Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gran Turismo 7: Spieler fährt 200 Runden auf dem Nürburgring, erhält dafür 42.000 Credits

"Zu viel Freizeit."

Welche Belohnung würdet ihr erwarten, wenn ihr die Zeit, die für 200 Runden auf einer Strecke in Gran Turismo 7 erforderlich ist, aufbringt?

Vermutlich mehr als das, was ein Spieler jetzt für 200 Runden auf dem 24-Stunden-Layout des Nürburgrings erhalten hat.

Kein Vergleich zum Aufwand

Mit gerade mal 42.000 Credits belohnte Gran Turismo 7 den Spieler nach diesem zeitintensiven Unterfangen, das laut Reddit-User firefox_gaming7 rund 31 Stunden in Anspruch nahm. Hinzu kamen noch 5.000 Credits als tägliche Belohnung.

Andere Spieler hatten bereits ähnliche Anstrengungen unternommen, dies aber mit einem Charity-Event oder ähnlichen Dingen verknüpft. Die Motivation von firefox_gaming7? "Zu viel Freizeit", schreibt er auf Reddit.

Weitere Meldungen zu Gran Turismo 7:

Angesichts von 31 Stunden Spielzeit (inklusive Pausen) für die 200 Runden erscheint die Belohnung lächerlich gering. Erst recht in Anbetracht dessen, wie viele Millionen Credits manche Fahrzeuge im Spiel kosten.

Geholfen haben ihm bei seinem Marathon auch Energy-Drinks, schreibt firefox_gaming7. Am glücklichsten war er in der 200. Runde, wenngleich er rund um die 60. Runde dachte, dass das alles unmöglich wäre.

Nach circa 110 Runden wäre er beinahe eingeschlafen, was zu seiner schlechtesten Runde führte, weil er einen Unfall baute. Mit viel Durchhaltevermögen schaffte er es am Ende ins Ziel. Die Freude über die Belohnung dürfte sich in Grenzen gehalten haben.

Nach viel Kritik an den Belohnungen im Spiel hatte Polyphony Digital vor nicht allzu langer Zeit angekündigt, diese in Zukunft zu verbessern.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Mit Lego, Science Fiction sowie Star Wars und Star Trek beschäftigt er sich ebenfalls gerne.

Kommentare