Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Keine Marvel-Spiele mehr von EA

Lizenz gekündigt, Projekt eingestellt

Das geplante Marvel-Prügelspiel von Publisher Electronic Arts wird nicht mehr erscheinen. Damit bestätigen sich die Gerüchte, die seit November nach der Schließung des dafür zuständigen Entwicklerstudios in Chicago im Umlauf waren.

Außerdem haben sich beide Unternehmen darauf geeinigt, den abgeschlossenen Lizenzvertrag aufzulösen.

Der neue Titel sollte nach Marvel Nemesis: Rise of the Imperfects (2005) das zweite Marvel-Spiel von Electronic Arts werden.

Diese Entscheidung hat laut Marvel allerdings keinen Einfluss auf die Pläne des Unternehmens. Auch in Zukunft möchte man seine Lizenz für weitere Beat 'em ups hergeben.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare