Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gerücht: Microsoft-Umfrage schlägt Xbox-Live-Versionen von Games-Messen vor

Mit dem Avatar zur gamescom

Wenn man Destructoid-User „Dr. Rockso“ (Gratulation zum Nickname übrigens!) Glauben schenkt, dann untersucht Microsoft offenbar die Möglichkeit, seinen Usern Videospielmessen wie E3 und gamescom als interaktive Varianten über Xbox LIVE zugänglich zu machen.

Der Seite zufolge habe der User an einer Online-Umfrage mitgewirkt, in der er sich unter anderem zu folgender Idee äußern sollte:

„Stellen sie sich vor, dass interaktive Online-Versionen von E3, BlizzCon, GamesCon [sic!], ComicCon und jeder anderen großen Videospielmesse über Xbox LIVE zugänglich wären.“

Der Fragebogen erörtert, dass dieser Dienst kostenfrei wäre. Die Spieler könnten mit ihrem Avatar eine virtuelle Messe begehen und die Stände großer Hersteller besuchen. Dort wäre es dann möglich, sich Interviews, Trailer und Clips zu deren Spiele anzusehen, ja sogar Betas oder Demos könne es dort geben. Auch die großen Pressekonferenzen würden im Rahmen dieses Dienstes übertragen.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare