Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Lara Croft and the Guardian of Light mindestens vier Wochen 360-exklusiv

Wie alle Summer-of-Arcade-Titel

Lara Crofts neues Download-Abenteuer wird mindestens vier Wochen Xbox-360-exklusiv bleiben. Warum? Nun dies ist scheinbar eine Anforderung, die Microsoft an alle Titel stellt, die es im Rahmen des Summer-of-Arcade-Programms feilbietet.

Dies verriet Crystal Dynamics Karl Stewart im Eurogamer-Interview. Der Entwickler will das Spiel aber auf Steam und im PSN nachreichen, sobald die Exklusivitäts-Vereinbarung ausläuft.

„Wie mit allen Arcade-Titeln, unabhängig von der Plattform, muss man das Spiel erst vorlegen, bevor sie [die Plattform-Inhaber] ihr Einverständnis erklären und dir einen Termin geben“, so Stewart. „Anders als bei einem Titel auf Disk, bei dem man sich sein Fenster selbst aussuchen kann, muss man sich nach dem richten, was die First-Parties genehmigen und nach dem Termin, den sie dir geben.“

Daraufhin passen, laut Stewart, die Plattform-Anbieter den Veröffentlichungskalender derart an, dass nicht fünf andere Titel am selben Tag erscheinen.

„Sie mögen es, die Zeitfenster für die Veröffentlichung entsprechend zu managen.“ Er fügt hinzu, „wir haben ein bestimmtes Datum angefordert und hoffen, dass wir es bekommen, nicht allzu spät, nach der 360-Version.“ Stewart hofft, dass CDs Anfrage bezüglich eines Termins in „sieben bis zehn Tagen“ Folge geleistet wird.

Lara Croft and the Guardian of Light erscheint am 18. August für 1.200 MS-Punkte auf Xbox LIVE Arcade.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare