Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

GTA IV DLC: Versehentlich aufgespielter Patch sorgt für fehlendes Blut

War eigentlich für Australien gedacht

Derzeit häufen sich Berichte über Kürzungen der deutschen Version von Grand Theft Auto IV, die plötzlich nach einem Update des Spiels auftreten.

Damit hat man nicht ganz unrecht. Offensichtlich handelt es sich hierbei um einen Fehler, wodurch in Europa versehentlich das für Australien gedachte Update veröffentlicht wurde.

Das hat wiederum zur Folge, dass im Spiel fortan zum Beispiel keinerlei Blutlachen bei niedergeschossenen Feinden mehr zu sehen sind. Da die betroffenen Spieler wohl nicht allzu glücklich mit diesen unfreiwilligen Schnitten sind, dürfte Rockstar sehr wahrscheinlich mit einem weiteren Patch für Abhilfe sorgen.

Weitere Informationen über das gestern veröffentlichte Download-Paket entnehmt Ihr unserem Test zu Grand Theft Auto IV: The Lost and Damned.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare