Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mechner zufrieden mit Prince of Persia

Er mag die neue Ausrichtung

Prince of Persia-Erschaffer Jordan Mechner ist zufrieden mit der neuen Richtung, in die Publisher Ubisoft die Reihe führt.

"Ich bin sehr aufgeregt über das neue Spiel und froh, dass sie eine andere Richtung einschlagen", so Mechner auf der Comic Con. "Ich denke, es ist absolut schön. Es hat dieses romantische, schöne Feeling, dass meiner Meinung nach mehr zum ursprünglichen Geist von Prince of Persia passt. Es ist sehr ambitioniert, spektakulär und phantastisch. Ich mag es."

Zuvor hatte Mechner durchaus Kritik im Hinblick auf Teile der Reihe geäußert, an denen er nicht beteiligt war. Das trifft vor allem auf Warrior Within zu, allerdings habe man seine Kommentare aus dem Kontext gerissen.

"Ich sagte etwas, das an vielen Orten wiederholt wurde", so Mechner. "Ich mag es nicht, ein spezielles Spiel zu kritisieren. Ich wollte damit lediglich sagen, dass dieser Stil nicht mein Stil war. Ich möchte darauf auch nicht weiter eingehen. Ich konzentriere mich lieber auf das Positive und hoffe, der neue Teil wird der beste."

Mechner selbst werkelt derzeit an der Verfilmung von Prince of Persia, in der unter anderem Jake Gyllenhaal als Prinz zu sehen sein wird. In weiteren Rollen sind außerdem Ben Kingsley und Alfred Molina mit von der Partie. "Ich bin vom Casting begeistert", sagte Mechner dazu.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare