Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ja, Elle Fanning spielt in Hideo Kojimas nächstem Horrortitel die Hauptrolle

Nächste Silhouette wartet auf Auflösung.

Update vom 7. Oktober 2022: Nachdem Hideo Kojima die Silhouette einer Schauspielerin für seinen nächsten Titel Overdose zeigte, kam Bewegung in das Internet. Schnell fand die Community heraus, dass es sich um Elle Fanning handeln müsste. Dies gilt nun als bestätigt.

Dank eines QR-Codes, der auf der PAX in Australien ausgestellt war und zu einem Bild der Schauspielerin Elle Fanning auf der offiziellen Website von Kojima Productions führte, gibt es nun kein Spielraum für Spekulationen mehr. Fanning wird die Hauptrolle in Overdose spielen.

Doch das Ratespiel ist nicht vorbei, denn Kojima hat bereits die nächste Silhouette auf Twitter hochgeladen. Eine weitere Schauspielerin? Das Netz tippt auf Margaret Qualley, die auch schon in Death Stranding die Hauptrolle übernahm.


Update vom 5. Oktober: Kojima hat sich auf Twitter erneut zu Overdose geäußert - allerdings sehr kryptisch. "Die Antwort auf das "WER" auf der TGS wird im nächsten "WO" zu finden sein", heißt es im Tweet des Game-Creators.

Auf dem Bild ist die Silhouette einer Frau zu sehen, die Nutzer auf Twitter und Resetera sind sich ziemlich sicher, dass hier Schauspielerin Elle Fanning gezeigt wird.


So wie es aussieht, arbeitet Hideo Kojima an einem neuen Horrortitel. Overdose lautet der Name des noch unangekündigten Spiels.

Dunkle Korridore, Taschenlampen und eine bekannte Stimme

Diese Information stammt von Brancheninsider Tom Henderson. Er behauptet gemeinsam mit Schauspielerin Margaret Qualley, die Mama und Lockne in Death Stranding sprach, frühes Bildmaterial von Overdose gesehen zu haben.

Wie Henderson berichtet, handelt es sich bei Kojimas Horrorspiel nicht um einen zweiten Teil von Death Stranding handelt - auch wenn dieser sich laut Schauspieler Norman Reedus in einer frühen Entwicklungsphase zu befinden scheint.

Henderson beschreibt, was er im Material gesehen hat. So zeigte das Video Qualleys Charakter, der in Third-Person-Perspektive mit einer Taschenlampe durch dunkle Korridore läuft. Angeblich soll Overdose aber auch aus der First-Person-Perspektive spielbar sein.

Am Ende des Videos gab es eine Schrecksekunde, gefolgt vom Schriftzug "GAMEOVER". Danach gab es zwei Einblendungen, auf denen "A Hideo Kojima Game" und "OVERDOSE" stand. Auch ein mögliches Logo für das Spiel hat es an die Öffentlichkeit geschafft.

Kojimas neueste Schöpfung auf dem Summer Game Fest?

Kojima selbst scheint Hendersons Bericht nicht zu freuen, denn wie der Insider laut VGC berichtet haben soll, habe sich Kojma Productions gemeldet und ihn gebeten seinen Artikel offline zu nehmen. Da der Artikel auf Try Hard Games nicht mehr existiert, steigert dies den Wahrheitsgehalt der Aussage.

Laut eines persönlichen Assistenten von Kojima habe dieser am 31. Mai ein Videotelefonat mit Summer-Game-Fest-Schöpfer Geoff Keighley geführt. Das und die Tatsache, dass Kojima die Information über Overdose unter Verschluss halten wollte, könnten dafür sprechen, dass er sein nächstes Spiel während der großen digitalen Show enthüllen will.

Themen in diesem Artikel

Folge Themen und wir schicken dir eine Email, wenn wir etwas dazu veröffentlichen.  Verwalte deine Benachrichtungen.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare