Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Metro: Last Light Kapitel 4 Reich, Kapitel 5 Trennung

Komplettlösung Metro: Last Light Kapitel 4 und 5: Pawel wird entführt, aber ihr schleicht euch ungesehen durch das Gebiet von Reich.

Metro: Last Light Komplettlösung

Kapitel 04: Reich

Bevor ihr Pawel die Rolltreppen rechts ums Eck eures Startpunktes nach oben folgt, sammelt ihr noch das einzige Dokument im Kapitel ein, das auf dem Schreibtisch am Ende der Ebene liegt. Oben bleibt ihr Pawel dicht auf den Fersen, der sich langsam durch die Faschistenversammlung des Reichs einen Weg bahnt. Sobald eine Wache die Versammlung unterbricht, euren Ausbruch verkündet und Pawel kurz darauf das Feuer eröffnet und zu rennen beginnt, rennt, springt und kriecht ihr ihm hinterher, bis ihr dem Reich entkommen seid.

Kapitel 05: Trennung (Flucht)

Sowie ihr mit dem Schienenfahrzeug die „Endstation" erreicht habt, steigt ihr aus und folgt Pawel, bis er ein Rohr entdeckt. Bevor ihr ihm zum Rohr hoch verhelft, sammelt ihr noch schnell links in der Nische die Munition in der Kiste hinter den Überresten der Mauer ein. Anschließend versteckt ihr euch hinter den Mauerresten, die rechts neben dem Rohr aufragen, in das Pawel gekrochen ist.

Nachdem Pawel erwischt wurde und die beiden Wachen den Tunnel in die Richtung absuchen, aus der ihr gekommen seid, könnt ihr euer Versteck wieder verlassen und entweder die beiden Wachen ausschalten und plündern oder direkt in den Hangar weiterschleichen. In der Halle geht ihr am besten direkt hinter der ersten Kiste links in Deckung und wartet darauf, dass der Kranführer samt Arbeitsgerät verschwindet und die Wache rechts an der Wand zuerst zur Kochstelle und dann bis zum Eingang vorkommt.

Während ihr wartet, könnt ihr mit einem gut gezielten Schuss die Hängelampe in der Raummitte sowie die Glühbirne links an der Wand ausschalten. Ist die Wache am Eingang angekommen, könnt ihr ihr ebenfalls das Licht ausknipsen oder gleich links weiter den Brettersteg hochschleichen, um auf die andere Seite der Barrikade zu springen.

Dort lauft ihr entlang der Wand weiter, geht zwischen den beiden Regalen hindurch und hinter dem Letzten in Deckung, damit euch die Patrouille nicht erspäht. Passt den Moment ab, an der sie sich im vorderen Bereich des Hangars aufhält, und zerballert dann die Glühbirne an der Wand gegenüber. Eine Wache, die eine Ebene höher steht, hört zwar den Krach, geht ihm aber nicht weiter nach.

Behaltet dann die Tür vom sicheren Versteck hinter dem Regal aus im Auge und wartet, bis ihr zwei Wachen in den Nebenraum gehen seht. Dann könnt ihr geradeaus in den Bau hineinschleichen. Im Inneren sitzt rechts ein Soldat auf einem Sofasessel, der euch aber nicht erspäht, wenn ihr geradeaus die Treppe hochschleicht. Wollt ihr die Puste, die neben ihm auf dem Sofa liegt, müsst ihr ihn ausschalten.

Im oberen Stockwerk dreht ein Wachmann auf dem Balkon ständig seine Runden und ein weiterer Wachmann pendelt zwischen der Konsole rechts vor euch und dem Nebenraum hin und her. Wartet, bis sich beide Wachen vom Kontrollpult entfernen, und schleicht dann von der Treppe gerade aus hinter die Kiste mit der Knarre vor euch und dann weiter zum Pult. Darauf findet ihr das erste Dokument des Kapitels. Schnappt es euch und geht die Treppe dann wieder runter.

Unten spät ihr durch das Loch in der Wand. Passt den Zeitpunkt ab, an dem die beiden Wachen vor dem Ofen stehen oder der Zweite die wunderschöne Wand nebenan bewundert. Dann muss alles schnell gehen: Dreht die Glühbirne gleich links nach dem Wanddurchbruch heraus, verlasst den Bau durch die Gittertüren links und marschiert direkt hinter das erste Regal und gleich weiter zum weiter zum Zweiten. Wenn ihr in einem Zug durchmarschiert, ertappen euch die Wachen nicht.

Hinter dem Regal pustet ihr die Öllampe über euch aus und geht dann die Treppe hinter euch hoch. Achtung: Die Wache, die auf dem Balkon beim Kontrollpult mit dem Dokument patrouilliert, kann euch dort noch erwischen. Späht also auf den letzen Stufen vorm Treppeneck zwischen der aufgebockten Lock hindurch und wartet den Zeitpunkt ab, an dem die Wache weggeht. Dann könnt ihr der Treppe bis zur Tür hoch folgen.

Sobald ihr oben die Tür aufstoßt, überrascht ihr einen Mann beim Lesen, der sich allerdings sofort ergibt. Ihr habt die Möglichkeit, ihn einfach unbehelligt zu lassen (er wird euch nicht verpfeifen), ihn auszuknocken oder zu töten. Ihm direkt gegenüber, liegt das zweite und letzte Dokument des Kapitels auf der Komode.

Verlasst anschließend den Raum links durch die Tür, geht am Scheinwerfer vorbei die Treppen hinunter und dann gleich links. Dort liegt ein Kästchen mit weiterer Munition. Habt ihr sie eingesteckt, kriecht ihr in den Schacht, den der Scheinwerfer so herrlich unauffällig bestrahlt. Habt ihr es bis dahin geschafft, ohne eine Wache zu töten oder entdeckt zu werden, erhaltet ihr den Erfolg „Unsichtbarer Eindringling".

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Metro: Last Light - Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare