Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mass Effect 2: Dossier: Die Justikarin

So findet und rekrutiert ihr die Justikarin Samara in Mass Effect 2, sammelt Beweise für den Mordfall und erledigt Captain Wasea und ihre Eclipse-Söldner.

Nach eurem Erstkontakt mit den Kollektoren auf Horizon hat der Unbekannte drei weitere Dossiers von neuen Begleitern für euch vorbereitet, die euer Team verstärken sollt. Dazu gehört unter anderem auch das Dossier: Die Justikarin - besser bekannt unter dem Namen Samara. Die fast 1.000 Jahre alte Asari ist sehr diszipliniert, bringt herausragende Biotiken mit und lebt nach einem strikten Kodex, das Böse zu bestrafen und die Unschuldigen zu schützen. Genau dieser Tätigkeit geht sie gerade auf Illium auf. Wie bei den anderen Dossier-Missionen spielt es keine große Rolle, in welcher Reihenfolge ihr Samara rekrutiert. Da ist der Attentäter aber ebenfalls auf Illium aufhält, könnt und solltet ihr die beiden Missionen in einem Schwung erledigen.

Mass Effect 2: Dossier: Die Justikarin Inhalt:


Mit Liara reden und Wiedersehen mit alten Bekannten

Begebt euch nach Illium im Tasale-System des Halbmondnebels. Ist das euer erster Besuch auf Illium, werdet ihr nach der Landung von einer Asari namens Careena empfangen. Die Concierge teilt euch mit, dass alle Gebühren erlassen werden, und zwar auf direkten Befehl von Liara, die um ein Treffen mit euch bittet. Das bringt euch die Nebenaufgabe Illium: Liara T'Soni ein, bei der ihr lediglich mit Liara sprechen und herausfinden sollt, wobei sie Hilfe braucht. Bevor ihr euch in Nos Astra umseht, könnt ihr noch mit Careena sprechen und mehr Infos über die Stadt, Liara und so weiter erfahren.

Folgt danach dem einzigmöglichen Weg Richtung Handelsebene. Auf Selbiger könnt ihr bei eurem ersten Besuch wieder ein paar einzigartige Dinge erleben. Beispielsweise könnt ihr bei einem Ausblick am Balkongeländer mit Miranda, Thane und Co. reden, sofern ihr sie dabei habt. Des Weiteren könnt ihr ein paar Schritte weiter (beim leuchtenden NAE-Schriftzug an der Wand) auf eine Asari treffen, die eine Dankesnachricht von der Rachni-Königin für euch hat, sofern ihr den Rachni auf Noveria in Mass Effect (1) eine zweite Chance eingeräumt habt. Sofern ihr mit einem importierten Charakter spielt und weiter bis zur Linkskurve geht, könnt ihr zudem mit Gianna Parasini sprechen, die dort an einem Tisch sitzt. Sie hat die kleine Nebenaufgabe Illium: Gianna Parasini für euch, die ihr an Ort und Stelle erledigen könnt.

Bevor ihr nun zu Liaras Büro über der Handelsebene stapft, solltet ihr noch schnell bei der Serrice Technology-Station in der Mitte der Plattform vorbeischauen, sofern ihr das nicht schon bei Giannas Mission getan habt. Specht ihr die Händlerin an, habt ihr die Möglichkeit, mit einer Vorbild- oder Abtrünnig-Aktion einen generellen Rabatt am Kiosk zu erwirken, wofür ihr entsprechend Vorbild- oder Abtrünnig-Punkte erhaltet. Am Kiosk könnt ihr euch dann die Upgrades Biotischer Schaden für 75.000 oder Umgehungsmodul und Medigel-Kapazität für jeweils 25.000 kaufen.

Seid ihr mit der Erkundung der Handelsebene fertig, geht schräg gegenüber der Serrice Technology in die Nische und folgt der Treppe nach oben zu Administration. Dort trefft ihr auf Liaras Assistentin Nyxeris, die ihr über ihre Aufgabe und Liara ausfragen könnt. Anschließend geht ihr durch die Tür ins Büro von Liara. Sofern ihr in Mass Effect (1) ein Techtelmechtel mit ihr hattet, werdet ihr mit einem Kuss begrüßt, ansonsten gibt's nur eine herzliche Umarmung.

Redet mit ihr und fragt sie, ob sie nicht wieder zurückkehren möchte. Das bringt euch die die kleine Nebenaufgabe Illium: Liara: Systeme hacken ein. Da ihr eventuell noch Aufgaben erledigen müsst, um die fünf notwendigen Missionen für die nächste Hauptmission freizuschalten, könnt ihr sie jetzt oder später erledigen. Bringt das Gesprächsthema dann auf die die Justikarin "Samara" und, wenn ihr wollt, auch gleich auf den Attentäter "Thane" - beide halten sich auf Illium auf.


Zum Transport-Hub gehen und mit Überwachungsoffizier Dara reden

Von Liara habt ihr erfahren, dass Samara bei Officer Dara gemeldet ist, die ihr im Transportzentrum findet. Verlasst also das Büro, lauft die Treppe runter und öffnet die Tür gleich rechts. Ihr gelangt zur Transport- und Fracht-Ebene (h, die ihr durch die gegenüberliegende Tür wieder verlasst. Nun kommt ihr zu einem großen Bereich, auf dem sich das Überwachungsbüro, die Tor-Selbstverteidigung, die Taxistände und so weiter befinden (hier spielt sich Liaras Nebenaufgabe "Systeme hacken" ab).

Info: Spielt ihr mit einem importierten Charakter und hat in Mass Effect (1) die Kolonie auf Feros überlebt, sitzt links vor dem Überwachungsbüro entweder Shiala (nur, wenn ihr sie am Leben gelassen habt) oder eine Kolonistin, bei der ihr die kleine Nebenaufgabe Illium: Medizinische Scans erhaltet.

Gleich rechts auf der Ebene findet ihr Officer Dara im Überwachungsbüro. Sprecht sie an und ihr erfahrt, dass Samara zum Raumhafen gegangen ist. Sie bietet euch an, direkt ein Taxi für euch zu rufen, das euch zu ihr bringt. Seid ihr für einen Kampf Einsatz bereit, könnt ihr annehmen, andernfalls verabschiedet ihr euch, bereitet euch vor und geht dann zum Stand auf dem Balkon in der Mitte des Areals und lasst ein Taxi kommen.


Mit den Einheimischen / Anaya reden und den Tatort besuchen

Sprecht nach eurer Ankunft am Ziel mit dem Volus Pitne For und fragt ihn nach der Justikarin und dem Vorfall in den Lagerhallen. Er schickt euch dann weiter zu Detective Anaya. Die Asari findet ihr gegenüber in der Polizei-Station an ihrem Schreibtisch. Öffnet im Präsidium noch schnell die medizinische Station und passt am Waffenspind gegebenenfalls eure Ausrüstung an, dann sprecht mit Anaya.

Sobald ihr Samara zu Sprache bringt, ist Anaya mehr als gewillt, euch dabei zu helfen, "sie aus ihrem Bezirk rauszuschaffen". Sie erklärt euch, dass die Justikarin gerade beim Tatort zu finden ist, und erteilt die Freigabe, den Tatort links um die Ecke ebenfalls zu besuchen. Vor Ort passiert ihr ohne Probleme die Absperrung und greift rechts auf das Terminal mit den Transportdetails zu. Ladet die Daten hoch und ihr bekommt die neue Nebenaufgabe Illium: Die Justikarin: Gestohlene Waren gefunden.

Biegt nun rechts ab und lauft geradeaus. Bevor ihr links weitergeht, stapft ihr noch schnell die Treppe runter, wo ihr ein paar Platinen (3.000 Credits) bergen könnt. Hinter der nächsten Ecke warten einige LOKI-Mechs, ein Eclipse-Frontkämpfer und eine Schwesternschaftsinitiantin auf euch. Erledigt sie, geht durch die nächste Tür links und schon trefft ihr auf Samara. Sprecht mit ihr und sie zeigt sich willig, sich euch anzuschließen. Zuvor muss sie aber noch einen Flüchtling schnappen. Detective Anaya kommt hinzu und verkompliziert das Ganze, doch im Endeffekt wird alles, gut wenn ihr Samara dabei helft, den Namen des Schiffes herauszufinden, mit dem ihre Feindin abgehauen ist.


Pitne For befragen, Eclipse-Versteck angreifen und Beweis finden

Nach der Sequenz sollt Pitne For befragen. Kehrt also zu dem Volus zurück, der gleich neben dem Polizeipräsidium bei ein paar Kisten herumstöbert. Wenn ihr wollt, könnt ihr ihn mit einer Abtrünniger-Aktion mit der Waffe bedrohen, um ihn zum Reden zu bringen (5 Abtrünnig-Punkte). Alternativ überzeugt ihr ihn mit einfachen Worten.

Nachdem ihr nun die Hintergründe kennt, sollt ihr das Eclipse-Versteck angreifen, um den Namen des Schiffes herauszufinden. Nehmt dafür den Fahrstuhl links der Tatortabsperrung. Oben knipst ihr dem einzelnen LOKI-Mech das Licht aus und geht dann links durch die Tür. Dahinter lauft ihr direkt in eine Giftwolke (verstärkt eure Biotikkräfte, wirk aber tödlich, wenn die Toxinkonzentration zu hoch ist -> Anzeige unten rechts im Auge behalten) und werdet von einem Eclipse-Frontkämpfer und zwei LOKI-Mechs angegriffen. Zwei weitere Frontkämpfer sowie eine Handvoll Schwesternschaftsinitiantinnen kommen dazu, wenn ihr euch dem nächsten Raum nähert. Denkt daran, dass die Giftwolken auch die Biotik eurer Gegner buffen, passt also auf die Behälter im Raum auf.

Erledigt die Söldner und greift euch die neue Waffe Sturmschrotflinte Scimitar rechts im Raum, aus dem die Initiantinnen gekommen sind. Über die Tür rechts vor der Treppe trefft ihr auf eine Asari namens Elnora. Sie behauptet, gerade erst zu Eclipse gekommen zu sein und noch nicht getötet zu haben. Ihr könnt ihr nun glauben und sie davonkommen lassen oder sie mit einer Abtrünniger-Aktion umlegen (5 Abtrünnig-Punkte), da ihre Lüge aufgeflogen ist und sie ihre Schrotflinte auspackt. Schnappt euch dann noch die Energiezellen und ladet die Ergebnisse der Analyse von Probe 634 vom Terminal runter, um das Upgrade Hyper-Verstärker (Biotischer Schaden) zu erhalten.

Verlasst den Raum wieder, folgt der Treppe nach oben und passiert die Tür. Achtung, hinter der nächste Ecke links lauern in einem größeren Raum wieder ein paar Schwesternschaftsinitiantinnen, LOKI-Mechs und Frontkämpfer. Habt ihr aufgeräumt, könnt ihr am Ende der Ebene noch eine medizinische Station leeren und ein Eclipse-Terminal (3.000 Credits) hacken. Folgt anschließen der Treppe in der Nische nach oben und ihr stoßt auf weitere LOKI-Mechs, Frontkämpfer, Schläger und Initiantinnen. Kämpft euch vor, bis ihr links eine weitere Treppe, eine medizinische Station und ein Eclipse-Terminal (6.000 Credits) seht.

Hinter der nächsten Tür und Treppe erwartet euch wieder ein weitläufigeres Areal, in dem weitere Frontkämpfer, Initiantinnen, Schläger und LOKI-Mechs lauern. Außerdem fliegt im Hintergrund ein Jäger herum, von dem ihr aber (erst mal) nichts zu befürchten habt. Nach dem Kampf findet ihr links 2.000 Platin und gleich hinter dem Ausgang des Bereichs findet ihr Energiezellen, eine medizinische Station und ihr könnt euch eine Datei anhören. Selbige deckt auf, dass Elnora (die Initiantin, die ihr zuvor in einem Raum erwischt habt) doch eine vollwertige Söldnerin ist und sie den Volus Dakni Kur umgelegt hat. Den Beweis bringt ihr später zu Detective Anaya.

Weiter geht es durch die nächste Tür. Ihr gelangt schließlich zu einem offenen Areal mit drei LOKI-Mechs. Habt ihr sie ausgeschaltet, schnappt ihr euch noch schnell die Energiezellen hinten rechts, ehe ihr die schmale Brücke überschreitet und mit dem Jäger von vorhin konfrontiert werdet. Achtet darauf, dass viele der Kisten hier zerstört werden können.

Habt ihr das Fluggerät erledigt, geht ihr zur nächsten Tür - vergesst das Medizin-Kit rechts davon nicht - und lest euch die Transportpapiere gleich rechts durch, um die gesuchten Beweise zu finden - das startet auch die Nebenaufgabe Illium: Die Justikarin: Schmuggelbeweise. Direkt gegenüber nehmt ihr noch das Eclipse-Terminal (6.000 Credits) mit, ehe ihr durch die Tür geht und in der folgenden Gang mit dem Volus Niftu Cal sprecht. Offensichtlich hat er das gute Zeug bekommen, denn er hält sich für einen "biotischen Gott".

Ihr könnt euch hier fünf Vorbild-Punkte verdienen, indem ihr Niftu "sich hinlegen lasst", oder fünf Abtrünnig-Punkte, wenn ihr ihn zu Wasea vorausschickt und direkt hinter ihm bleibt (das geht nicht gut für ihn aus). Auf der Abtrünniger-Seite habt ihr auch die Gelegenheit, ihn mit einer Abtrünnig-Aktion umzustoßen. Nach dem Volus könnt ihr noch eure Bewaffnung am Waffenspind überarbeiten und eine medizinische Station knacken, denn nach der nächsten Tür folgt der Endkampf gegen Captain Wasea und ihre Schergen.


Captain Wasea besiegen und zu Samara zurückkehren

Falls ihr Niftu mit in den Kampf geschickt habt, so ist er - wie erwartet - keine große Hilfe und wird von Wasea mit einem Angriff weggefegt. Selbige ist wegen eurer Störung nicht besonders gut gelaunt und schleudert euch einen Toxinbehälter entgegen. Davon stehen im Raum noch mehr herum, daher müsst ihr vorsichtig sein und gegebenenfalls wegen des austretenden Gases die Position wechseln. Wasea ist auch nicht allein, hinter ihr laufen ein paar Initiantinnen und mit Raketenwerfer bewaffnete Schläger herum. Am besten legt ihr die Schläger zuerst um und anschließend Wasea. Sie hält zwar extrem viel aus, ist aber sonst nicht wirklich gefährlicher als ein Frontkämpfer.

Nach dem Gefecht sammelt ihr Waseas Datenpad von ihrem Schreibtisch vor der Treppe ein, hackt das Eclipse-Terminal (3.000 Credits) daneben und dann geht's zurück zum Polizeirevier. Dafür müsst ihr nur Türsteuerung gehen und nicht den ganzen Weg laufen.

Zurück vor dem Polizeirevier könnt ihr nun noch mal mit Pitne For sprechen. Verkauft ihm entweder die gefundenen Schmuggelbeweise oder gebt sie Detective Anaya als Beweis für den Mordfall. Anschließend könnt ihr mit Samara sprechen, die sich eurem Team anschließt. Damit habt ihr die Mission abgeschlossen.

Auf der Normandy findet ihr Samara nach der Vorstellungsrunde im Beobachtungsraum auf Deck 3, wo sie den Orkus-Nebel bewundern kann. Sprecht ihr mit ihr und fragt sie nach Upgrades, steuert sie ihr Wissen bei, um die Reichweite der Normandy zu erhöhen, sofern ihr die notwendigen Mittel dafür bereitstellt

An diesem Punkt könnt ihr euch wieder entscheiden, ob ihr mit den anderen Dossier-Missionen weitermacht. Solltet ihr bereits alle abgearbeitet haben, könnt ihr Nebenaufgaben oder Loyalitätsmissionen erledigen.

Sowie ihr insgesamt fünf Aufträge, Dossier- oder Loyalitätsmissionen erledigt habt, geht der Kampf gegen die Kollektoren mit der Aufgabe Mass Effect 2: Kollektorenschiff weiter.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Mass Effect 2.

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare