Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ist Two Point Hospital: Off the Grid die richtige Ablenkung von der derzeit bitteren Realität?

Was der neue DLC zu bieten hat.

Gibt es was passenderes, als in den aktuellen Krisenzeiten ein virtuelles Krankenhaus zu managen? Oder ist das auf die eine oder andere Art zu makaber, zu nah an der Wirklichkeit? Ich bin mir nicht sicher, aber dass der neueste DLC für Two Point Hospital just inmitten einer weltweiten Pandemie erscheint, ahnte vorher mit Sicherheit keiner. Interessant wäre es gewesen, sich im Spiel ebenso mit einer Pandemie zu befassen, aber so schnell kann wohl kein Entwickler darauf reagieren.

So begnügt ihr euch mit einem weiteren DLC, der im Großen und Ganzen erneut mehr vom Gleichen zu bieten hat. Im Großen und Ganzen, weil es in paar dezent neue Spielmechaniken gibt. Nichts Weltbewegendes, mehr Kleinigkeiten. Das ist zum einen der Wanderoff County Park, eure erste Aufgabe in diesem DLC. Dabei handelt es sich um eine Naturkommune in der freien Natur, in der ihr ein Krankenhaus in einer Art Camp aufbaut.

Was im Endeffekt so ungewöhnlich ist, wie es sich anhört. Das liegt daran, dass es merkwürdig aussieht, wenn ihr die üblichen Krankenhaus-Räume, -Gerätschaften und Objekte in freier Natur platziert, einfach Klimaanlagen zur Kühlung unter den freien Himmel stellt. Es passt stilistisch und optisch nicht so ganz zusammen und auf den ersten Blick ist nicht immer ersichtlich, wo es exakt möglich ist, eure Räume zu bauen. Die Idee ist nett, die Umsetzung halbgar.

Inmitten der Natur wirken Krankenhauszimmer eher deplatziert.

Dafür ist der Einstieg eine echte Herausforderung an eure Fähigkeiten. Zusätzlich zu den normalen Aufgaben, die ihr wie gewohnt abarbeitet, habt ihr hier einen Wellness-Index, den es zu beachten gilt. Dabei spielt nicht allein die Behandlung der Patienten eine Rolle, ebenso wichtig für die Gesamtzufriedenheit und damit für die höhere Bereitschaft, die hier verfügbaren organischen Produkte von Holistix zu kaufen (am Ende geht's immer ums Geld), sind die Personal- und Patientenzufriedenheit, Attraktivität, Hygiene, Instandhaltung und Heilungsrate.

Ein wenig traditioneller sieht es indes in Old Newpoint aus, wenngleich ihr hier zwischen alten Bauernhäusern und -höfen euer Krankenhaus aufbaut und zum Beispiel Kräutergärten zur Behandlung von Patienten in euren Räumlichkeiten aufbaut. Zum Schluss geht es dann in die erste Ökostadt des Countys: Windsock City. Hier errichtet ihr zum Betrieb eures Krankenhauses und zur Eröffnung neuer Zimmer Windkraftanlagen, Solarmodule oder Wasserkraftwerke, ebenso speist ihr die erzeugte Energie in die Systeme für Patientenfluss oder Bewerber, es liegt an euch.

Wenn medizinische Gerätschaften nicht sehr angenehm klingen.

Wie üblich gibt es eine Reihe neuer Krankheiten. Von den insgesamt 35 Stück sind neun sichtbar und bringen zugehörige Behandlungszimmer mit. Habt ihr schon von Mümmelmose, Rübennase oder einem grünen Daumen gehört? Eher nicht in dem Zusammenhang, hier lernt ihr sie als gewohnt witzig inszenierte Krankheiten kennen.

Wie gesagt, am Ende habt ihr hier zum großen Teil mehr vom Gleichen mit leichten Variationen und ein paar Merkwürdigkeiten im Hinblick auf die Designentscheidungen beim ersten Krankenhaus. Neue Maps, neue Räume, neue Objekte, das ist das feste Schema der Entwickler für die Erweiterungen, von dem es keine großen Abweichungen gibt. Klar, es macht nach wie vor Spaß, neue Krankenhäuser zu meistern, aber die großen Umwälzungen und umfassende Gameplay-Neuerungen, die sich spürbar anders anfühlen, seht ihr hier nicht. Reicht euch das Gebotene, habt ihr aber mit Off the Grid für ein paar Stunden wieder euren Spaß und somit auch Ablenkung von allem anderen.


Entwickler/Publisher: Two Point Studios/Sega - Erscheint für: PC, PS4, Xbox One, Switch - Preis: 8,99 Euro - Erscheint am: erhältlich (für PC) - Gespielte Version: PC - Sprache: Deutsch - Mikrotransaktionen: nein


Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare