPS verschwunden sind. Die Performance entspricht nun der Version 1.05, wodurch die Framerate sich im Bog-Stresstest frei zwischen 20 und 30 FPS bewegen kann. Anders gesagt: CD Projekt Red hält mit dem neuen Code sein Versprechen und der 20-FPS-Lock aus Version 1.07 wird durch eine variablere, aber stets überlegene Ausgabe ersetzt. Dadurch erhält die Xbox One in diesem anspruchsvollen Bereich der Spielwelt auch ihren Framerate-Vorteil gegenüber der PS4 zurück - auf Sonys Plattform bleibt die Framerate hier weiterhin auf 20 FPS beschränkt.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Details zu Patch 1.08 bekannt gegeben

The Witcher 3: Details zu Patch 1.08 bekannt gegeben

Update: Patch soll noch heute erscheinen.

Update (07.08.2015): Wie CD Projekts Marcin Momot eben wissen ließ, soll Patch 1.08 noch im Laufe des heutigen Tages erscheinen.

Originalmeldung (03.08.2015): CD Projekt hat Details zum kommenden Patch 1.08 für The Witcher 3 bekannt gegeben.

Dieser soll sich unter anderem Verbesserungen der Performance widmen, was auch „einige Probleme mit einschließt, die vielleicht von 1.07 verursacht wurden".

Weiterlesen...

The Witcher 3: Alle Nebenaufgaben auf Skellige (Ard Skellig und Hindarsfjall)

The Witcher 3 Komplettlösung: Weitere markierte Nebenaufgaben auf Ard Skellig und Hindarsfjall.

Diese Nebenaufgabe erhaltet ihr direkt im Anschluss an den Hexerauftrag Das Phantom von Eldberg. Nachdem ihr am Ende des Auftrags eure Belohnung vom Wirt in Arinbjorn kassiert habt, begegnet Geralt (noch in derselben Zwischensequenz) beim Verlassen der Gaststätte erneut den beiden Brüdern Kori und Kraki. Die beiden haben sich schon zu Beginn des Hexerauftrags durch ihre Stänkerei unbeliebt gemacht. Damals hat Jorund einen Kampf verhindert. Dieses Mal sieht es allerdings anders aus. Er eilt euch zu Hilfe und ihr könnt sie entweder zurückweisen oder dankend annehmen.

Patch 1.07 für The Witcher 3 bringt tolle neue Gameplay-Features mit sich, aber beeinflusst die Konsolen-Performance - Digital Foundry

Patch 1.07 für The Witcher 3 erfordert stolze 7,3 GB Festplattenspeicher auf eurer PlayStation 4 oder Xbox One und ist somit das bislang größte Update für das Rollenspiel. Das Update bringt eine Reihe großer Features mit sich, etwa Verbesserungen am Inventar oder alternative Animationen für Geralt, um die Steuerung direkter zu gestalten. Aber im Gegensatz zu den Erwartungen sind die angepriesenen Performanceverbesserungen bei genauerer Betrachtung offensichtlich nicht vorhanden. Tatsächlich sind die Framerates nach Installation des Patches auf beiden Plattformen spürbar schlechter. Es genügt wohl zu sagen, dass wir das so ganz sicher nicht erwartet haben.

Fangen wir mit der Xbox One an. Unsere Analyse zeigt, dass Microsofts Konsole ihre Framerate-Vorteile gegenüber der PS4 beibehält, aber im Vergleich zur vorherigen Version 1.05 gibt es ein Downgrade. Eine Tour durch Novigrad auf dem Rücken eines Pferdes verläuft mit dem neuesten Update überwiegend ruckelfrei - wie es auch zuvor der Fall war. Anders sieht es jedoch aus, wenn die Engine ausgelastet ist, etwa wenn wir bei starkem Regen durch Crookback Bog reiten.

Im Grunde scheint das Gameplay auf der Xbox One nun auf ein ähnliches Double-Buffer V-Sync-Setup wie in der PS4-Version zu setzen, wodurch die Framerate bei Performanceeinbrüchen auf 20 FPS festgesetzt wird. Das bedeutet, dass die Messwerte in unseren Diagrammen mit Patch 1.07 konstant niedriger sind als mit Patch 1.05, wo sie sich noch frei zwischen 20 und 30 FPS bewegten. Auf einer identischen Route durch Crookback Bog kann die Framerate mit der neuesten Version des Spiels nun bis zu 8 FPS niedriger sein.

Weiterlesen...

Patch 1.07 für The Witcher 3 veröffentlicht

Patch 1.07 für The Witcher 3 veröffentlicht

Nimmt allerlei Änderungen vor.

CD Projekt hat mit Version 1.07 den jüngsten Patch für The Witcher 3 veröffentlicht.

Er ist auf allen Plattformen verfügbar und belegt rund 7 GB auf eurer Festplatte.

Es handelt sich um einen wirklich umfangreichen Patch, der allerlei Änderungen am Spiel vornimmt und etwa eine alternative Methode einführt, mit der Geralt auf eure Steuerungseingaben reagiert. Diese könnt ihr in den Optionen aktivieren.

Weiterlesen...

Patch 1.07 für The Witcher 3 erscheint in Kürze, Details bekannt

Patch 1.07 für CD Projekts The Witcher 3 soll „in Kürze für alle Plattformen" veröffentlicht werden.

Damit nimmt man unter anderem einige Verbesserungen am Inventar vor. Bücher werden beispielsweise in einem eigenen Tab abgelegt und entsprechend ausgegraut, wenn ihr sie gelesen habt. Ebenso tragen Crafting- und Alchemie-Komponenten nicht mehr länger ihren Teil zum Gesamtgewicht bei und es gibt mehrere Sortierfunktionen.

Weiterhin könnt ihr bei einem Händler all die nötigen Komponenten für ein spezielles Schema hervorheben lassen, wenn ihr es „anpinnt". Ebenfalls nützlich sind die Lagerkisten, die ihr nach Installation von Patch 1.07 an verschiedenen, auf der Karte markierten Stellen findet.

Weiterlesen...

Gaming-PC für 1200 Euro - Test für Einsteiger in die Oberklasse

Gaming-PC für 1200 Euro - Test für Einsteiger in die Oberklasse

Umsteigen? Aufsteigen? Erst mal Durchsteigen!

Die gelegentliche schlechte Konsolenumsetzung mal ausgenommen und so anstrengend man das PC Master Race-Meme auch finden mag, darf man den PC aktuell mit Fug und Recht als den Heimathafen für Spieler mit hohen technischen Ansprüchen bezeichnen. Die Zeiten, in denen Konsolen wie PSone, Dreamcast oder die erste Xbox zu ihrem Erscheinen nur den absolut teuersten PCs nicht mit Leichtigkeit davonliefen, sind gezählt. Sony, Microsoft und - schon länger - Nintendo sehen es aus verständlichen Gründen nicht mehr ein, zum Marktstart ihrer Geräte auf jede verkaufte Einheit draufzuzahlen, weil die Herstellung allzu spezieller Komponenten so kostspielig ist.

Das - und eine für viele etwas zu langgezogene letzte Konsolengeneration - trieb die Spieler, die ihre virtuellen Abenteuer am oberen Ende des technisch Machbaren erleben wollen, in Richtung Heimcomputer. Die so verbreiterte Nutzerbasis sorgte für immer erschwinglichere Preise, mit dem Resultat, dass man heutzutage dank GPUs wie Nvidias GTX 970 für unterhalb von 400 Euro schon in der grafischen Spitzenklasse bei 1920x1080 Bildpunkten mitspielen darf. Das hat es bisher noch nicht gegeben. Für Spiele-Enthusiasten könnte der Zeitpunkt, umzusteigen oder ihre Armada an Konsolen um einen leistungsstarken PC zu ergänzen, nicht besser sein. Ein Beispielgerät haben wir uns mal rausgepickt und durch zahlreiche Benchmarks geschickt, um euch etwaige Gedankenspiele bei einer Kaufentscheidung zu erleichtern:

Einen Rundum-glücklich-Komplett-PC zum Spielen für um 1200 Euro, in diesem Fall beim PC-Hersteller MIFcom zusammengestellt und -gebaut. Das hier sind unsere Komponenten...

Weiterlesen...

The Witcher 3: Alle Hexeraufträge in Skellige

The Witcher 3 Komplettlösung: Die Monsterjagden auf den Skellige-Inseln und die nötigen Vorbereitungen.

Die Skellige-Inseln sind ein gefährlicher Ort. Das liegt nicht nur an den rauen Sitten der Einwohner, den zahlreichen Banditen und den wilden Tieren, sondern auch an den übernatürlichen Begegnungen, von denen die Skelliger geplagt werden. Insbesondere in den entlegenen Winkeln gibt es so einige Probleme, die nur ein Hexer wie Geralt lösen kann. Aus diesem Grund machen die Betroffenen auch häufig sehr deutlich auf sich und ihre Aufgabe aufmerksam, indem sie euch zurufen und zu sich herwinken. Alternativ findet ihr die Hexeraufträge auch wie gewohnt an den Anschlagbrettern der Siedlungen. Wie immer sind sie in erster Linie daran zu erkennen, dass sie mit „Auftrag:" gekennzeichnet werden und bei Annahme auch im Questlog unter Hexeraufträge einsortiert werden.

The Witcher 3: Patch 1.05 erscheint heute für Xbox One und PS4

Patch 1.05 für The Witcher 3 wird heute für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht, wie CD Projekts Michal Platkow-Gilewski auf Twitter bestätigt hat.

Die Patch Notes umfassen einige Dinge, die bereits in Patch 1.06 für den PC enthalten waren.

Man behebt unter anderem Probleme mit einem endlosen Ladebildschirm beim Kampf gegen den Eisgiganten während der Quest „Lord of Undvik" und Geralts Kleidung sollte nicht mehr länger nass sein, nachdem ihr das Menü verlasst.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Patch 1.06 für den PC veröffentlicht

The Witcher 3: Patch 1.06 für den PC veröffentlicht

Konsolenversionen sind unterwegs.

CD Projekt hat heute Patch 1.06 für die PC-Version von The Witcher 3 veröffentlicht.

Damit behebt man unter anderem einen endlosen Ladebildschirm beim Kampf gegen den Eisgiganten während der Quest „Lord of Undvik" und Geralts Kleidung sollte nicht mehr länger nass sein, nachdem ihr das Menü verlasst.

Weiterhin solltet ihr keine Probleme mehr damit haben, mehr als ein Item per Crafting oder Alchemie herzustellen. Und auch weitere Questproblemchen wurden behoben: Die Gruft in „Scavenger Hunt: Viper School Gear" soll nun korrekt funktionieren und ihr könnt während „Get Junior" mit Roche interagieren.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Quests: Waffenbrüder Velen, Novigrad, Skellige, Nilfgaard

The Witcher 3 Komplettlösung: Das Ende der Hauptquest.

Diese Quests starten alle als Vorbereitung auf die große Schlacht bei Kaer Morhen, und zwar nach Abschluss der Hauptquest „Das hässliche Entlein". Nachdem Geralt das Wissen über die Nebelinsel hat und mit den Hexern den Plan austüftelt, die Wilde Jagd zu überlisten, kann er Verbündete dafür finden. Die folgenden Quests sind komplett optional, aber wenn ihr die Hilfe verschiedener Leute wollt, müsst ihr sie vor der dem Beginn der Schlacht abschließen. Manche der folgenden Ziele habt ihr vielleicht bereits erfüllt, ohne es zu wissen. Diese werden dann im Tagebuch unter „Abgeschlossen" aufgeführt.

The Witcher 3: Alle Hexeraufträge in Novigrad

The Witcher 3 Komplettlösung: Die Monsterjagden und die nötigen Vorbereitungen.

An Orten wie der belebten Großstadt Novigrad und ihren umgebenden Ländereien begegnen Geralt auf seiner Reise zahlreiche Persönlichkeiten, die mit besonderen Problemen der übernatürlich Art zu kämpfen haben. Oftmals sind die örtlichen Einsatzkräfte mit der Situation hoffnungslos überfordert oder die Opfer einfach zu unbedeutend, um Hilfe von der Regierung zu erhalten. In diesen Fällen kommt ein anheuerbarer Experte wie Geralt gerade recht.

The Witcher 3: Patch 1.05 für PC und 1.04 für PS4/Xbox One veröffentlicht

Update (10.06.2015): Patch 1.04 ist nun auch für die Xbox-One-Version des Spiels verfügbar. Die Patch Notes findet ihr hier.

Originalmeldung (08.06.2015): CD Projekt hat Patch 1.05 für die PC-Version von The Witcher 3 veröffentlicht.

Gleichzeitig ist Version 1.04 für die PlayStation 4 erschienen. Der Xbox-One-Patch soll in dieser Woche veröffentlicht werden.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Nächster Patch soll Probleme mit kleinen Texten beheben

Der nächste Patch für The Witcher 3 - Version 1.04 auf den Konsolen, 1.05 auf dem PC - soll Probleme mit zu kleinen Texten beheben.

GUI- und HUD-Elemente (Text inklusive) wurden demnach auf den Konsolen „signifikant" vergrößert, auf dem PC „leicht".

Ebenso kümmert man sich um einen XP-Bug, der dafür sorgt, dass ihr für das Abschließen von Quests, die 6 Level oder mehr unter Geralts Stufe liegen, keine Erfahrungspunkte mehr bekommt.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Schnell Geld verdienen

The Witcher 3 Komplettlösung: Wie der Hexer schnell Geld machen kann.

Man kennt das ja: Das neue Schwert beim Händler kostet mehr, als die eigenen Finanzen zulassen. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Im Folgenden ein kleiner Guide mit Tipps und Beispielen, wie ihr in The Witcher 3 schneller mehr Kronen verdienen könnt. Der einfache Weg zum endlosen Reichtum ist noch nicht dabei, aber ein paar tausend Kronen pro Stunde sind bestimmt auch nicht übel.

The Witcher 3: Alchemie: Tränke benutzen, Beste Tränke zum Start

The Witcher 3 Komplettlösung: Das kleine Einmaleins des Tränkebrauens.

The Witcher 3 verfügt über ein umfangreiches Alchemiesystem, mit dem ihr Hexertränke, Öle, Absude und sogar Bomben herstellen könnt. Abgesehen von ein, zwei Quests, die man ohne speziellen Trank nicht absolvieren kann, ist das Anfertigen dieser Tinkturen komplett optional. Allerdings machen sie viele Kämpfe leichter. Für normale Menschen wären Hexertränke aufgrund ihres Toxizitätsgrades tödlich, doch Geralt weiß, was er seinem Körper zumuten kann.

The Witcher 3 - Vollständige Karte Velen

The Witcher 3 Komplettlösung: Eine Karte mit allen Extras: Schätze, Quests, Hexeraufträge, Orte der Macht, Monsternester, Händler, Banditenlager.

Nach dem Wiedersehen mit Yennefer, das sich Geralt wohl anders vorgestellt hat, und einigen Erklärungen von ihr sowie von Kaiser Emhyr var Emreis, findet ihr euch auf der suche nach Ciri in Velen wieder. Das Niemandsland ist das größte Gebiet im Spiel und bietet unzählig Aufgaben und Brennpunkte. Von völlig zerstörten Kriegsschauplätzen, über weitläufige Sumpfgebiete bis hin zu gewaltigen Gebirgen müsst ihr euch durch so ziemlich jedes Terrain schlagen, um den wenigen Hinweisen nach Ciri zu folgen. Erstmalig dürft ihr hier auch kurz in die Rolle der verlorenen Ziehtochter schlüpfen.

The Witcher 3: Alle Schatzsuchen in Skellige

The Witcher 3 Komplettlösung: Wo es Beute in Schiffswracks und im Ozean zu holen gibt.

Auf den Skellige-Inseln gibt es dermaßen viele Felsen und Klippen entlang des rauen Ozeans, dass Schiffsunglücke hier praktisch an der Tagesordnung sind. Entsprechend achtsam solltet ihr sein, wenn ein Wrack irgendwo halb im Wasser hängt, noch dazu eins, das von Sirenen umschwirrt wird. Dort gibt es oft etwas zu holen. Wie immer beginnt die Schatzsuche damit, dass man eine Leiche oder Truhe um einen Brief und Schlüssel erleichtert. Die eigentliche Beute befindet sich meist nur wenige Meter daneben. Hier sämtliche kleinen Schatzsuchen auf Skellige.

The Witcher 3: Quests in Kaer Morhen

The Witcher 3 Komplettlösung: Im Umland der Hexerfestung warten weitere Jobs.

Kaer Morhen ist die Hexerfestung, in der das Spiel mit der jungen Ciri und ihrem Training beginnt. Nach dem Tutorial dauert es lange, bis Geralt wieder mal auf einen Besuch vorbeikommt. Erst nach Abschluss der Hauptquest „Ruhe vor dem Sturm" auf Skellige führt ihn der Verlauf der Geschichte zurück zu seinen alten Hexerkollegen. Fortan könnt ihr Kaer Morhen über die Weltkarte ansteuern, die eigentliche Festung und das Umland erkunden. Und sogar einige Nebenquests abgreifen.

The Witcher 3: Alle Hexeraufträge in Velen

The Witcher 3 Komplettlösung: Die Monsterjagden und die nötigen Vorbereitungen.

Die Hexeraufträge zeigen Geralt in seiner ureigenen Profession als Monsterjäger. Manche Probleme sind für ein Dorf oder einen kleinen Landstrich so groß, dass ein Experte ran muss. Es kann passieren, dass ihr in ein Monsterloch stolpert und damit automatisch einen Hexerauftrag startet. Woanders findet man vielleicht eine Spur, der man folgt, oder sieht sich einfach an einem Anschlagbrett um. Die Bestienjagden sind dort meist mit „Auftrag:" gekennzeichnet, dahinter der Name.

The Witcher 3: Fliegende Fäuste - Alle Kämpfe, Gegner, Taktiken

The Witcher 3 Komplettlösung: So wird Geralt zum Meister der Meister.

Die Stimmung in Temerien mag angesichts des Krieges gedrückt sein, aber das einfache Volk hat immer noch riesigen Spaß daran, sich auf die Schnauze zu hauen. Tierische Kopfschmerzen sind das Schlimmste, was man sich bei den Faustkämpfen einfangen kann. In jeder Region finden welche statt, in Velen ebenso wie in Novigrad und Skellige. Meist erfahrt ihr an einer Anschlagtafel davon, dass entsprechende Turniere veranstaltet werden. Dies startet die Quest.

The Witcher 3: Alle Pferderennen, Gewinne, Strecken

The Witcher 3 Komplettlösung: Wie man mit Plötze den dicken Reibach machen kann.

Zu den wenigen Unterhaltungsmöglichkeiten der Einwohner von Velen zählt das Pferderennen. Hier werden die meisten vermutlich ihre ersten Versuche bestreiten. Auch in anderen Regionen gibt es Rennen zu absolvieren, in Novigrad ebenso wie in Skellige. Ihr könnt sie, wenn nicht anders erwähnt, jederzeit während eines Abenteuers angehen, sofern ihr an dem Ort seid, wo sie starten. Als Teilnehmer stehen dem Gewinner Ruhm, Geld und neue Ausrüstung fürs eigene Ross in Aussicht. Beispielsweise könnt ihr neue Sättel gewinnen, die die Ausdauer von Plötze verbessern (Pferdeausdauer). Auch größere Satteltaschen, damit ihr mehr Gewicht/Gegenstände mit euch mitschleppen könnt, oder Scheuklappen, damit euch Plötze nicht mehr so schnell durchgeht (Pferdepanik), gibt's zu holen. Der Verlierer bekommt natürlich aus etwas: Spott und das Wissen, dass sein Wetteinsatz einem anderen ein nettes Essen bescheren wird.

The Witcher 3: Unmarkierte Quests in Novigrad

The Witcher 3 Komplettlösung: Begegnungen, Konflikte und kleine Geschichten abseits des großen Ganzen.

Auch die große Stadt hält jede Menge kleiner Begegnungen bereit, die nicht im Tagebuch auftauchen und entsprechend auch nicht zurückverfolgt werden können. Sie nehmen meist nur eine oder zwei Minuten in Anspruch. Nähert ihr euch einer Stelle, seht ihr ein gelbes Ausrufezeichen auf der Minimap, für gewöhnlich noch die NPCs, die damit zusammenhängen, und könnt euch das näher ansehen. Jedoch kann man die Szenen auch verpassen, etwa indem man zu viel Zeit verstreichen lässt, wenn gerade jemand bedrängt oder angegriffen wird. Als Belohnung winken Erfahrung, Gold und Dankbarkeit.

The Witcher 3: PC-Patch 1.04 veröffentlicht

The Witcher 3: PC-Patch 1.04 veröffentlicht

Verbessert unter anderem die Textur-Rendering-Qualität.

Für die PC-Version von The Witcher 3 hat CD Projekt nun bereits Patch 1.04 veröffentlicht.

Dieser soll unter anderem die Textur-Rendering-Qualität auf den hohen und Ultra-Einstellungen verbessern, auch wurden zusätzliche Hairworks-Optimierungen vorgenommen.

Weiterhin solltet ihr in bestimmten Szenen nicht mit in eine Dialogschleife geraten, 1280x720 wird nun korrekt als Auflösungsoption angezeigt und im Prolog-Bereich sind einige weitere Gwent-Karten verfügbar.

Weiterlesen...

Wenige Wochen vor der E3 arbeiten Entwickler und Publisher hinter den Kulissen ohne Unterlass, auf das es die Show ihres Lebens werden wird. Es wird neue Vorstellungen geben, Überraschungsankündigungen und lange erwartete Neuankündigungen. In vielen Fällen ist es die erste Gelegenheit, die größten Titel des kommenden Jahres selbst zu sehen. Ohne Zweifel gibt es fantastische Software auf PC und Konsole - aber gleichzeitig ist da doch der Verdacht, dass es da jede Menge an Marketing-Material geben dürfte, das dem Endprodukt nicht so ganz nahe kommt oder wenigstens die Qualität des finalen Spiels nicht ganz richtig wiedergibt. Selbst wenn die besten Intentionen dahinterstecken, es kann ganz schön nach hinten losgehen. Eine Lektion, die CD Projekt in den letzten Wochen lernen musste.

The Witcher 3: Unmarkierte Quests in Velen

The Witcher 3 Komplettlösung: Hier lest ihr, wie man die kleinen Begegnungen starten kann und was es zu tun gibt.

Es geht nicht immer streng nach Tagebuch. Einige Aufgaben in The Witcher 3 sind unmarkiert, was bedeutet, dass sie nicht mit Titel und Richtungspfeil ins Journal eingetragen werden. Die meisten davon sind lediglich kleinere, zur Atmosphäre beitragende Begegnungen entlang des Weges, die beispielsweise aus einem Kampf und Dialog bestehen. Ihr erhaltet natürlich Erfahrung, oft Gold und müsst dafür nicht einmal viel tun. Hier zeigen wir euch die unmarkierten Quests in Velen.

The Witcher 3: Vergleich zwischen PC, PS4 und Xbox One - Digital Foundry

Nach dem Vergleich der beiden Konsolenversionen folgt nun der große Technikvergleich von The Witcher 3: PC, PS4 oder Xbox One, welches ist die beste Version? Rein gemessen an den optischen Effekten müssen die Konsolenversionen ohne die Ultra-Einstellungen des PCs auskommen. Die Red-Engine 3 bietet einen hohen Level an Vegetation auf den Konsolen. Es ist vielleicht die dichteste Bewaldung seit dem ersten Crysis und Bäume werden über enorme Entfernungen hinweg gezeichnet. Dazu kommen Tageszeiten, Wetter und dynamische Wolken. Auch das Ausleuchtungssystem beeindruckt und zeichnet dynamische Schatten für jeden einzelnen Ast. Im richtigen Licht sehen selbst die traurigen Ebenen des Niemandslandes beeindruckend aus.

Das bedurfte aber ein wenig Hilfe von außen. Das Umbra-3-Plug-in ist essenziell für die Performance. Es definiert, wann Objekte sichtbar werden, und zieht die Details intelligent in den Sichtbereich auf PS4 und Xbox One. So werden Pop-ups gering gehalten. Das passiert zusammen mit SpeedTree, einer anderen Middleware, die sich um die Platzierung der Vegetation kümmert und der Welt diesen bestimmten, dichten Look gibt.

Mit dem Patch 1.01 für die Konsolen und 1.03 auf dem PC kann nur die PS4 mit dem PC mithalten, wenn es um die Zahl der Pixel geht. Diese Version sieht mit ihrer nativen 1920x1080er-Auflösung schärfer aufgelöst aus, was der dichten Vegetation auf höheren Distanzen entgegenkommt. Die dynamische Auflösung der Xbox schafft es dagegen in keinem Test auf die 1080p, sondern bleibt bei 1600x900. Nur in den Zwischenszenen gab es 1080p zu sehen.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Alle Schatzsuchen in Novigrad

Alle Schätze im Umland der Stadt, dazu Tipps für die Verstecke.

Auch Novigrad hat seine Schatzsuchen, wenn auch lange nicht so viele wie Velen oder Skellige. Wie immer müsst ihr eine Leiche mit einem Brief und einem dazugehörigen Schlüssel finden, das Dokument lesen, um Hinweise auf die Position der Schatztruhe zu erhalten, und diese schließlich mit den Hexersinnen aufspüren. Damit bei diesem Vorhaben nichts schiefgeht, zeigen wir euch hier die genauen Fundorte der Leichen und Truhen.

The Witcher 3 - Vollständige Karte Weißgarten

Eine Karte mit allen Extras: Schätze, Quests, Hexeraufträge, Orte der Macht, Monsternester, Händler, Banditenlager.

Das erste Gebiet, in das es Geralt auf seiner Suche nach Yennefer verschlägt, ist das Dorf Weißgarten. Die einst idyllische Gegend wurde schwer vom Krieg zwischen Temerien und Nilfgaard gebeutelt, weshalb die Dorfeinwohner stets misstrauisch und feindselig auf Fremde reagieren. Vor allem, wenn es sich dabei um einen Hexer handelt. Neben streitlustigen Einwohnern in den Siedlungen warten in der Wildnis ebenfalls jede Menge Gefahren: Wölfe, Worgs, Banditen und Deserteure und auch Übernatürliches wie Ghule, Ertrunkene oder Erscheinungen wollen euch ans Leder.

The Witcher 3: Echo der Vergangenheit

Komplettlösung: Weiter geht es in der Hauptquest.

Sobald die vorhergehende Quest, in deren Rahmen man mit den Sitten hier auf Skellige zum Teil vertraut wurde, zu Ende ist, startet diese hier. Es hat eine aufsehenerregende kataklysmische Reaktion auf der Hauptinsel Ard Skellig gegeben und Yennefer vermutet, Ciri und ihre unbändige Kraft könnten der Auslöser dafür sein. Jedenfalls möchte sie euch in einem Druidenlager auf Ard Skellig treffen, südlich von Geydneith (wo die Krönung-Nebenquest stattfindet, falls ihr schon so weit seid), südöstlich der verlassenen Sägemühle und östlich von Blandare.

The Witcher 3: Patch 1.03 für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht

The Witcher 3: Patch 1.03 für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht

Update: Jetzt für die Xbox One verfügbar.

Update (29.05.2015): Ab sofort ist Patch 1.03 auch für die Xbox-One-Version verfügbar.

Update (27.05.2015): Patch 1.03 für die Xbox One bringt einen 30-FPS-Lock mit sich, wie CD Projekt auf Twitter bestätigt hat.

Zumindest gibt CD Projekts Marcin Momot an, dass er im Patch drin sein „sollte". Das gilt auch für eine Option, um größere Texte einzustellen.

Weiterlesen...

The Witcher 3 kam bei den Kritikern hervorragend an und ist trotz einiger technischer Macken eines der besten Rollenspiele überhaupt. Auf der PlayStation 4 und der der Xbox One jedoch haben beide ihre ganz eigenen Aspekte, wenn es um die Performance geht. Wenn ihr immer noch unentschlossen seid, welche Version die richtige für ihn ist, dann seid versichert, dass beide im Detailgrad, den Schatten und der Ausleuchtung und Alpha Effekten sehr Ähnliches bieten. Wenn es aber um die Auflösung und die Framerate geht, gibt es durchaus Unterschiede.

The Witcher 3: Alle Schatzsuchen in Velen / Niemandsland

Wo ihr suchen müsst und was ihr dafür bekommt.

Das Niemandsland Velen hat so einige Schatzsuchen, denen man sich gierigen Blickes hingeben kann. Wieso man das tun sollte? Nun, ihr erhaltet für jede abgeschlossene Schatzsuche wertvolle Ausrüstung - das meiste besser als alles, was ihr bei Händlern kaufen oder entlang des Weges finden könnt -, zum Beispiel Rüstungen oder Klingen. Schemas oder Baupläne liegen ebenfalls mit in den Truhen, ebenso wie Münzen oder Handwerksmaterialien.

The Witcher 3: Schatzsuchen und Hexeraufträge in Weißgarten

Welche Schätze ihr finden und welche Bestien erlegen könnt.

Es gibt im Grunde zwei Arten von Schatzsuchen in The Witcher 3. Zum einen die als "Versteckter Schatz" auf eurer Weltkarte markierten Punkte, wo ihr Truhen mit Münzen, Schemas, hin und wieder Waffen oder Handwerksmaterialien findet. Manchmal sind die Behälter unter Wasser und als „Kriegsbeute“ oder ähnliches bezeichnet. Manche stecken halb versunken im tiefen Sumpf fest, wieder andere findet man in luftigen Höhen. Das Symbol auf der Karte wird ausgegraut, sobald ihr die Kiste geplündert habt.

FeatureWitcher 3 auf dem PC - Day One, Downgrade-Gate, Keyboard/Maus und diverse Grafikkarten

Läuft der Witcher auf der Karte, die schon den Vorgänger stemmte?

Nachdem GOG Galaxy brav und ohne weitere Zicken - nicht, dass es bisher sonst welche gemacht hätte - den inzwischen fast legendären Day-one-Patch für die PC-Version des dritten Witchers zog und nur 320 MB später, ist das jetzt also die „finale" PC-Fassung. Denn seien wir ehrlich: Heutzutage ist nichts mehr final, zumindest nicht in den ersten Monaten nach Release. Könnte also gut sein, dass da noch mal ordentlich was kommt, und schließlich haben wir uns bei Witcher 2 Enhanced damals auch nicht beschwert. Kostet ja nichts extra. Übrigens, 1.01 ist Day One. Klammheimlich zog er sich gerade noch mal ein paar Megabyte und jetzt steht da 1.02. Abstürze gab es nur einen beim Rumspielen mit den Optionen - könnte aber auch mit dem häufigen Wechseln der Grafikkarte hier zu tun gehabt haben -, die Steuerung hatte bisher keine Aussetzer.

The Witcher 3: Skellige - Tipps, Monster und Ressourcen

Reiseziele, Nebenquests, Seefahrten und Abenteuer auf den Inseln.

Ah, Skellige, der raue Norden bzw. ein weit im Westen liegender (und sehr nordisch anmutender) Inselverbund mit nichts als eisblauem Wasser dazwischen. Ihr könnt Skellige nicht so einfach betreten, sondern müsst die Hauptquest „Reiseziel: Skellige" von der To-do-Liste streichen. Dafür benötigt Geralt satte 1000 Kronen und die Stufenempfehlung für diese Quest liegt bei 16. Zwar hat man diese Hauptquest schon sehr früh im Journal, sollte sich aber noch zurückhalten, da Skellige ein raues Pflaster ist. Viele Gegner bewegen sich jenseits von Level 16 und inmitten der Fluten ist schon so mancher arme Teufel ertrunken oder den Sirenen zum Opfer gefallen.

The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Damit das gleich als Erstes weg ist: Die offene Welt von The Witcher 3 ist ebenso eindrucksvoll wie geordnet. Sie befolgt viele geläufige Open-World-Regeln, ohne sich der Verdummung an den Hals zu werfen, lässt euch auf dem Weg durch nebeligen Morast anhand von optionalen Quest-Markern und gestrichelten Linien das Ziel fokussieren. Interessante Orte versieht sie auf Wunsch mit Fragezeichen, die zu lüften mir nach unzähligen Stunden noch eine Freude ist, und wer auf eine Minimap besteht, kann gelben Ausrufezeichen folgen. Sie ist ebenso geheimnisumwittert wie komfortabel zu bereisen, was sie zu einem der besten Beiträge zum Thema "Open-World" macht, der Entwickler CD Projekt hier aus dem Stegreif gelingt.

Ihre Dichte bezieht sie trotz aller (abschaltbaren) Komfortfunktionen durch ein Gefühl für Orte, Leute und ihre Geschichten, deutlich mehr als andere offene Spiele. Jedes niedergebrannte Dorf im vom Krieg geschwärzten Temerien fühlt sich "richtig" an, und aus gutem Grund platziert zwischen dem Zentrallager der nilfgaardischen Besatzer im Südosten und der freien nordwestlichen Stadt Novigrad, einer aus großer Perspektive wimmelnden Miniaturwelt innerhalb der hohen Mauern, voller Arbeiter, Säufer, Musikanten, Schläger und Händler.

Was sich dazwischen erstreckt, gleicht nur oberflächlich und auf den ersten Blick dem Pauschalurlaub mit All-inclusive-Berieselung, den andere Spiele vollmundig ausloben. Zumal es zwischen all den Leichen am Flussbett ganz schön stinkt und die Trinkwasserversorgung mancherorts zusammenbricht. Von Urlaub oder Erholung kann im Angesicht des politisch eingefärbten Mittelaltermiefs keine Rede sein, und dennoch wüsste ich selbst nach zwei Wochen keinen Ort, an dem ich jetzt lieber wäre. Geralt von Riva, Hauptcharakter und professioneller Monstertöter, er vielleicht schon, aber so ist das eben, wenn die ihm von den Machern seines dritten Spiels mitgegebene Motivation lange Zeit schwer nach McGuffin riecht.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Day-One-Update verbessert die Performance

The Witcher 3: Day-One-Update verbessert die Performance

Soll auch Probleme mit aufploppenden Texturen beheben.

Das Day-One-Update für CD Projekts The Witcher 3 wird unter anderem die Performance des Spiels verbessern.

„Die Framerate wird besser sein, sobald das Spiel offiziell erscheint", so Community Manager Marcin Momot auf Twitter.

Gegenüber GameSpot bestätigte das Studio, dass der Patch „allgemeine Performance-Verbesserungen" vornimmt und etwa auch Probleme mit aufploppenden Texturen beheben soll.

Weiterlesen...

The Witcher 3: Velen, Niemandsland - Tipps, Monster und Ressourcen

Die Nebenquests und Aufträge im kriegsgeplagten Niemandsland.

Velen, das vom tobenden Krieg gebeutelte Niemandsland. Es ist mit die größte zusammenhängende Fläche in The Witcher 3 und grenzt im Norden an Novigrad mit der riesigen Stadt im Nordwesten. Alles darunter ist im Grunde Velen. Tiefer Morast und düstere Marschen bestimmen hier ebenfalls das Landschaftsbild wie Bauernhöfe, satte (und noch erhaltene) Getreidefelder und Wälder. Leider sind auch hier viele Landstriche verwüstet. Ihr überquert Schlachtfelder, auf denen noch die Leichen der Gefallenen liegen, voller Blut, Zerstückeltem und Gedärm. Woanders sind Dörfer verlassen oder gar niedergebrannt.

The Witcher 3: Novigrad - Tipps, Monster und Ressourcen

Was es in der großen Stadt und den umliegenden Gebieten so alles zu tun gibt.

Die große Stadt im Nordwesten auf der Karte ist sicher nicht zu übersehen. Früher oder später treibt euch die Suche nach der verschwundenen Ciri dorthin. Wer mag, kann auch sofort nach der Ankunft in Velen gen Norden reiten. Die Stadt selbst ist in verschiedene Viertel und Distrikte aufgeteilt und zeigt ein auf den ersten Blick erschlagendes Gewirr aus Gängen, Höfen, Straßen, Torbögen und Plätzen. Es gibt hier mehrere Schnellreisepunkte, Geschäfte, Anschlagbretter mit Aufgaben, Tavernen, Schmiede und so vieles mehr, dass man es kaum aufzählen kann. Im Folgenden nehmen wir uns die Nebenquests in und um Novigrad vor.

The Witcher 3: Weißgarten - Tipps, Monster und Ressourcen

Was es im Startgebiet so alles zu sehen und tun gibt.

Nach dem Tutorial in der Hexerfestung Kaer Morhen, wo das Spiel seinen Anfang nimmt und ihr die Bewegungen und den Kampf erlernt, geht es in das erste, noch etwas beschauliche Gebiet. Weißgarten ist das Startareal fürs kommende Abenteuer und bezeichnet eigentlich das Dorf in der Mitte. Aber auch sonst hat das Spiel auf diesen wenigen Quadratkilometern schon jede Menge Inhalte zum Entdecken. Wer alles sehen will, kann hier locker fünf bis zehn Stunden verbringen, bevor man arbeitslos in der Gegend steht und sich fragt, wie es nun weitergeht. Der Verlauf der Hauptquest bringt Geralt rasch hinaus in die große offene Welt - nach Velen -, aber selbst später könnt ihr immer wieder nach Weißgarten zurückkommen, um Unerledigtes abzuhaken.

The Witcher 3: Komplettlösung - Alle Quests und Gebiete

Hauptquests, Nebenquests, Hexeraufträge, Schatzsuchen, Entscheidungen, Auswirkungen und vieles mehr.

Das hat gerade noch gefehlt. In The Witcher 3: Wild Hunt trifft die Erzählstärke von CD Projekt auf eine große offene Welt voll mit Quests, Aufträgen, Kriegen, Schatzsuchen, Höhlen, Bootsfahrten, Intrigen, Banditen, Bären, Barden und unzähligen Dingen, die man tun oder lassen kann. Es ist ein gigantisches Spiel geworden, wunderschön und fesselnd noch dazu, ein wertvoller und lange beschäftigender Beitrag zum Thema „Open World", den CD Projekt hier aus dem Stegreif abliefert.

The Witcher 3: Auflösung skaliert auf der Xbox One dynamisch, Gameplay-Video veröffentlicht

CD Projekt hat ein Gameplay-Video zur Xbox-One-Version von The Witcher 3 veröffentlicht.

Gleichzeitig gab man bekannt, dass die Auflösung des Spiels auf Microsofts Konsole je nach Situation dynamisch zwischen 900p und 1080p skalieren wird.

„Das Video, das ihr jetzt seht, wurde direkt von einer Xbox One aufgenommen. Wir haben daran gearbeitet, Spielern auf der Xbox One ein noch besseres Spielerlebnis zu ermöglichen und am ersten Tag bieten wir euch eine dynamische Skalierung zwischen 900p und 1080p", heißt es.

Weiterlesen...

Geht man dieser Tage auf Google und sucht nach The Witcher 3, liest man Gewaltiges: "Hat nur beim Starten eine Ladephase" oder "Spielwelt größer als GTA 5 und Far Cry 4 zusammen". Andere Headlines legen einen drauf, und dieser "eine" hat die Ausmaße eines Spiels, das für sich genommen so riesig ist wie ein paar nicht gerade kleine Spiele zusammen. Versteht ihr? "Größer als GTA 5 und Skyrim", das klingt nach Dimensionen, in denen alles egal ist. Mal sehen, ob The Witcher nächste Woche gleich noch Red Dead Redemption mit verputzt. Ist das überhaupt wichtig?

The Witcher 3: Zwei kostenpflichtige Erweiterungen und Expansion Pass angekündigt

CD Projekt hat am Abend zwei kostenpflichtige Erweiterungen und einen Expansion Pass für The Witcher 3 angekündigt.

Erweiterung Nr. 1 hört auf den Namen Hearts of Stone und soll im Oktober 2015 erscheinen. Hierfür verspricht man mehr als zehn Stunden an zusätzlicher Spielzeit, in denen ihr euch im Niemandsland und in Oxenfurt herumtreibt. Dort versucht ihr einen Auftrag „für den mysteriösen Herrn des Glases zu meistern".

Für die Erweiterung Blood and Wine die im 1. Quartal 2016 erscheinen soll, verspricht man wiederum über 20 Stunden zusätzliche Spielzeit.

Weiterlesen...

FeatureVom Irrglauben an den Kopierschutz: Ein Besuch bei GOG.com

Warum "DRM-frei" eine gute Idee ist, erklärt Marcin Iwinski.

Die Verkaufsplattform GOG.com unterscheidet sich von ihren Wettbewerbern durch ein entscheidendes Alleinstellungsmerkmal: Spiele werden DRM-frei angeboten, völlig ohne Kopierschutz. Im Moment verkauft GOG hauptsächlich alte Klassiker, teils in neuen Versionen, aber auch einige aktuelle Titel. Wer will, kann theoretisch jedes bei GOG.com gekaufte Spiel unendlich oft vervielfältigen, es auf beliebig vielen Rechnern installieren und es ohne technische Hindernisse illegalerweise an andere weitergeben. Anders als beim größten Konkurrenten Steam, bei dem Spiele immer an den Account eines Nutzers gebunden werden und auch nur funktionieren, wenn der dazugehörige Nutzer eingeloggt ist. Warum der Verzicht auf Kopierschutz ein entscheidender Vorteil des Geschäftsmodells sein soll und welche Vorzüge GOG.com Spielekäufern sonst noch bieten will, habe ich vor Ort erfahren - bei einem Hausbesuch in Warschau.

Neues Gameplay-Video zeigt 15 Minuten aus The Witcher 3: Wild Hunt

CD Projekt hat ein neues Gameplay-Video zu The Witcher 3: Wild Hunt veröffentlicht.

Dieses ist knapp 15 Minuten lang und zeigt euch Ausschnitte aus dem Prolog des Spiels und von den Skellige Islands. Ihr könnt es euch weiter unten anschauen.

Weitere Infos zum Spiel bekommt ihr aktuell in unserer The Witcher 3: Wild Hunt Vorschau. Darin schildert Sebastian seine Eindrücke des Rollenspiels, nachdem er es mehrere Stunden lang anspielen konnte.

Weiterlesen...

FeatureWie mich The Witcher 3 einsaugte und Stunden später ausspuckte

Ohne Fetch-Quests und mit nur wenig Blumensammeln.

Zwei Stunden Witcher 3 spielen, warum nicht, es gibt deutlich schlimmere Dienstagmorgen, schätze ich. Und endlich verstehe ich auch Martins ins Selbstzerstörerische tendierende Gedanken, sich eine Anspielkonsole schnappen und herausfinden zu wollen, wie weit man damit unterm Arm wohl kommen mag. In meinem Fall wahrscheinlich gerade mal vom CD-Projekt-Gelände, hinter dem ich die Straße runter an einen Baum gespießt würde. Allein der Versuch wäre es allemal wert gewesen, angesichts der angedeuteten Qualitäten.

FeatureDie wichtigsten Spiele 2015 für PC, PS4, Xbox One und Wii U

Was ihr im Jahr von Mr. Fusion spielen werdet.

Vielleicht war 2014 wirklich ein wenig das Jahr der Verschiebungen, aber wenn das so ist, dann hat das ja auch was Gutes: 2015 wird super! Und ja, vieles sieht genau danach aus, eine Masse an Spielen, die einen guten Eindruck machen, kommt auf uns zu. Altbekanntes (Kein Jahr ohne ein Assassin's Creed), Altbewährtes (Battlefield mag dieses Jahr Räuber und Gendarm spielen, aber mit Fadenkreuzen herumhantieren hat sich inzwischen als Konzept bewährt) und Altgedientes (Mega Man kommt zurück! Heißt jetzt aber anders). Dazwischen auch ein paar neue Gedanken und vor allem viel technischer Bombast, schließlich muss die Current Gen eigentlich immer noch zeigen, dass sie die Last Gen weit hinter sich lassen kann und wir noch keine Next Gen brauchen.

The Witcher 3 auf Mai 2015 verschoben

CD Projekt braucht mehr Zeit.

Falls ihr euch schon auf den Februar 2015 und damit auf die Veröffentlichung von The Witcher 3 gefreut habt, müsst ihr nun stark sein: CD Projekt hat das Rollenspiel erneut nach hinten verschoben.

The Witcher 3: Story-Zusammenfassung für Neueinsteiger

Man muss die Vorgänger nicht zwingend kennen.

Insbesondere die PlayStation-Spieler dürften sich sicherlich die Frage stellen, inwiefern man für The Witcher 3: Wild Hunt Vorkenntnisse benötigt, immerhin ist es das erste Spiel der Reihe auf einer PlayStation-Plattform.

Lust auf etwas Detailfetisch? Nun, The Witcher 3 wird jede Menge davon haben, wenn es im Februar nächsten Jahres erscheint. Als CD Projekts leitender Produzent John Mamais Eurogamer erzählte, das Spiel hätte auf PC-Ultra-Einstellungen deutlich authentischer aussehendes Fell, meinte er das offenbar genau so.

Spoileralarm: Details zum Ende von The Witcher 3 und mehr im Netz aufgetaucht

Wenn ihr euch künftig im Netz nach Informationen über The Witcher 3: Wild Hunt umseht, solltet ihr dabei etwas vorsichtiger sein. Unter anderem zum Ende des Spiels sind nun nämlich Details aufgetaucht.

Offenbar wurde der Account eines Mitarbeiters von CD Projekt Red gehackt, wodurch man Zugriff auf dessen Google Drive erhielt. Dort gefundene Informationen wurden dann auf 4chan und Reddit veröffentlicht.

Gegenüber Eurogamer bestätigte CD Projekt Red den Leak und warnt Fans davor, sich die Dateien näher anzuschauen.

Weiterlesen...

The Witcher 3 ist schwieriger, als es auf der E3 den Anschein hatte

"Wir haben in The Witcher 2 einen Fehler gemacht."

Um die E3 herum äußerten einige Spieler bedenken, The Witcher 3 könne etwas zu leicht geraten sein. Diese Erkenntnis geht auf die Demo mit der Greifenjagd auf Microsofts Pressekonferenz zurück, in der der Vorspieler sowohl mit diversen Banditen als auch mit der Bestie selbst vergleichbar leichtes Spiel hatte. Produzent John Mamais entschärfte diese Befürchtungen jetzt allerdings im Gespräch mit unserer britischen Mutterseite Eurogamer.net.

Eg.de Frühstart - BloodRayne: Betrayal, Minecraft, Tales of

BloodRayne: Betrayal bald für PC erhältlich, Minecraft im 2. oder 3. Quartal für PS4/Vita und Tales of verkauft sich im Westen immer besser.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

The Witcher 3 auf Februar 2015 verschoben

CD Projekt nimmt sich ein paar Monate mehr Zeit.

Wer sich in diesem Jahr schon ganz besonders auf The Witcher 3: Wild Hunt gefreut hat, muss nun ganz tapfer sein, denn CD Projekt hat die Veröffentlichung auf Februar 2015 verschoben.

Eg.de Frühstart - The Witcher 3, Titanfall, Watch Dogs

CD Projekt hält Auflösungs-Diskussionen für sinnlos, Titanfall ab Donnerstag auf dem XBL Marktplatz und Drop-in-Multiplayer in Watch Dogs lässt sich deaktivieren.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Die Welt des Witcher 3 setzt den Maßstab für eine kommende Generation

Es sind die kleinen Dinge im Leben: Wälder, Schluchten und die tosende See.

Als sich die Wiesen in die Ferne öffneten, als das Tal später steil abfiel und den Blick auf die Gebäude entlang der Klippe freigab, im Hintergrund die Majestät gewaltiger Bergmassive, passierte etwas, mit dem ich auf dieser GamesCom nie und nimmer mehr gerechnet hätte: Ich war wirklich und ehrlich beeindruckt.

CD Projekt geht es nicht ums schnelle Geld

Seinen Prinzipien treu zu bleiben, wird sich am Ende mehr auszahlen.

CD Projekt Red geht es nach Angaben von Mitgründer Marcin Iwinski nicht um kurzfristige Profite, sondern vielmehr um die Kernprinzipien des Unternehmens, von denen man letzten Endes mehr profitiere.

E3 2013: Die Microsoft-Pressekonferenz - eine Zusammenfassung

MS sitzt die Diskussionen um Second-Hand-Spiele und DRM aus und lässt lieber die Spiele sprechen.

Man hatte nicht das Gefühl, als hätte Microsoft noch viel zu sagen zu DRM, Online-Checks und Gebrauchtspielen. Auch der aus europäischer Sicht bedenkliche Fokus auf das Fernsehen blieb auf der E3-Pressekonferenz des Redmonder Konzerns komplett außen vor - und wenn man aufgebrachte Gamer mit einem beruhigen kann, dann mit Spielen. Zumindest in der Quantität wird ihnen das wohl gelungen sein.

Eg.de Frühstart - Neverwinter, Survarium, The Witcher 3

Neverwinters Open-Beta startet Ende April, Anmeldung zur Survarium-Alpha und The Witcher 3 ohne DRM.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Eg.de Frühstart - Payday 2, Next-Gen, The Witcher 3

Payday 2 mit 30 Missionen, Next-Gen-Konsolen erscheinen womöglich vor November und CDP denkt über Multiplayer nach.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Witcher 3: Inspiriert durch Skyrim

Nichtsdestotrotz hielt man Bethesdas jüngstes Rollenspiel für generisch.

Wenn es um Inspirationsquellen für The Witcher 3 geht, steht unter anderem Bethesdas The Elder Scrolls 5: Skyrim auf der Liste der Entwickler. Nichtsdestotrotz hält man das Spiel in einigen Bereichen aber für generisch.

The Witcher 3: Ankündigung am 5. Februar?

Versteckte Botschaft im Teaser von Cyberpunk 2077 deutet darauf hin.

Findige NeoGAF-User haben am Ende des sehenswerten Cyberpunk-2077-Teasers von CD Projekt Red eine versteckte Nachricht entdeckt, die anscheinend auf eine baldige Enthüllung von The Witcher 3 hindeutet.