Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Guitar Hero 5 soll zugänglicher werden

Mit Party Play und RockFest

Activision hat erste Details zu Guitar Hero 5 enthüllt, das unter anderem noch einsteigerfreundlicher werden soll. Ein Ergebnis dieser Bemühungen ist "Party Play", mit dem Freunde jederzeit in einen Song ein- oder aussteigen können.

Zugleich soll man jedwede Kombination aus Instrumenten verwenden können, zum Beispiel drei Gitarren und ein Mikrofon oder zwei Gitarren, zwei Drums und vier Mikrofone - sofern denn die passende Hardware vorhanden ist.

Ob neue Instrumente eingeführt werden, ist noch nicht bekannt. Im Mehrspieler-Part tretet Ihr derweil im RockFest an. Teilnehmer fechten in fünf verschiedenen Spielmodi und - falls gewünscht - über eine komplette Songliste den Sieger aus.

Was die Musikstücke betrifft, verspricht man "das bislang stärkste und abwechslungsreichste" Aufgebot mit mehr als 85 Bands, darunter Kings of Leon, Johnny Cash oder Bob Dylan. Wenn Ihr Songs für World Tour runtergeladen habt, könnt Ihr diese auch in Guitar Hero 5 verwenden.

Überarbeitet wurde außerdem das Musikstudio. Gruppen können nun "Band Moments" auslösen, wenn vorgegebene Passagen simultan bestritten werden. Es gibt sogar Song Challenges, in denen man Tracks auf bestimmte Art und Weise angehen muss.

Die Veröffentlichung ist für den Herbst auf PS2, PS3, Wii und Xbox 360 geplant. Erste Bilder seht Ihr in unserer Screenshot-Galerie zu Guitar Hero 5.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare