Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Horizon Forbidden West - Brutstätte Chi (Stufe 30) gelöst

In Chi habt ihr viel mit einem riesigen Roboterarm zu tun, der euch überall hinbringt. Auch zum Bosskampf gegen den Schlängelzahn.

Forbidden West Brutstätte Chi (Stufe 30)

Die Brutstätte im Dschungel im Süd-Westen, ein kleines Stück südöstlich von Dornmarsch. Ihr findet den Eingang von ein paar der unsichtbaren Schleicher bewacht, die rote Minen legen und euch mit Lasern beschießen. Sind die beiden tot, dann geht zum Eingang der Brutstätte Chi, nur um festzustellen, dass sie zugewuchert ist. Ihr sollt einen anderen Eingang finden.

Wenn ihr euch am Eingang umdreht, auf den Dschungel schaut, dann geht links um den Berg herum, wo ihr zwei kleine Wasserfälle findet. In der Felswand seht ihr den dreieckigen Eingang in die Brutstätte. Spring an den Ankerpunkt, geht durch den Gang und seilt euch ab, um in die Brutstätte zu kommen. Unten schießt ihr das leuchtende Fenster rechts auf und geht durch. Lasst euch im nächsten Raum von dem Schatten nicht erschrecken, sondern nutzt den Ankerhaken, um das blaue Teil herauszuziehen. Es ist ein Kanister, der dann gelb wird und Gelb heißt ja klettern. Klettert hoch und öffnet die Tür.

Dahinter warten drei Wühler, was für euch jetzt nicht das Problem sein sollte. Nutzt das Gras, wenn ihr möchtet, aber Achtung: Nicht alles Gras hier drin ist hoch genug. Wenn Aloy noch halb rausguckt, reicht das nicht, um sie zu verstecken. Das Gras rechts scheint etwas höher.

Chi liegt ganz im Südwesten. (Horizon Forbidden West)

Sind die drei aus dem Weg, schaut euch die Reste des Lastenträgers links an. Das blaue Teil ist im Grunde eine Kiste. Schlagt auf der Rückseite die Halterung weg und ihr könnt die Kiste unter das blaue Teil an der Wand ziehen. Diesen blauen Kanister zieht ihr wieder mit dem Haken raus. Klettert noch nicht hoch, sondern schaut nach rechts oben, wo noch ein blaues Teil sitzt, das ihr von unten rausziehen müsst. Jetzt habt ihr einen Weg von der Kiste unten bis zu der Plattform mit der Kiste rechts oben, den ihr auch hochklettert. Hier stellt ihr euch jetzt auf den Steg und gegenüber zieht ihr die beiden blauen Kanister aus der Wand. Springt runter, zieht die Kiste unter den untersten und klettert dann über die drei Griffe hoch. Dann hangelt euch nach rechts und ihr seid im nächsten Gang.

Folgt dem Gang und ihr kommt in eine große Halle, in der ein paar Rotaugenwächter, eine Stachelschnauze und vor allem zwei Frostklauen herumspazieren. Nun, ihr seid hier oben, sie da unten. Wartet, bis eines der Biester euch nicht anguckt, schießt einen Scharfschusspfeil auf eine schwache Stelle und zieht euch ein wenig zurück. Oder macht einfach weiter, aber passt auf, die Frostklauen können Steine werfen (woher auch immer sie die hier nehmen). Wenn ihr diesen aber ein wenig ausweicht, seid ihr hier oben ganz gut aufgehoben. Solltet ihr nach unten gehen, dann nutzt ihr natürlich das Gras für kritische Angriffe und legt auch ein paar Fallen. Die Biester sind alle recht weit auseinander, sodass ihr euch selten mit mehr als einem befassen müsst.

Danach müsst ihr aus dem Raum weiterkommen. Ihr seht den riesigen Kran in der Mitte des Raumes und dass ein Ende blau ist. Das heißt, dass ihr hier mit dem Haken greifen und ziehen könnt. Schaut nach Nord-Osten, da habt ihr eine Plattform, die in den Raum reinreicht. Zieht also den Arm so, dass ihr in der Mitte des Arms mit dem Greifhaken hochspringen könnt, dann lauft über den Arm zu der Plattform. Lauft nach rechts zu dem roten Schalter und benutzt ihn, um den Fahrstuhl in Gang zu bringen.

Unten kommt ihr in eine große, etwas verwüstet aussehende Halle. Der Weg zum Brutstättenkern scheint frei, also lauft hin und benutzt ihn. Leider ist was kaputt und drei Panels fahren hoch, eines leuchtet Rot. Für dieses müsst ihr ein Teil finden. Geht in den Gang nach Süd-Westen und durch den Gang bis zu einer Kiste. Die Kiste könnt ihr durch das Energiefeld schieben, aber nur halb natürlich, sonst bekommt ihr einen Schlag. Ihr geht dann zurück auf die andere Seite und zieht die Kiste ganz durch und unter die Lüftungsklappen links daneben. Über die Kiste kommt ihr zu denen ran, sobald sie hochgehen und ihr klettert nach oben.

Der Arm ist ein zentrales Element von Chi, ihr werdet ihn oft bewegen müssen. (Horizon Forbidden West)

Folgt dem Gang und ihr kommt zu einem großen Schrotthaufen, auf den ihr euch an dem Seil runtergleiten lasst. In dem Schrott liegen jede Menge Regulatoren, die ihr mit dem Fokus scannen könnt, aber sie sind alle defekt. Ein funktionaler liegt an der großen Schrottwand, unten in der Mitte. Scannt ihn und packt den Regulator ein. Oder vielmehr versucht es, denn ein Kletterkiefer-Affe hopst aus den Trümmern. Besiegt ihn, indem ihr viel in Bewegung bleibt - Deckung gibt es leider nicht wirklich. Bearbeitet einfach die Schwachstellen. Danach holt ihr euch den Regulator.

Der Regulator ist leider sehr schwer. Lasst ihn also erst mal niederlegen und macht den Weg frei. Stellt euch auf den Steg, der nach Süden zu den beiden blauen Kanistern in der Wand zeigt. Geht an die Kante und zieht die beiden blauen Teile raus. Klettert dann an der Wand lang nach rechts, am Ende wieder nach unten und dort springt ihr mit Kreis auf die Säule hinter euch. Von dort zieht ihr einen weiteren blauen Griff aus der Wand. Da klettert ihr hoch und geht oben nach rechts zu dem roten Schalter, der eine Brücke zum Schrottplatz auslöst. Holt euch den Regulator und tragt ihn über die Brücke.

Mit dem Regulator unter dem Arm kommt ihr zu einem weiteren roten Schalter, der die Barriere öffnet. Ihr seid zurück im Raum mit dem großen Arm. Diesen müsst ihr jetzt von unten hier an den Steg ziehen, damit ihr den Regulator auf den Arm legen könnt. Tut das - nutzt den Ankerpunkt in der Mitte des Arms, um nach oben zu kommen - und dann springt runter und zieht den Arm zurück an den anderen Steg. Sobald ihr bei der Hälfte seid, kommen, zwei Kletterkiefer in den Raum. Ihr könnt nach oben auf den Arm flüchten, wo ihr unter der Kiste am Ende des Arms relativ sicher vor den Feuerattacken sind - meist werfen die Affen das Feuer unten gehen den Arm, sodass ihr oben geschützt seid. Außerdem ist der Raum sehr große, also flüchtet, nutzt das Gras und lauert auf kritische Attacken, wenn die Affen anfangen, den Schrott zu bearbeiten. Manchmal vergessen die Affen auch, dass ihr existiert, wenn ihr oben auf dem Arm seid, das könnt ihr auch ausnutzen. Habt ihr die beiden Kletterkiefer besiegt, zieht ihr den Arm weiter zum Steg in Richtung Nord-Ost. Seid ihr da, springt auf den Arm, schnappt euch den Regulator und geht wieder den Gang runter bis zu dem Fahrstuhl. Mit dem kommen gerade zwei Rotaugenwächter hoch, die ihr schnell zerlegt. Dann geht es mit dem Fahrstuhl nach unten.

Unten plündert ihr noch mal die Brutstätten-Halle, bevor ihr das Teil einsetzt, wenn ihr das noch nicht getan habt. Außerdem könnt ihr gern alles an Fallen verteilen, was Feuer, Frost und Plasma ist, denn ein Schlängelzahn kommt aus dem Boden. Gegen diese Sachen ist er empfindlich, gegen Schock, Löschwasser und Säure dagegen fast immun. Habt ihr also Feuer, Frost oder Plasma-Fallen, dann nutzt sie. Dann geht der Kampf los und im Grunde hattet ihr den ja schon zwei Mal, einmal ganz zum Start und dann später in der Arena.

Dieser Schlängelzahn ist auf Schock-Angriffe fokussiert und seine Schwachstellen liegen unterhalb des Kopfes am Hals - vor allem die beiden blauen Spulen - und die nervige Schwanzspitze, die euch immer wieder schockt, solltet ihr bei jeder Gelegenheit auch unter Feuer nehmen. Wenn der Schlängelzahn erst mal genug hat, dann taucht er im Sand unter. Rennt dann los, damit er euch nicht von unten erwischt. Sobald der Schlängelzahn sich aufrichtet, ist eure beste Chance für schwere Treffer unter dem Hals mit eurem besten Bogen, idealerweise mit den richtigen Elementen. Passt zum Schluss auf, wenn die Schlange fast am Ende ist, wird sie schneller nah an euch herankommen und euch niederwalzen wollen. Rennt also lieber weg und sucht etwas Abstand.

Ist der Schlängelzahn erledigt, dann geht ihr zum Brutstättenkern und überbrückt ihn. Damit habt ihr die Brutstätte Chi geschafft. Denkt daran, dass ihr, um die Umpolungen nutzen zu können, diese noch in der Basis freischalten müsst.


Weiter mit: Brutstätte Kappa (Stufe 40) gelöst
Zurück zu: Horizon Forbidden West - Alle Brutstätten
Zurück zu: Komplettlösung Horizon Forbidden West


Mehr zu Horizon Forbidden West findet ihr hier in der Komplettlösung von Horizon Forbidden West und auch in den Nebenquests sowie Aufträgen. Dazu findet ihr alle Brutstätten in Forbidden West gelöst, wie ihr auf die Langhälse kommt und wie man die Reliktruinen löst. Dazu gibt es noch 10 wichtige Tipps zum Einstieg in Horizon Forbidden West.

Über den Autor
Martin Woger Avatar

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Kommentare