Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Guild Wars 2: Noch keine DLC-Pläne

Inhalt hängt von den Spielern ab

Im Hinblick darauf, in welcher Form künftige Zusatzinhalte für Guild Wars 2 erscheinen könnten, hat man laut NCsoft noch keine Entscheidung getroffen.

"Wir haben uns noch nicht genau entschieden, was wir oder was wir auch nicht nach dem Release für Geld anbieten werden", schreibt Lead Designer Eric Flannum.

"Meine Antwort auf die Dungeons-Frage bedeutet: 'Wir sind offen für alles, wofür sich die Spieler am meisten interessieren.' Wenn ihr nach dem Release mehr Story-Content, Dungeons, Events, Karten oder was auch immer wollt, müssen wir das in Betracht ziehen. Letztendlich macht uns nämlich erfolgreich, dass wir euch glücklich machen. Ob wir das nun als DLC (Wie die Bonus-Missionen in Guild Wars 1) oder als Add-On (Wie Eye of the North) veröffentlichen, steht noch nicht fest."

"Was das Thema betrifft, ob es nun Items wie XP-Boosts im Ingame-Store geben wird, kann ich nur das wiederholen, was wir zuvor schon gesagt haben (Und auch weiterhin tun): Wir werden Details dazu bekannt geben, sobald sie verfügbar sind. Außerdem hat sich unsere grundsätzliche Philosophie - dass ihr kein zusätzliches Geld ausgeben müsst, um das Spiel zu spielen, und dass wir es nicht schwierig oder frustrierend machen, nur damit ihr Gegenstände aus dem Store kauft - nicht verändert

Wie auch beim ersten Guild Wars müsst ihr für Guild Wars 2 keine monatlichen Gebühren zahlen.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare