Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

LittleBigPlanet: Steuerung 'verärgert' Media Molecules Mark Healey manchmal

Es ist nicht immer einfach

Media Molecules Mitbegründer Mark Healey ist nicht immer glücklich mit der Steuerung von LittleBigPlanet, die ihn manchmal sogar ein wenig "verärgert".

Auch so mancher Spieler äußerte sich schon negativ über die Kontrolle der Spielfiguren in dieser 2.5D-Umgebung. "Für uns ist es unglaublich schwierig, die Bewegung auf der Z-Achse hinzubekommen", sagt Healey im Gespräch mit Eurogamer.

"Es gibt Situationen, in denen es mich sogar verärgert, aber wenn wir wollen, können wir daran arbeiten und es verfeinern. Im Großen und Ganzen haben wir es jedoch gut gemacht, glaube ich. Wir wollten es auf meine Mutter und auf jemanden ausrichten, der Hardcore-Spieler ist. Es war also schwierig, die richtige Balance zu finden."

Änderungen an der Steuerung lassen sich aber auch nachträglich via Update vornehmen. "Es gibt definitiv Raum für Verbesserungen und wir haben den richtigen Kanal, um das auch zu tun", so Healey. "Ich fände es toll, wenn ich ein Rückwärtssalto und solche Sachen mit meinem Sackboy machen könnte. Und es spricht nichts dagegen, warum wir das nicht hinzufügen und verfeinern könnten."

Weitere Infos zum Spiel findet Ihr aktuell im ersten Teil unseres LittleBigPlanet'schen Alphabets.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare