Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gerücht: PSP2 mit PS3-Leistung und bis Weihnachten 2011 zu haben

Und mit physischem "Medien-Format"

Mit MCV bestätigt nun eine Branchen-Publikation Gerüchte, die die Leistungsfähigkeit des gemunkelten PSP-Nachfolgers in die Nähe der PS3 rücken. Zudem soll das Gerät tatsächlich zum kommenden Weihnachtsgeschäft in den Läden stehen.

Unter Berufung auf "hochrangige Quellen" bestätigt das Branchenmagazin außerdem erneut die gerüchteweise für den 27. Januar geplante Ankündigung.

Lizenznehmern erzähle Sony derzeit, das Gerät sei "so stark wie die PlayStation 3". Außerdem spreche der Plattform-Hersteller bereits mit den Publishern die Veröffentlichungszeiträume erster Titel ab. Gefragt seien vor allem "reichhaltiger, tiefgehenderer Content". Damit will man das Handheld angeblich vom App-Charakter der iOS und Android-Geräte abheben.

Was die Hardware angeht, spricht MCV von einem "HD-Screen", der "bekannten Backstein-Form" und zwei Analogsticks. Sogar ein physisches Medien-Format soll wieder zum Einsatz kommen, um die Konsole auch im Handel vertreten zu sehen. Hier hat Sony scheinbar seine Lektion aus dem PSPgo-Debakel gelernt. Welches Sorte Datenträger genutzt wird, wurde nicht gesagt.

Dennoch werde es viele herunterladbare Inhalte geben, wie etwa kleinere Games oder Apps, die über das PSN Verbreitung fänden. MCV zufolge könnte das Handheld sogar eine Telefonfunktionalität bieten – allerdings nicht in zentraler Rolle.

Frühestens sei mit dem Handheld im Oktober zu rechnen. Weitere Neuigkeiten sollen der Öffentlichkeit auf der GDC und der E3 vorgestellt werden.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare