Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

GTA Wii fühlte sich nicht 'natürlich' an

Deswegen bringt man die Reihe auf den DS

Ihr fragt Euch, warum Rockstar Grand Theft Auto für den Nintendo DS, aber nicht für die Wii bringt? Dan Houser liefert in der aktuellen Ausgabe der Nintendo Power die Antwort darauf.

"Es fühlt sich für uns nicht natürlich an, vermute ich. Es war wirklich so, dass der DS bei uns ein Gefühl für eine Menge an interessanten Herausforderungen erweckte, die sich völlig von dem unterscheiden, was wir in der Vergangenheit gemacht haben", so Houser.

"Der Stylus und die Chance, Mini-Spiele auf diese Art und Weise zu nutzen, war für uns wirklich interessant und aufregend. Und wir dachten, wir könnten diese beiden Modi nahtlos miteinander kombinieren. Und es ergäbe sich die Möglickeit, mit unserem auf Handhelds fokussierten Team etwas wirklich Gutes zu erschaffen."

"Das ist der Grund, warum wir diesen Weg gingen. So oder so haben wir noch keine konkreten, großartigen Gedanken an die Wii verschwendet. Es sind mehr oder weniger separate Belange", sagt Houser.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare