Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mark Rein: PC weiterhin interessant

Und GoW 2 wird Fans erfreuen

Für welche Plattform Epic Games ein Spiel veröffentlicht, hängt laut Vizepräsident Mark Rein vor allem von der Sinnhaftigkeit ab. "Wenn wir ein Spiel haben, das auf den PC gehört , dann sehe ich keinen Grund, wieso wir es nicht auch auf dem PC veröffentlichen sollten. Das ist doch logisch" antwortete er GamesIndustry.biz auf die Frage, ob Epic sich in Zukunft mehr auf Konsolen konzentrieren wird.

"Unser Spezialgebiet sind einfach High-End-Konsolen und alles, was die Grenzen der technischen Möglichkeiten erweitert. Wir lotsen diesen Bereich aus, bis alles erreicht ist, und ich glaube nicht, dass dieser Punkt schon bald erreicht wäre."

Desweiteren ist Rein zuversichtlich, die Fans von Gears of War mit dem zweiten Teil zufriedenzustellen. Besonders im Multiplayermodus verspricht Rein deutliche Verbesserungen. Ob Gears of War 2 ein ähnlich starker Verkaufserfolg wie der Vorgänger wird, hänge aber in erster Linie von den Fans ab. "Wir entscheiden das ja nicht, das liegt in der Hand der Fans. Wir sitzen nur ruhig da und sehen zu. Alles, was wir tun können, ist ein guten Spiel zu machen. Das ist unser Job."

Laut Rein ist es zudem unrealistisch, anzunehmen, dass ein Spiel im derzeitigen Entwicklungsstadium der Konsolengeneration noch als Systemseller fungieren könne. Viel wichtiger bei der Kaufentscheidung wäre der gesamte Spielekatalog einer Konsole. "Es ist wie damals mit den DVDs. Wenn du wusstest, dass eine DVD rauskommen wird, hast du dir den DVD-Player schon vorher besorgt und bis zur Veröffentlichung des Films schon eine kleine Sammlung aufgebaut."

Kommentare