Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gerücht: Man spielt als Jack in Visceral Games Jack-the-Ripper-Spiel

Jack als Held?

Wenn man jüngsten Gerüchten glauben darf, übernimmt man in Viscerals Jack-the-the-Ripper-Spiel, von dem wir gestern erstmals berichteten, die Rolle des mysteriösen Serienmörders des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Spiele-Blog Destructoid will von alledem nämlich schon im Mai Lunte gerochen haben und teilt nun seine Erkenntnisse über The Ripper mit.

Laut einer anonymen Quelle, die sich im Frühjahr an Destructoid gewandt hat, verdreht Visceral Games Ripper-Ansatz die geschichtlichen Tatsachen - soweit man bei einer nie geklärten Ermittlung von „Tatsachen“ sprechen kann: Der Spiele-Ripper jedenfalls tötete für einen guten Zweck. Ach, die schöne Videospiel-Gerechtigkeit.

Als übernatürlicher Kämpfer beschützt EA-Jack die Menschheit vor Dämonen, Vampiren und anderen Kreaturen. Zu diesem Zweck bedient er sich ebenso außergewöhnlicher Waffen und er soll sogar in der Lage sein, die Zeit zu verlangsamen. Klingt nach Groschenroman, aber wie so oft kommt es letztlich auf die Umsetzung an.

Bislang hat EA das Spiel noch nicht offiziell angekündigt. Eine Prise Skepsis ist also weiterhin angebracht.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare