Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Legend of Zelda: Majora's Mask 3DS: Fälle Unruhstadt (Ein Bombengeschäft, Sorgen des Postboten, Unrast des Dekus...)

Zelda: Majora's Mask 3DS - Komplettlösung: Hier einige der wichtigsten Nebenquests, die es in der Stadt zu finden gibt.

Der Code der Bomber

Einer der ersten Fälle, den ihr löst. Nach dem Besuch bei der Großen Fee in Nord-Unruhstadt zerschießt ihr den blauen Ballon des Jungen und müsst dann alle fünf Bomber in Unruhstadt finden, damit sie euch den fünfstelligen Code zu ihrem Versteck verraten. Der Code bleibt stets gleich, egal wie oft ihr die Zeit zurückspult, und bleibt im Notizbuch unter "Gelöste Fälle" stehen, falls ihn mal vergessen solltet.

Die Große Fee in Unruhstadt

Nachdem Link wieder menschlich ist, schaut ihr noch einmal bei der Großen Fee vorbei und bekommt dafür die Feenmaske. Damit suchen die verirrten Feen in den vier Tempeln automatisch eure Nähe, wenn ihr nahe bei ihnen seid.

Die traurige Melodie

Dieser Fall ist verknüpft mit dem Zeitplan von Guru-Guru, dem Straßenmusikant, den ihr am Waschplatz von Süd-Unruhstadt trefft. Hört euch seine Lebensgeschichte an (kann sein, dass man das bei Nacht tun muss), in der er sein Leid klagt, und er schenkt euch die Bremer Maske.

Ein Bombengeschäft

Keine Bange, wenn ihr den Kerl, der die alte Dame in der ersten Nacht in Nord-Unruhstadt überfällt, nicht gleich schnappen könnt. Klappt später immer noch, und man kann sich sogar einen Wecker stellen, damit man es nicht erneut verpasst. Findet euch also in der ersten Nacht bis spätestens kurz vor 24 Uhr in Nord-Unruhstadt ein und wartet, bis der Kerl die Dame überfällt. Er steht vorher hinter der Rutsche und es handelt sich um Sakon, den Dieb. Schlagt ihn einmal mit dem Schwert, damit er die Ware fallen lässt.

Sprecht anschließend mit der Oma und sie gibt euch die Ka-Bumm-Maske. Außerdem ist ab sofort die große Bombentasche im Bombenshop in West-Unruhstadt verfügbar. Sie fasst 30 Bomben und kostet 90 Rubine. Haltet ihr Sakon bei dem Überfall übrigens nicht auf, kann man die Tasche am letzten Tag im Kuriositätengeschäft in West-Unruhstadt für 100 Rubine kaufen.

Der Stammkunde der Bank

Rubine zahlt ihr hinter dem Uhrturm in Süd-Unruhstadt ein. Die Bank hat quasi durchgängig geöffnet. Lagert ihr insgesamt 200 Rubine ein, bedankt sich der Besitzer mit einer größeren Geldbörse, die insgesamt 200 Rubine zu fassen imstande ist. Eine enorme Erleichterung beim Anhäufen der Schätze. Abschluss der Quest ist der Punkt, an dem ihr satte 5000 Rubine zusammengespart habt. Dafür gibt es dann ein Herzteil.

Die Sorgen des Postboten

Ihn könnt ihr tagsüber dabei beobachten, wie er durch Unruhstadt hetzt, Briefkästen leert und den Leuten ihre Post zustellt. Sein Zeitplan wandert ins Notizbuch. Sein Problem ist, dass er dermaßen aufrichtig und in seine Arbeit vertieft ist, dass es ihn fast fertigmacht. Am letzten Nachmittag/der letzten Nacht merkt man das besonders. Er kniet neben seinem Bett im Postamt von West-Unruhstadt und verzweifelt fast. Habt ihr die lange Kafei-und-Anju-Quest bis zu dem Punkt verfolgt, wo ihr die Eilpost an Mama erhaltet, dann gebt sie ihm. Er liefert sie aus an Madame Aroma in der Milchbar und sie weist ihn an, das Weite zu suchen, bevor der Mond runterkracht. Draußen schenkt er euch seine Mütze und schließt diesen Auftrag ab.

Die Unrast des Dekus

Die gute alte Tauschhandel-Nebenquest, in deren Verlauf ihr insgesamt fünf Herzteile in die Finger bekommt und durch alle Gebiete der Spielwelt müsst. Nicht zu verachten. Ihr startet sie, wenn ihr ab Tag 1 die Deku-Blume schräg gegenüber des Uhrenturms in Augenschein nehmt. Sein Besitzer kommt angeflogen und startet den Fall. Er möchte eine Mondträne haben, die ihr bei eurem ersten Besuch des Observatoriums bekommt, nachdem ihr mit dem alten Mann gesprochen habt.

Der Deku-Händler überreicht euch als Dank seine Landurkunde, da er sie nicht mehr braucht - wer könnte sich wohl über so etwas freuen? Bei der Erkundung der Sümpfe des Vergessens kommt ihr zum Sumpf-Infocenter. Vor der Tür hat sich ein Deku einquartiert, der Wundererbsen verkauft. Tauscht bei ihm die Landurkunde gegen die Sumpfurkunde. Mit der Blume kommt ihr anschließend aufs Dach des Centers und findet ein Herzteil.

Diese behaltet ihr so lange, bis ihr ins Goronendorf nahe des Pic-Hibernia-Tempels kommt. Dort trefft ihr einen weiteren Deku-Händler, den ihr mit der aufgesetzten Deku-Schale ansprechen müsst. Er gibt euch die Bergurkunde sowie die Deku-Blume vor Ort. Nutzt sie gleich, um euch ein weiteres Herzteil zu sichern.

Der nächste Händler hat sich in der Höhle der Zoras eingenistet, beim Meer natürlich. Reist zum Kap Zora und betretet die Zora-Behausung. Den Spanner, der verschmitzt durchs Schlüsselloch in Lulus Zimmer späht, müsst ihr als Zora ansprechen - und damit zur Flucht treiben. Betretet den Raum und ihr findet den Händler. Er gibt euch, wenn ihr eine Unterhaltung in Goronengestalt startet, die Meeresurkunde und ihr könnt dank des Lochs ein weiteres Herzteil erlangen.

Reist dann zum Ikana-Canyon und lauft nach dem Eingang rechts entlang, am Wasser, in Richtung von Sakons Versteck. Der hier sein Revier beziehende Deku wäre lieber am Wasser und nimmt euch die letzte Urkunde ab, wenn ihr als Zora auftretet. VORSICHT: Zahlt vorher unbedingt eure Rubine auf der Bank ein, denn ihr erhaltet als Erstes einen goldenen Rubin (200), danach das Herzteil auf dem Vorsprung gegenüber und habt den Fall „Die Unrast der Dekus" gemeistert.

Weiter mit: Majora's Mask 3DS: Kafei-und-Anju-Quest

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Legend of Zelda: Majora's Mask 3DS - Komplettlösung

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare