Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Kinect: Core-Games werden 2011 gezeigt

Adventure und Horror

Viele der Hardcore-Gamer sind bislang noch wenig angetan von Microsofts Kinect, aber im kommenden Jahr will man das gerne ändern.

"Im September haben wir auf der Tokyo Game Show eine ganze Reihe unglaublicher Spiele angekündigt, die Kinect gewidmet sind und Core-Gamer ansprechen sollen - Adventure-, Horror-Spiele und so weiter", sagt Microsofts Steve McGill.

"Wir werden 2011 anfangen, mehr davon zu zeigen. 2011 wird sowohl für Spieler mit Kinect als auch mit normalem Controller ein erstaunliches Jahr. Ich denke, da ist für jeden etwas dabei."

Ebenso glaubt er, dass die Launch-Titel von Kinect zwar leicht zugänglich, aber dennoch tiefgründig sind.

"Spiele wie Dance Central und Kinect Sports sind besonders gute Beispiele. Die Entwickler wissen, wie man sowohl Core-Gamer als auch Casual-Zielgruppen anspricht", so McGill. "Es steckt viel dahinter, wenn man erstmal an der Oberfläche kratzt und hineinfindet - die Nuancen, die Finesse, die man braucht, wenn man in Joy Ride um die Kurven driften, in Dance Central hohe Scores erzielen oder alle Erfolge in Kinect Sports bekommen will."

"Man muss schon ein verdammt guter Spieler sein, um das zu erreichen."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare