Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bizarre: Activision 'prüft Optionen'

Verkauf möglich (Update)

Update: Wie Activision in einem Statement mitteilt, prüft man derzeit seine Optionen hinsichtlich der Zukunft des Studios und zieht dabei möglicherweise auch einen Verkauf von Bizarre Creations in Betracht.

Originalmeldung: Wie VG247 unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, hat Activision Blizzard das Entwicklerstudio Bizarre Creations geschlossen.

Davon sollen insgesamt rund 200 Mitarbeiter betroffen sein.

Eine offizielle Stellungnahme von Activision oder Bizarre liegt bisweilen nicht vor.

Zuletzt hatte Bizarre für Activision das Rennspiel Blur und James Bond 007: Blood Stone entwickelt. Bekannt geworden ist man allen voran durch die Project-Gotham-Racing-Reihe.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare