Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ghostbusters kostete 15 bis 20 Mio.

Knapp eine Million Stück verkauft

Die Produktionskosten des kürzlich veröffentlichten Ghostbusters-Spiels liegen laut Star Telegram irgendwo zwischen 15 und 20 Millionen US-Dollar.

Zudem habe das Spiel nach Angaben der Zeitung mit rund einer Million verkaufter Exemplare bereits "Blockbuster"-Status erreicht.

Bislang ist der Titel in Europa ausschließlich für PS3 und PSP zu haben, auf der anderen Seite des Atlantiks kann man bereits alle Versionen kaufen. Hierzulande werden die restlichen Plattformen im Herbst bedient.

Aktuell befindet sich ein dritter Film in Arbeit, auch ein weiteres Spiel will man offenbar nicht ausschließen: "Ihr könnt darauf wetten, dass wir liebend gerne ein weiteres Ghostbusters-Spiel machen würden, wenn dieser Film rauskommt", sagt Terminal Realitys Mitbegründer Mark Randel.

Weitere Einzelheiten zum Spiel erfahrt ihr im Test zu Ghostbusters. Wer Hilfe benötigt, findet Tipps und Tricks in unserer Ghostbusters-Komplettlösung.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare