Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Legend of Zelda: Majora's Mask 3DS: Hauptpreis Schatzkiste, Glückszahl, Seele des Tanzes, Schwertmeister, Lebende Stoppuhr

Zelda: Majora's Mask 3DS - Komplettlösung: Holt euch den Preis in der Lotterie, macht die Rosa-Schwester-Tänzerinnen und weitere Leute glücklich.

Und weiter geht es mit kleinen, mehr oder weniger lohnenden Nebenjobs in Unruhstadt, immer weiter auf der langen Suche nach neuen Herzteilen und so vielen Rubinen, wie eine Börse nur tragen kann.

Hauptpreis der "Schatzkiste"

Das ist der Laden im Ostteil der Stadt, der genauso gebaut ist, wie er heißt: in Schatzkistenform. Die Besitzerin gibt euch einen Versuch für 20 Rubine. Dabei wird eine Kiste am Ende eines schachbrettartigen Spielfeldes erzeugt und ihr müsst innerhalb eines halbminütigen Zeitlimits einen Weg dorthin finden. Währenddessen schießen die Wände hoch und blockieren euch das Weiterkommen, wenn ihr an einer falschen Stelle steht. Ist ein ganz einfaches Prinzip, das man nach dem ersten Mal verstanden hat. Viele Tipps kann man hier nicht geben, außer zu probieren, wo man entlanglaufen kann und wo nicht.

Schafft ihr es in Links normaler Form zu der Kiste, bekommt ihr einen violetten Rubin, und zwar jedes Mal, was die Schatzkiste zu einer netten Möglichkeit zum Geldverdienen macht. 20 Rubine zahlen, 50 abräumen, sehr cool. Aber wie ihr aus den Hinweisen der Bomber vielleicht schon wisst, steht die Besitzerin auf Goronen. Verkleidet euch also und tretet noch einmal an. Das kostet in dieser Gestalt gleich 30 Rubine, aber dafür habt ihr auch mehr Zeit. Schafft ihr es als Gorone zur Kiste, bekommt ihr ein Herzteil und schließt diesen Fall ab.

Die Glückszahl

Im oberen Teil von West-Unruhstadt könnt ihr die Lotterie vor Anbruch des Abends betreten. Es ist egal, an welchem Tag, sie hat bis zum Ende geöffnet. Aber um den Hauptgewinn zu bekommen, müsst ihr an allen drei Tagen hier vorstellig werden. Und so geht's: Für zehn Rubine könnt ihr teilnehmen und müsst euch auf eine dreistellige Zahl festlegen. Der Schalter schließt danach und ihr müsst nach Anbruch des Abends wiederkommen, also ab 18 Uhr. Dann werden die Gewinnzahlen bekannt gegeben.

Natürlich hat man hier beim ersten Mal keine reale Chance, auch nur ansatzweise richtig zu liegen. Notiert euch die Gewinnzahlen an allen drei Tagen. Spielt dann die Hymne der Zeit, um zurückzureisen, und ihr könnt euer erlangtes Wissen zum Vorteil nutzen. Nehmt noch einmal an allen drei Tagen teil, tippt aber auf die Zahlen, die ihr nun kennt. An allen drei Abenden bekommt ihr als Preis jeweils einen violetten Rubin, die zusammen demnach 150 wert sind.

Die Seele des Tanzes

Diese Quest startet nicht Unruhstadt, sondern außerhalb der Stadtmauern. Nach Mitternacht könnt ihr bei den großen steinernen Pilzen, die vor dem Aufgang in Richtung der Berge stehen (nördlich der Stadt), eine geheimnisvolle Melodie vernehmen. Springt von der Mauer aus auf den Stein und ihr bekommt Kamaros Maske, wenn ihr den Tänzer das Lied der Befreiung vorspielt (siehe Majora's-Mask-3DS-Maskenfundorte).

Nun, mit dieser Maske könnt ihr mit den Geschwistern Rosa sprechen, die jede Nacht ab 18 Uhr im oberen Bereich von West-Unruhstadt ihre Tanzübungen machen. Vorher wechseln sie kein Wort mit euch, auch tagsüber im Gasthof nicht, aber sobald ihr die Maske auf der Nase habt und den Tanz von Kamaro anstimmt (B-Taste vor ihnen drücken), beeindruckt ihr sie so sehr, dass sie euch mit einem Herzteil belohnen. Der Fall endet hier und die Geschwister sind glücklich, einen geeigneten Tanz für den nahenden Karneval zu haben. Glauben sie zumindest...

Der neue Schwertmeister

Neben dem Postamt in West-Unruh-Stadt betretet ihr den Dojo des Schwertmeisters. Dort könnt ihr für einen Rubin eine Art Grundlagentraining durchlaufen, das jeder einmal gemacht haben sollte. Ihr erlernt, na ja, wie der Kampf in Majora's Mask nun einmal funktioniert. Zahlt anschließend einen Zehner für den Profi-Kurs und ihr kämpft um Punkte. Die Idee dahinter ist, dass ihr mehrere Baumstämme wegsäbeln müsst. Für jeden Schlag gibt es unterschiedlich viele Punkte: für einen normalen einen, für einen Schwertstoß zwei, für einen Sprungangriff drei.

Um die perfekte Punktzahl von 30 zu erzielen, bleibt euch nichts weiter übrig, als alle Baumstämme mithilfe von Sprungangriffen zu zerstören. Also jeden einzelnen mit der L-Taste anvisieren und dann A drücken, so führt Link diese mächtige Attacke aus. Nach zehn Zielen habt ihr die 30 Punkte beisammen und bekommt ein Herzteil.

Die lebende Stoppuhr

Und noch einmal der Briefträger. Betretet seine Behausung am ersten Nachmittag ab 15 Uhr und ihr findet ihn auf seinem Bett sitzend vor. Er zappelt und strampelt und gibt auf Nachfrage zu verstehen, dass er trainiert. Gedanklich zehn Sekunden abpassen. Spannend. Er fordert euch heraus: Wenn ihr es schafft, genau zehn Sekunden zu stoppen, will er euch belohnen. Die Stoppuhr verschwindet nach drei Sekunden, das heißt, ihr müsst nach Gefühl drücken.

Was natürlich wahnsinnig ist. Selbst wenn ihr bei 9,93 Sekunden stoppt, lässt der Postbote es nicht gelten. Also müsst ihr entweder sehr exakt sein oder ihr benutzt die Hasenohren, die es vom Hühner-Freak auf der Romani-Ranch im Hühnerstall gibt. Solange ihr diese Maske tragt, seht ihr zumindest die Zeit. Macht das Ganze aber kaum einfacher, da ihr trotzdem punktgenau drücken müsst. Bei Erfolg gibt es ein Herzteil.

Tipp: Nehmt am besten ein bisschen Bares mit, da euch der Mann für jeden Folgeversuch zwei Rubine abknöpft. Ihr könntet auch einfach nach draußen gehen und wieder reinkommen, dann ist der Versuch kostenlos, aber das dauert...

Weiter mit: Majora's Mask 3DS: Unruhstadt - Fliegender Händler, Berührende Klänge, Geschichte des Karnevals, Mythen von Termina

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Legend of Zelda: Majora's Mask 3DS - Komplettlösung

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare