Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Hellgate London: Schlechter Start im asiatischen Raum

Charaktere werden gelöscht

Während Hellgate: London in westlichen Gefilden - mit Ausnahme von einigen kleineren Problemchen - relativ reibungslos gestartet ist, dürften sich asiatische Spieler wahrscheinlich richtig ärgern.

Dort hat man nämlich Probleme mit dem Aufspielen von Patch 0 und muss deshalb sämtliche Charaktere der Käufer löschen, damit dies funktioniert.

Selbstverständlich sind die Spieler darüber alles andere als froh, aber als Entschädigung bietet IAH Games allen Betroffenen einen Monat freie Spielzeit an. Da jede Verkaufsversion bereits 30 Tage lang kostenlosen Zugriff auf das Abo ermöglicht, kommen alle asiatischen Zocker nun gleich zwei Monate in den Genuss davon.

Mehr über Hellgate: London erfahrt Ihr in unserem Test oder auf der Infoseite, während sich alle Besitzer mal die Tuning-Tipps anschauen sollten.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare