Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gran Turismo 7: Neuestes Update macht legendäre Autos teurer

Zumindest einige von ihnen.

In der Community von Gran Turismo 7 rumort es erneut. Der Grund: Polyphony Digital hat mit dem neuesten Update die Preise einiger der seltensten und teuersten Fahrzeuge im Rennspiel noch weiter erhöht.

Kurz zum Hintergrund: Zum Launch wurde bekannt gegeben, dass Sony mit dem Versicherungsunternehmen Hagerty zusammenarbeitet, um die In-Game-Preise der legendären Fahrzeuge angesichts ihres Wertes in der Realität anzupassen.

Steigende Preise in GT7

Mit dem neuen Update auf Version 1.15 für Gran Turismo 7 wurden nun entsprechende Anpassungen vorgenommen.

In den Patch Notes heißt es dazu lediglich: "In der Hagerty-Sammlung wurden die Preise unter Anleitung von Hagerty entsprechend den realen Preisen angepasst. Hagerty ist ein amerikanisches Unternehmen, das Autoversicherungen und Wertgutachten für klassische Fahrzeuge anbietet und in den letzten Jahren bereits viele historische Autoveranstaltungen gesponsert hat. Die neuen Preise finden bei der nächsten Aktualisierung des Sortiments Anwendung. Die nächste Preisanpassung ist für August 2022 geplant."

Weitere Meldungen zu Gran Turismo 7:

Bei GTPlanet ist man dabei, die Sache näher zu analysieren. Bisher hat man herausgefunden, dass die Preise von 27 Fahrzeugen gestiegen sind oder noch steigen. 21 Preise bleiben gleich, nur bei zwei Wagen sinkt der Wert.

Und das sind keine kleinen Anpassungen. Der Preis für den Ferrari F40 hat sich etwa von 1,35 Millionen Credits auf 2,6 Millionen Credits nahezu verdoppelt.

Nach der Kritik zum Start von Gran Turismo 7, unter anderem angesichts einer mehr als 24-stündigen Downtime der Server und geringer Credit-Belohnungen, ist das hier ein weiterer Punkt, an dem sich die Community stört.

Wie und ob Sony beziehungsweise Polyphony Digital darauf reagieren, bleibt abzuwarten.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare