Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Horizon Forbidden West - Faros Grab, Spitzen-Donnerkiefer, Verderber

So lüftet ihr auch das letzte Geheimnis von Ted Faros Grab, um an die Omega-Freigabe zu kommen und wie ihr den Donnerkiefer besiegt.

Die elfte Hauptquest von Forbidden West hört auf den Namen Faros Grab. Nun geht es auf in die alten Ruinen von San Francisco. Ihr sollt Ava finden, um euch dabei zu helfen, in Ted Faros geheimen Bunker zu kommen. Auf dem Weg dorthin informiert euch aber Kotallo darüber, dass ihr auch in Schluchtrand vorbeischauen könntet, um eure Vorräte aufzustocken.

Horizon Forbidden West - Inhalt

Dies ist empfehlenswert. Dort gibt euch nicht nur jemand namens Nakko eine neue Nebenquest, mit dem Sucher-Jägerbogen könnt ihr dort auch beim Jagdbedarf auch eine tolle neue Waffe erstehen. Auf eurem weiteren Weg zum Ziel kommt ihr durch Dornmarsch und schließlich an eine Ruine am Strand, die ihr durchsucht. Ist euer Level schon hoch genug, könnt ihr euch auch daran versuchen, den nahen Schlachtrücken zu erlegen. Allerdings empfiehlt das Spiel Level 45. Machbar ist es mit weniger Leveln, aber deutlich über 30 sollte man schon sein.

Wenn ihr die Ruine untersucht habt, entscheidet Aloy, eines das Boot zu nehmen.

Nach der Sequenz aktiviert ihr erst mal das Lagerfeuer hier und folgt dann dem Weg nach Nordosten. Als ihr in Landfall ankommt, erkennen euch die Wache stehenden Quen bereits als Ahnin. Alva hat wohl von euch gesprochen. Bohai und Ceo sind eure ersten Kontakte hier, aber sie sind von euch nicht so überzeugt wie Alva. Die Quen haben Theben offenbar bereits gefunden, nur können sie nicht hineingelangen, ein Donnerkiefer bewacht den Eingang.

Nach der Sequenz bewegt ihr euch Richtung "Pyramide in den Ruinen". Hier bekommt ihr es mit dem Spitzen-Donnerkiefer zu tun.

Bosskampf: Spitzen-Donnerkiefer - so übersteht ihr den Mecha-T-Rex

Der Spitzen-Donnerkiefer ist zwar sehr mächtig, aber auch sehr anfällig für Säure-Attacken. Nutzt auch entsprechende Fallen, um seinen Sturmlauf auf euch auszunutzen. Seine Schwanzspitze solltet ihr ebenfalls abtrennen, denn die ist ein Haupt-Upgrade-Rohstoff, der zerstört wird, wenn die Maschine stirbt. Auf dem Rücken trägt er ein Geschütz, das ihr als Erstes abschießen solltet. Ansonsten bleibt einfach in Bewegung und legt aus der Ferne mit euren besten Pfeilen auf das Ding an. Dann wird das schon.


Nach dieser Heldentat wird man euch gerne die Tore nach Theben öffnen, wo ihr mit Alva ein Wiedersehen feiert. Nach der Sequenz sind die Quen allerdings immer noch nicht weiter, den eigentlichen Eingang nach Theben zu finden. Das liegt nun bei euch und euren ausgezeichneten Tauchfähigkeiten. Springt ins Wasserloch und taucht tief hinab.

Unten seht ihr, dass Lava das Wasser erwärmt und geheimnisvolle Strukturen bis ganz nach unten ragen. Schwimmt ein gutes Stück nach Süden, wo in der Decke über euch ein Loch ist, durch das ihr tauchen könnt. Folgt dem Tunnel, bis ihr in einen Kanal mit rotierenden Turbinen gelangt. Die westliche stoppt periodisch, sodass ihr zwischen den Rotorblättern hindurchschwimmen könnt und so eine Tür erreicht. In diesem Raum steht eine Datenkonsole, mit deren Hilfe ihr die nächste Turbine deaktivieren könnt.

Vor der nächsten Turbine steht an der Nordseite des Tunnels eine Türe offen, wo ihr endlich auftauchen könnt. Allerdings müsst ihr nur noch einen Weg finden, wie ihr den Quen die Haupttür öffnet.

Stemmt die erste Tür des Fitnessraumes auf und öffnet die erste Türe, die ihr seht, für ein paar Vorräte. Die Tür daneben müsst ihr wieder mit Kraft aufstemmen, um an die Truhe mit Wertgegenständen zu kommen. Eine weitere Tür wartet im Südosten des Hauptbereichs auf euren Speer, bevor ihr den Bereich durch die Tür im Nordosten verlasst. Ihr gelangt nun in einen großen Raum mit der Haupttür. Sammelt noch die zwei Truhen mit Wertgegenständen ein, bevor ihr den Durchgang für die Quen öffnet.

Nach der Zwischensequenz öffnet ihr die Tür im Westen. Im Raum mit der Statue von Ted Faro nehmt ihr die rechte Tür, lauft die Treppe runter und nach einer weiteren Tür, seid ihr im unteren Bereich des Statuenraums, wo eine Zwischensequenz eine neue (alte) Gegnerart ankündigt.


Mehr zu Horizon Forbidden West findet ihr hier in der Komplettlösung von Horizon Forbidden West und auch in den Nebenquests sowie Aufträgen. Dazu findet ihr alle Brutstätten in Forbidden West gelöst, wie ihr auf die Langhälse kommt und wie man die Reliktruinen löst. Dazu gibt es noch 10 wichtige Tipps zum Einstieg in Horizon Forbidden West.


Bosskampf: Verderber - das ist der Schlüssel zum Sieg über die antike Maschine.

Die Verderber sind alte Maschinen, die anfällig gegen Feuerschaden sind und resistent gegen Berserkerschaden. Auch wenn ihr es in diesem Kampf mit zweien auf einmal zu tun bekommt, sind sie keine allzu große Herausforderung. Wenn ihr könnt, solltet ihr die Stachelwerfer abtrennen, das ist das runde Gebilde auf der rechten "Schulter" des Verderbers. Und wenn ihr schon dabei seid, schießt auch das Waffensystem von der anderen Seite ab. Danach solltet ihr vor allem auf das "Auge" zielen - dann ist der Kampf schnell gewonnen.


Habt ihr nach dem Kampf alle Rohstoffe eingesammelt, geht es durch die Tür im Westen weiter und durch einen weiteren großen Raum und hinter eine weitere Tür die Treppen hinunter. Nach einer kurzen Sequenz betrachtet Ceo ein Gerät, das ihr scannen sollt. Es handelt sich um einen medizinischen Stuhl, der auf einer Maschine befestigt ist. Bevor ihr sie scannt, solltet ihr alle Datenpunkte in diesem Bereich abtingeln.

Nach dem Scan seht ihr eine Hologramm-Aufzeichnung und nach einem kurzen Gespräch mit Ceo geht es tiefer in die Anlage hinein.

Die nächste Tür versuchen die Quen aufzubrechen. Ihr sucht derweil nach einem anderen Weg: Schaut nach oben, an der Ostwand ist ein Lüftungsgitter, dass ihr mit dem Zugwerfer abreißt (L2 halten, Dreieck, abfeuern mit R2). Jetzt müsst ihr Ted Faros Omega-Freigabe bekommen. Sucht dazu die Datenkonsole im Raum hinter dem Lüftungsschacht auf und aktiviert sie. Ihr verfügt nun über die Freigabe. Nach der Sequenz will Ceo euch und Alva töten lassen: Mit Eis- und Plasma-Schaden könnt ihr die Wachen schneller ausschalten.

Faros Sicherheitsvorkehrungen lassen währenddessen Lava in den Raum hineinlaufen. Sobald der Kampf gewonnen ist, müsst ihr fliehen. Zwischendurch werdet ihr immer wieder in Kämpfe verwickelt, von denen ihr euch nicht zu lange aufhalten lassen solltet.

Irgendwann setzt eine Sequenz ein, in der ihr seht, wie Ceo vom Kopf der Faro-Statue zerquetscht wird, für die es leider keine Rückspulfunktion gibt, um sie noch einmal zu genießen. Das bedeutet aber auch, dass die Statue als Rückweg und Abkürzung nach oben ausgeschlossen ist. Stellt euch auf den Rücken der Statue und schaut nach Norden, hier steht eine Tür offen, durch die es wieder nach oben und nach draußen geht. Nach der Sequenz ist die Mission erledigt und ihr habt mit Alva eine neue Begleiterin - bringt die Omega-Freigabe noch zu Gaia, dann wisst ihr, wie es weitergeht.


Weiter mit Horizon Forbidden West - Gemini, Schlachtrücken, Mehr bleibt nicht

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Horizon Forbidden West - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare