Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ghostbusters bekommt CoOp-Modus

Dank längerer Entwicklungszeit

Wegen des Publisherwechsels von Vivendi zu Atari müssen wir zwar länger auf Ghostbusters warten, allerdings hat das auch positive Auswirkungen.

Wie man auf dem Atari Live Event gegenüber Eurogamer.de bestätigte, erhält das Spiel aufgrund der längeren Entwicklungszeit nun doch noch einen CoOp-Modus in den Versionen für Xbox 360, PlayStation 3 und vermutlich auch auf dem PC.

Darin wird man jedoch nicht die Singleplayer-Kampagne durchspielen können. Stattdessen entwirft man, ähnlich wie bei Resistance 2, spezielle Missionen für zwei bis vier Spieler, in denen man gemeinsam auf Geisterjagd geht und Aufträge lösen muss.

Die Veröffentlichung von Ghostbusters ist für den Juni 2009 geplant. Weitere Infos hat unsere Vorschau zu Ghostbusters im Angebot. Und auch den brandneuen Ghostbusters-Trailer solltet Ihr nicht verpassen.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare