Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Metal Gear Online: Konami kann 'keine permanente Lösung' anbieten

Und entschuldigt sich für Probleme

Nachdem die Veröffentlichtung des Gene Expansion Packs für Metal Gear Online zahlreiche Probleme verursachte, hat sich Konami nun öffentlich dafür entschuldigt.

Der hohe Traffic führte unter anderem zu Problemen mit dem Login. Außerdem musste man den MGO-Shop schließen, nachdem Zahlungen von Kunden falsch bearbeitet wurden. Diejenigen, denen man zuviel Geld abzog, sollten inzwischen wieder eine Rückerstattung erhalten haben.

"Wir haben zahlreiche Korrekturen vorgenommen, seit die Probleme anfingen. Unglücklicherweise gibt es derzeit keine permanente Lösung, die wir ankündigen können", heißt es von Seiten Konamis.

"Wir tun unser Möglichstes, um eine dauerhafte Lösung für diese Probleme schnellstmöglich anbieten zu können", fügte man hinzu.

Weitere Einzelheiten erfahrt Ihr in unserem Test zu Metal Gear Online.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare