Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Legend of Zelda: Majora's Mask 3DS: Fälle Unruhstadt - Keaton-Fuchs-Quiz: Antworten, Meister der Deku-Blume

Zelda: Majora's Mask 3DS - Komplettlösung: So gebt ihr dem Fuchs die korrekten Antworten und brecht den Rekord auf dem Deku-Flugplatz.

Und weiter geht es mit all den schönen Dingen, die ihr in und um Unruhstadt sehen und erledigen könnt. Wie immer hilft das Bomber-Notizbuch beim Verzeichnen der Fälle und Nebenquests.

Finde einen Keaton-Fuchs!

Diese Quest könnt ihr erst dann angehen, wenn ihr die Fuchsmaske aus der Kafei-Quest gefunden in der Hand habt. Damit nämlich könnt ihr in Nord-Unruhstadt neben der Rutsche (und auch in anderen Regionen, etwa bei der Bergsiedlung) Grasbüschel sehen, die hin und her hüpfen, wenn man auf sie schlägt. Tragt ihr dabei die Fuchsmaske, erscheint euch der Keaton-Fuchs und hat einige Fragen im Gepäck. Beantwortet fünf davon korrekt und er schenkt euch ein Herzteil.

- Wann geht Romani zu Bett? Antwort: 8 Uhr
- Welches Instrument spielt das Horror-Kid? Antwort: Flöte
- Wie viele Mitglieder haben die Indigo-Gos? Antwort: fünf
. Wie ist der Name der Sängerin der Zora-Band? Antwort: Lulu
- Zu welchem Volk gehört Mikau? Antwort: Zora
- Zu welchem Volk gehört Darmani? Antwort: Goronen
- Anjus schlechte Angewohnheit? Antwort: entschuldigt sich ständig
- Wann wacht Romani auf? Antwort: 6 Uhr
- Wie nennt der Besitzer des Bombenshops seine Mutter? Antwort: Mami
- Name der besten Milch in der Bar? Antwort: Chateau Romani
- Wie viele Ballons setzt Romani ein? Antwort: einen
- Name von Anjus Vater? Antwort: Tortus
- Wie viele Hühner in der Scheune der Ranch? Antwort: eines
- Wie viele Kühe auf der Romani-Ranch? Antwort: drei
- Lied von Romani? Antwort: Eponas Lied
- Kleine Kuh-Figürchen in Unruhstadt? Antwort: zehn
- Wohin will Cremia die Milch liefern? Antwort: Milchbar
- Welche Waffe setzt Romani ein? Antwort: Bogen
- Wer ist der Anführer der Bomber? Antwort: Jim
- Wie heißt der Gasthof in Unruhstadt? Antwort: Zum Eintopf
- Ist Tingle Links- oder Rechtshänder? Antwort: Rechtshänder
- Welchen Namen gibt dir Romani? Antwort: Grashüpfer
- Wie alt ist Tingle? Antwort: 35
- Wie lauten Tingles magische Worte? Antwort: Kuuluu-Limpah
- Wie heißt das Fest in Unruhstadt? Antwort: Karneval der Zeit
- Welche Farbe hat Tingles Hose? Antwort: Rot
- Wie heißt der Bürgermeister? Antwort: Dotour
- Auf welchem Gebiet ist Anju wirklich schlecht? Antwort: Kochen
- Wie hoch wird der Turm am Festplatz sein? Antwort: 4 Stockwerke
- Wie viele Briefkästen in Unruhstadt? Antwort: fünf

Meister der Deku-Blume

Von den Bombern habt ihr vielleicht schon vernommen, dass es einen Spielplatz nur für Dekus in Nord-Unruhstadt geben soll. Und tatsächlich: Steht ihr vor der Feenquelle, seht ihr links ein kleines eingezäuntes Areal, das man als normaler Link nicht erreichen kann. Die Deku-Blume in der Nähe verschafft euch Zugang. Sprecht unten mit den Dekus und sie fordern euch heraus, den Rekord auf dem Deku-Spielplatz zu brechen. Eine Runde kostet jeweils zehn Rubine.

Erster Tag

Es geht hierbei darum, alle Rubine auf den schwebenden Deku-Blumen-Plattformen einzusammeln und dabei den Rekord von 1:15 Minuten zu schlagen. Klingt einfach, hat aber einige Haken: Fallt ihr runter auf den Boden, ist die Runde vorbei und bekommt gar nichts. Braucht ihr länger als die angegebenen 1:15 Minuten, könnt ihr das Spielchen zwar beenden und sammelt so wenigstens mehr als die ausgegebenen zehn Rubine ein, aber es gibt nichts im Gegenzug.

Was sollte man beachten? Also, die Zeit läuft erst, wenn ihr euch aus einer der beiden anfänglichen Deku-Blumen in die Luft schießen lasst. Richtet also die Kamera aus, während ihr unten seid, sodass ihr nach dem Start des Spiels direkt zur ersten Plattform schweben könnt. Wenn ihr euch dann von Plattform zu Plattform vorarbeitet, dann geht sicher, nicht zu weite Distanzen überwinden zu wollen - so ein Deku kann nur ein paar Meter weit schweben.

Lasst euch stets auf die benachbarte Plattform fallen und arbeitet euch so stetig, aber nicht trödelnd voran. Ihr solltet euch immer dann aus der Blume schießen lassen, wenn die Plattform, auf der ihr seid, ihren Höchststand erreicht hat. Dann nämlich lauft ihr nicht Gefahr, dass euch die Plattform beim Hochfliegen einholt und ihr noch mal starten müsst. Viel mehr kann man nicht sagen. Für den Erfolg am ersten Tag erhaltet ihr einen Angelpass.

Zweiter Tag

Kommt dann wieder und es wird eine Stufe härter. Der Rekord liegt abermals bei 1:15 Minuten, doch die Plattformen sind viel kleiner und bewegen sich zu allem Überfluss hin und her. Das heißt, ihr müsst viel genauer Zielen und euch exakt fallen lassen, sonst stürzt ihr womöglich noch auf den Boden und die Quest scheitert. Was soll man noch sagen? Orientiert euch an den Schatten von Link und der Plattformen, dann seht ihr, wo man ungefähr den Flug beenden kann. Am schwierigsten sind die Plattformen an der Außenseite zu treffen, die um den kompletten Spielplatz kreisen. Kalkuliert hier beim Anflug etwas mehr Zeit ein. Schafft ihr einen neuen Rekord, gibt es einen weiteren Angelpass.

Dritter Tag

Nun eben alles zusammen. Die Plattformen bewegen sich und sind noch schneller. Ihr müsst beim Fliegen noch mehr Gefühl haben. Ansonsten wurde der Rekord um eine ganze (!) Sekunde auf 1:16 Minuten angehoben. Kleiner Tipp noch: Besonders in der letzten Runde am dritten Tag solltet ihr als Erstes zu der Plattform mit dem blauen Rubin darauf fliegen. So macht ihr wenigstens noch die Hälfte des Startpreises wieder gut, falls ihr gleich abstürzt. Für den dritten Rekord bekommt ihr schließlich ein Herzteil und beendet diesen Fall.

Weiter mit: Majora's Mask 3DS: Unruhstadt - Schatzkiste, Lotterie, Seele des Tanzes, Schwertmeister, Lebende Stoppuhr

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Legend of Zelda: Majora's Mask 3DS - Komplettlösung

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare